nach oben
Donnerstag, 20.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von März 2010

 1 2 3 4 .... 30 31 32 
Frammersbach 16.03.2010

Nach Raubüberfall in Frammersbach - Polizei veröffentlicht Phantombild

Von dem Täter, der am Freitagabend den ALDI-Markt in der Gewerbestraße überfallen hat, liegt zwischenzeitlich ein Phantombild vor. Die Polizei bitten um Hinweise auf die gesuchte Person.

Weiterlesen
Klingenberg-Trennfurt 16.03.2010

Anhänger schaukelt sich auf – Mitsubishi landet auf dem Dach

Verhältnismäßiges Glück hatte ein Autofahrer am Dienstag Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der B469 bei Trennfurt. Gegen acht Uhr war der Mitsubishi-Fahrer mit einem mit Holz beladenen Anhänger in Fahrtrichtung Miltenberg unterwegs. Am Ende der Ausbaustrecke schaukelte sich vermutlich der Anhänger auf und brachte das Auto von der Fahrbahn ab.

Weiterlesen
Würzburg 16.03.2010

In 17 Minuten war Würzburg zerstört

Der 16. März 1945 ist ein milder Vorfrühlingstag gewesen. Die Nachmittagsvorstellungen in den Kinos waren gut besucht, viele Frauen und Kinder nutzten das schöne Wetter für Spaziergänge am Main und im Hofgarten. Nichts deutete darauf hin, dass dieses Datum für immer mit der größten Katastrophe in der Geschichte der Stadt verbunden sein würde.

Weiterlesen
Miltenberg 16.03.2010

Derbe Provokation mit einem Augenzwinkern

Die Blutjungs haben gerufen und Scharen von Fans sind ihnen am Freitagabend ins Big Mama gefolgt. Verständlich, denn wer die Band aus dem Raum Aschaffenburg kennt, weiß, dass bei ihren Konzerten erstklassiger »Splatterpop« geboten wird. So nennen sie ihren Stil aus Pop, Rock, Punk und provokanten Texten.

Weiterlesen
Miltenberg 16.03.2010

Spielbetriebsvorstand dringend gesucht

Die Mitglieder des Miltenberger Spielvereins (MSV) müssen noch einmal ran: Am Freitag, 9. April, wird der nächste Anlauf unternommen, einen kompletten Vorstand zu wählen. In der Hauptversammlung am Freitagabend im Sportheim gelang dies nicht.

Weiterlesen
Miltenberg 16.03.2010

Stichwort: Glockensachverständiger

Ein Glockensachverständiger berät Gemeinden und wird vom bischöflichen Bauamt eingeschaltet, wenn Reparaturen an Türmen und Geläuten anstehen. Wenn Türme Risse haben, klärt er zum Beispiel, ob sie auf die Glocken zurückzuführen sind. Wie jetzt in Miltenberg erstellt er Konzepte zur Läuteverordnung oder berät glockenmusikalisch bei neuen Geläuten oder Ergänzungen. Er hilft bei der Pflege historischen Glocken. Siegfried Issig aus Hettstadt ist seit 21 Jahren amtlicher Glockensachverständiger für die Diözese Würzburg.

Weiterlesen
Unterstützung 16.03.2010

Hintergrund: Traum vom Sportheim scheint geplatzt

Ein neues Sportheim, wie es sich die Mitglieder des Miltenberger Spielvereins wünschen, scheint nicht realisierbar zu sein. Wie Finanzvorstand Andreas Kotschy in der Mitgliederversammlung am Freitag sagte, sei das Vorhaben trotz zugesagter großzügiger Finanzspritze der Stadt und hohen Eigenleistungen der Mitglieder derzeit illusorisch. Der Grund: Der Verein erziele keine nachhaltigen Überschüsse aus dem Wirtschaftsbetrieb.

Weiterlesen
Miltenberg 16.03.2010

Süßer die Glocken nun klingen

Wunderschöne, mehrstimmige Melodien kann man den Glocken der Pfarrkirche Sankt Jakobus entlocken. Das hat am Samstagmorgen Siegfried Issig (58), Glockensachverständiger der Diözese Würzburg, den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats gezeigt. Er hat für die Pfarrei eine Läuteverordnung aufgestellt, die ab sofort besser die Klangvielfalt der Glocken ausschöpfen soll.

Weiterlesen
Hanau 16.03.2010

Ehrenamtliche begleiten Senioren

Wer gesundheitlich oder in der Mobilität eingeschränkt ist, aber trotzdem gerne an den Veranstaltungen und Ausflügen des Hanauer Seniorenbüros teilnehmen möchte, kann künftig darauf vertrauen, dass ihm eine Begleitung zur Seite gestellt wird, die das Seniorenbüro organisiert. Diese Unterstützung baut auf ein Patensystem durch Ehrenamtliche und Familienangehörige.

Weiterlesen
Seligenstadt 16.03.2010

Ausweise und Listen zur Jugendsammelwoche

Einen Informationsabend zur Jugendsammelwoche bietet die Stadt Seligenstadt am heutigen Dienstag interessierten Jugendlichen an. Wer vom 19. bis zum 28. März unter dem Motto »für eine aktive und gute Kinder- und Jugendarbeit« des hessischen Jugendrings unterwegs sein und Spenden für die Jugendarbeit in den Vereinen sammeln will, ist um 18.30 Uhr in der Jugendbegegnungsstätte in der Steinheimer Straße 47 b willkommen.

Weiterlesen