nach oben
Mittwoch, 14.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Oktober 2009

 1 2 3 .... 24 25 26 27 28 29 
Aschaffenburg 14.10.2009

Neuer Elternbeirat in Hefner-Alteneck

Die Wahl des
Elternbeirats für das Schuljahr 2009/10 an der Hefner-Alteneck-Volksschule hat folgendes Ergebnis gebracht: Vorsitzender ist Dirk Faust, sein Stellvertreter Hans-Joachim Olm, Schriftführerin Susanne Panda, Kassiererin Christiane Olschewski. Als Beisitzer fungieren Carmen Gumbel, Gabriele Heil, Jürgen Kraus, Beatrix Sensburg und Katrin Tobias-Güzel. red

Weiterlesen
Leserbriefe 14.10.2009

Schulstunden: Thema am Kochen halten

Ich möchte den Eltern und dem Main-Echo gratulieren für das Bemühen, den Schulstundenausfall zu protokollieren, um so das Thema in der öffentlichen Diskussion zu halten.
Denn was nützt es in einem förderalistischen System, die Bildung zur Chefsache zu machen, Bildungsgipfel einzuberufen, Kultusministerkonferenzen abzuhalten und sonstige Bekenntnisse zur Bildung abzugeben? Man muss wollen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.10.2009

Unicef-Aktion zum Tag der Kinderrechte

Die Unicef-
Arbeitsgruppe informiert zum Tag der Kinderrechte am Samstag, 21. November, in der Sandgasse mit einem Aktionsstand über das Thema Kinderrechte.Wie die Veranstalter mitteilen, sind Interessierte eingeladen, sich vor dem Aktionstag »kreativ mit dem Thema auseinanderzusetzen und so einen wichtigen Dialog zu fördern«. red

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.10.2009

Aqua-Aerobic auch für Nichtschwimmer

Neue Kurse für Jung und Alt gibt es im Aschaffenburger Hallenbad. Bei der »Baby- und Kleinstkind-Wassergewöhnung« etwa lernt das Kind nicht schwimmen, sondern wird auf das »Schwimmenlernen« vorbereitet. Darüber hinaus sollen Bewegungsanreize im Wasser die Entwicklung fördern.

Weiterlesen
Peter Freudenberger 14.10.2009

Kommentar: Farbe bekennen

Dass die Wirtschaftskrise Aschaffenburg so rasch in Bedrängnis gebracht hat, erschreckt. Die Stadt hatte das Tal zu Beginn des Jahrtausends besser gemeistert als viele andere Kommunen. Sie gilt als »reich«.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.10.2009

Kein Geld für neue Projekte

Kein Geld mehr für die Bahnparallele im Haushalt, die Fertigstellung der Ringstraße verschiebt sich um ein Jahr, und ob sich die Sanierung der Berufsschulen im geplanten Tempo verwirklichen lässt, ist unklar. Die Finanzkrise hat die Stadt Aschaffenburg überraschend schnell und hart getroffen. Der Hauptsenat des Stadtrats nahm’s am Montag schweigend zur Kenntnis.

Weiterlesen
Prio-2-Artikel 14.10.2009

Hintergrund: Zirkus Flic-Flac

Der Zirkus Flic-Flacwurde 1989 von dem Artisten Benno Kastein, Ehemann von Scarlett Kastein-Kaiser, in Isselburg bei Bocholt gegründet. Das Konzept ist die Fortentwicklung des traditionellen Zirkus zur Show, mit einer Mischung aus Artistik, Komik und Parodie, begleitet von Multimedia-Technik. Daher hat Flic-Flac mehr Techniker beschäftigt als andere Zirkusse dieser Größe. Momentan sind es 100 Beschäftigte, davon 40 Artisten. Kreativer Kopf ist Benno Kastein, während sich seine Frau um die Verwaltung kümmert.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.10.2009

Die soziale Frage im Blick

Die evangelische Kirche in Aschaffenburg befasst sich in den kommenden Wochen verstärkt mit der sozialen Frage. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln, so teilte jetzt das Dekanat mit, soll das Spannungsfeld zwischen Politik, Wirtschaft und Wohlfahrt beleuchtet werden.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.10.2009

Kinderkurs Stadtbilder

»Aschaffenburger Stadtbilder« lautet das Thema des Kinderworkshops, den Kunstvereins-Mitarbeiterin Magdalena Beetz am Samstag, 17. Oktober, von 11 bis 16 Uhr, im Kunstlanding in der Landingstraße anbietet. Die Veranstaltung des Neuen Kunstvereins läuft in der Reihe »Kinderlanding«. Sie ist Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung Grenzland, die noch bis zum 15. November zu sehen ist. red

Weiterlesen
Aschaffenburg/​Frankfurt 14.10.2009

Uhrmacher - das gibt's noch

In der Freizeit fährt Simon Hock gern flott Motorrad. Doch als Beruf hat sich der 23-jährige Aschaffenburger eine Tätigkeit ausgesucht, bei der es vor allem auf Ruhe und Konzentration ankommt - das Uhrmacherhandwerk. Jetzt hat der junge Mann die Gesellenprüfung an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg als Innungsbester der 22 Absolventen aus ganz Bayern und Hessen bestanden.

Weiterlesen