nach oben
Mittwoch, 19.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Januar 2011

 1 2 3 4 .... 21 22 23 
Neuer Hygiene-Skandal im Klinikum Fulda 17.01.2011

Erst Salmonellen, dann Legionellen und jetzt Blutreste am OP-Besteck

Erst Salmonellen, dann Legionellen und nun erneut ernsthafte Probleme mit der Sauberkeit. Über dem Klinikum Fulda ziehen wieder einmal dunkle Wolken auf. Blutreste und Flugrost wurden wiederholt an OP-Instrumenten entdeckt. Jetzt zieht das Krankenhaus Konsequenzen.

Weiterlesen
Erst süppeln, dann werfen 17.01.2011

1000 Piccoloflaschen säumen Weg von Mutter und Tochter

Jahrelang dreimal in der Woche beim Autofahren Piccolöchen leeren und anschließend aus dem Fenster werfen macht unterm Strich: Gut 1000 Flaschen entlang der stets gleichen Straße - schätzt die Polizei. Für Mutter und Tochter, die munteren Piccolo-Werfer, kann das Sekt-Vergnügen nun sehr teuer werden.

Weiterlesen
Hochwasser in Bayern 17.01.2011

Würzburg kommt glimpflich davon – Donaupegel sinkt

Am Untermain steigen die Pegel weiter, an der Donau geht das Hochwasser langsam wieder zurück. Im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld blieb der Scheitel unter der kritischen Marke. In Regensburg hat bereits das große Aufräumen nach der Flut begonnen.

Weiterlesen
A3 Höhe Aschaffenburg 17.01.2011

40-Tonner kracht in Transporter und Lastwagen - Ein Schwerverletzter

Bei einem Auffahrunfall zwischen einem Sattelzug, einem Kleintransporter-Gespann und einem weiteren Lastwagen sind am Montagmittag auf der A3 bei Aschaffenburg ein Lkw-Fahrer schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

Weiterlesen
Hochwasser 17.01.2011

Katastrophentourismus an den Dämmen

Katastrophentourismus auf Hessisch: Etliche Schaulustige machen der Feuerwehr an den Dämmen das Leben schwer. Absperrgitter sollen die Wasser-Gaffer auf Abstand halten. Denn die neugierigen Touristen könnten gefährlich werden und Dämme zum Brechen bringen

Weiterlesen
Prio-2-Artikel 17.01.2011

Rotkreuzball: Mit Frank Sinatra übers Parkett

Rotkreuzkreisvorsitzender Eberhard Sinner hatte Recht: Die zahlreichen Gäste des Rotkreuzballs am Samstagabend in der festlich geschmückten Aula der Realschule Marktheidenfeld waren fit. Sinner hatte in seiner Begrüßung vermutet, dass es das intensive Schneeschaufeln der vergangenen Wochen gewesen war, dass die Gäste der Benefizveranstaltung für die Arbeit des Roten Kreuzes für den Tanzabend gestählt hatte.

Weiterlesen
Glattbach 17.01.2011

Umgekippter Fleischtransporter sorgt für Behinderungen

Ein mit Schweinehälften beladener Klein-Lkw ist in der Nacht zum Montag auf der Staatsstraße 2309 in Höhe Glattbach umgestürzt. Gegen 4 Uhr war ein 23-Jähriger dort mit einem 7,5 Tonner in Richtung Johannesberg unterwegs.

Weiterlesen
Wertheim 17.01.2011

Schäden gehen in die Millionen

Als sich am Freitag das Mittwochs-Hochwasser aus der Wertheimer Altstadt zurückgezogen hatte, ist das vorläufige Ausmaß der Zerstörung offenbar geworden. Besonders bitter für Stadtverwaltung und betroffene Anwohner: Die Versicherungen zahlen entweder nicht oder verlangen so hohe Prämien und Eigenbeteiligungen, dass sich eine Police kaum rechnet. So bleiben viele auf den Kosten der Flut sitzen.

Weiterlesen
Freudenberg 17.01.2011

Freudenbergs Wand besteht erste Bewährungsprobe

In Wertheim gehen die Schäden durch das Hochwasser in die Millionenhöhe, Freudenberg kann sie quasi aus der Portokasse bezahlen: Die Stadt blieb hinter ihrem neuen Hochwasserschutz von den Fluten des Mains verschont. Bürgermeister Heinz Hofmann schätzte den Schaden an Gebäuden am Freitag auf 30 000 Euro.

Weiterlesen
Freudenberg 17.01.2011

Freudenbergs Wand besteht erste Bewährungsprobe

In Wertheim gehen die Schäden durch das Hochwasser in die Millionenhöhe, Freudenberg kann sie quasi aus der Portokasse bezahlen: Die Stadt blieb hinter ihrem neuen Hochwasserschutz von den Fluten des Mains verschont. Bürgermeister Heinz Hofmann schätzte den Schaden an Gebäuden am Freitag auf 30 000 Euro.

Weiterlesen