nach oben
Mittwoch, 14.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Februar 2015

 1 2 3 4 .... 14 15 16 
Würzburg 16.02.2015

Am Würzburger Ostbahnhof halten ab 2018 wieder die Züge

Der letz­te Pas­sa­gier stieg 1987 aus: Seit dem hält am Würz­bur­ger Ost­bahn­hof kein Zug mehr. For­de­run­gen nach ei­ner Wie­de­r­er­öff­nung des Hal­te­punkts an der St­re­cke Würz­burg Ans­bach stie­ßen zu­nächst auf we­nig Wi­der­hall. Weil er nach Be­rech­nun­gen täg­lich »nur« von 700 Fahr­gäs­ten ge­nutzt wür­de, hät­te die Stadt Würz­burg sich mit 2,4 Mil­lio­nen Eu­ro be­tei­li­gen müs­sen. Jetzt gibt es ein Son­der­fi­nan­zie­rung­s­pro­gramm mit der Aus­sicht, dass der Frei­staat 2,1 Mil­lio­nen Eu­ro über­nimmt.

Weiterlesen
Lohr am Main 16.02.2015

17. Februar

1570: Auf dem Schei­ter­hau­fen in Lohr wer­den drei He­xen ver­brannt.
1907: Meh­re­re Da­men aus Würz­burg grün­den im Loh­rer Frau­en­k­los­ter ei­nen Mäd­chen­schutz­ve­r­ein, der Di­enst­mäd­chen und le­di­gen Ar­bei­te­rin­nen sonn- und fei­er­tags Un­ter­hal­tung bie­ten soll, um sie »von lie­der­li­chem und las­ter­haf­tem Um­gang fern­zu­hal­ten«.

Weiterlesen
Schweinheim (Aschaffenburg) 16.02.2015

Vortrag: »Tomaten erfolgreich anbauen«

ASCHAF­FEN­BURG. »To­ma­ten er­folg­reich an­bau­en« heißt ein Vor­trag, den der Obst- und Gar­ten­bau­ve­r­ein Schwein­heim am Don­ners­tag, 19. Fe­bruar, um 19 Uhr im Pfarr­saal von St. Matt­häus, Matt­häus­stra­ße 14, an­bie­tet. Es spricht Gärt­ner­meis­ter Pe­ter Lud­wig.

Weiterlesen
Breunsberg 16.02.2015

Notfalldienste

NO­T­RUF
Po­li­zei: Tel. 1 10
Feu­er­wehr: Tel. 1 12
Ret­tungs­leit­s­tel­le: Tel. 1 12, Not­arzt (bei akut le­bens­be­droh­li­chen Er­kran­kun­gen) und Kran­ken­trans­port
Gift­no­t­ruf: Tel. 09 11 / 3 98 24 51
Te­le­fon­seel­sor­ge: Tel. 08 00 / 1 11 01 11 oder 08 00 / 1 11 02 22 (ge­büh­r­en­f­rei)
Frau­en­no­t­ruf (Se­f­ra): Tel. 0 60 21 / 2 47 28

Weiterlesen
Aschaffenburg 16.02.2015

Mauersturz beim Pinkeln, Spuckattacke, Faustschläge

Ein Blick ins Einsatz-Protokoll der Aschaffenburger Polizei

Alkohol und Narretei: Eine Kombination, die die Aschaffenburger Polizei am Faschingswochenende mächtig auf Trab gehalten hat. Ein stürzender Mauerpinkler in Kleinostheim, eine spuckende Disco-Besucherin in Aschaffenburg oder ein renitenter Faschingsfreund in Heimbuchenthal, der die Sicherheitsleute mit Glasscherben bedrohte - Hier gibt die Aschaffenburger Polizei einen Einblick in ihr Einsatz-Protokoll:

Weiterlesen
Darmstadt 16.02.2015

Tödliche Schüsse im Wald: Mann gesteht vor Gericht Schüsse auf Ex-Freundin

Prozess

Einem Mann aus Babenhausen wird vorgeworfen, seine Ex-Freundin im Streit mit drei Schüssen getötet zu haben. Der Grund soll Eifersucht gewesen sein. Der 54-Jährige steht wegen Mordes vor Gericht.

Weiterlesen
Mombach 16.02.2015

Schiersteiner Brücke: Autobahn-Teilstück wieder offen

Nach Sperrung

Knapp eine Woche nach der Sperrung der Schiersteiner Brücke ist zumindest ein nahe gelegenes Teilstück der Autobahn 643 wieder für den Verkehr freigegeben.

Weiterlesen
Odenwald 16.02.2015

Gefängnis-Seelsorger: Mit spirituellen Worten gegen radikale Islamisten

Odenwälder kämpft gegen den Hass

Inhaftierte radikale Salafisten hält Husamuddin Meyer für eine «Zeitbombe». Der aus dem Odenwald stammende Gefängnisseelsorger will den Hass bekämpfen. Er fordert aber mehr Betreuung für Muslime - auch nach Entlassung aus dem Knast.

Weiterlesen
Breuna 16.02.2015

Staatssekretär Dippel verliert Doktortitel

Einspruch angekündigt

Nach einem anonymen Hinweis lässt der hessische Sozial-Staatssekretär Wolfgang Dippel (CDU) seine Doktorarbeit überprüfen. Die Uni Kassel kommt zum Ergebnis: ein Plagiat. Das will der Staatssekretär nicht auf sich sitzen lassen.

Weiterlesen
München 16.02.2015

Betrunkener stürzt in Gleisbett und wird von U-Bahn schwer verletzt

Retter springen 31-Jährigem zu Hilfe

Ein betrunkener Mann ist in einer Münchner U-Bahn-Station auf die Gleise gestürzt und durch einen einfahrenden Zug schwer verletzt worden. Zwei Augenzeugen sprangen ihm zu Hilfe und mussten sich selbst in Sicherheit bringen.

Weiterlesen