nach oben
Mittwoch, 19.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Juni 2010

 1 2 3 4 .... 25 26 27 
In Frankfurt/Main vor Gericht 15.06.2010

Alten Mann betäubt und beraubt: Mehrere Jahre Haft

Weil er einen alten Mann mit einem Schlafmittel betäubt und ihm dann die Geldbörse abgenommen hatte, ist ein Altenpfleger am Dienstag vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Weiterlesen
Passionsspiele in Oberammergau 15.06.2010

Schwacher Euro hilft Oberammergau – Kommen die Amerikaner doch?

Jesus stirbt in Oberammergau eindrucksvoll den Kreuzestod, doch die Amerikaner kommen nicht. Lange hatte es den Anschein, als ob die Besucher aus den USA – traditionell große Fans der Passionsspiele – diesmal ausblieben. Doch der schwache Euro könnte dies ändern.

Weiterlesen
Interview 15.06.2010

Jesus-Darsteller hat Lampenfieber

Wenn Frederik Mayet (30) im Mai zum ersten Mal in der Hauptrolle der weltberühmten Passionsspiele von Oberammergau vor Publikum spielt, wird er spürbar nervös sein, wie er bekennt. Im Laufe seiner rund 50 Auftritte hofft er jedoch, immer sicherer zu werden, ohne dass Routine aufkommt. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa äußert sich der Christus-Darsteller zu seiner Rolle.

Weiterlesen
Passionsspiel-Regisseur im Gespräch 15.06.2010

»Jesusu war nicht Befehlsempfänger seibnes Vaters«

Für den Regisseur der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele ist Christus kein Leidender. »Ich sehe Jesus nicht als Leidensmenschen. Er hat selbst gehandelt und war nicht Befehlsempfänger seines Vaters«, sagte Christian Stückl im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa über sein Verständnis der Hauptrolle in dem Spiel vom Sterben Jesu Christi.

Weiterlesen
Passionsspiele in Oberammergau 15.06.2010

»Total im Plan« – Oberammergau fiebert Passion entgegen

Frederik Mayet will gar nicht an den 15. Mai denken. »Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn ich mir vorstelle, mit Dornenkrone auf dem Kopf und blutüberströmt am Kreuz zu hängen«, sagt der junge Schauspieler.

Weiterlesen
HINTERGRUND 15.06.2010

Die Passion – 2500 Mitwirkende, 500 000 Zuschauer

Ein oberbayerisches Dorf mit 5000 Einwohnern bringt 2500 Mitwirkende auf oder hinter die Bühne und führt an 102 Tagen vor fast einer halben Million Zuschauer die berühmtesten Passionsspiele der Welt auf.

Weiterlesen
HINTERGRUND 15.06.2010

Die Geschichte der Passionsspiele

Die Erfolgsgeschichte der Oberammergauer Passionsspiele ist untrennbar mit der Pest im Dreißigjährigen Krieg verbunden.

Weiterlesen
Passionsspiele in Oberammergau 15.06.2010

Ein Jesus in Lederhosen gegen den schwarzen Tod

Monatelange Proben, Ärger im Dorf um die Aufführung: Eine jahrhundertelange Tradition ist wieder zu beschauen. Alle zehn Jahre wieder verwandelt sich das kleine Dorf Oberammergau in eine wahre Pilgerstätte. Tausende wollen die Passionsspiele seit der Premiere vor vier Wochen hautnah miterleben.

Weiterlesen
Umfrage unter bayerischen Wirten 15.06.2010

Rauchverbot? Ist mir doch egal

In den bayerischen Lokalen gewinnen seit der Aufweichung des Nichtraucherschutzes nach einer Umfrage die Raucher wieder die Oberhand. Nur 65,3 Prozent der Gaststätten seien derzeit noch rauchfrei, berichtete der Verein Pro Rauchfrei am Dienstag in Nürnberg unter Berufung auf eine Umfrage unter 7245 bayerischen Wirten.

Weiterlesen
Frankfurt/Großheubach 15.06.2010

Familienvater aus Großheubach stirbt nach Unfall am Frankfurter Flughafen

Nach einem schweren Unfall am Frankfurter Flughafen ist ein Familienvater aus Großheubach (Kreis Miltenberg) an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der 36-Jährige war gemeinsam mit seiner Frau, seinem Schwiegervater und seinem fünf Jahre alten Sohn am Dienstagmorgen auf dem Weg zum Flughafen, als er auf einen möglicherweise unbeleuchteten Sattelzug prallte.

Weiterlesen