nach oben
Mittwoch, 19.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von März 2014

 1 2 3 4 .... 18 19 20 
Kommunalwahl in Bayern 14.03.2014

Mehr Kandidaten, mehr Listen, mehr Briefwähler

Bundesweit werden sich am Sonntag alle politisch interessierten Augen auf München richten. Nicht nur in der Landeshauptstadt, sondern bayernweit stoßen die Kommunalwahl auf größeres Interesse als 2008.

Weiterlesen
Polizei ermittelt auf Hochtouren 14.03.2014

Radfahrer findet tote Frau in Hanau

Ein Radfahrer hat in der Nacht zum Freitag am Mainufer bei Hanau eine tote Frau gefunden. Sie lag auf einem Radweg in der Nähe der Kesselstädter Schleuse, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag in Hanau mitteilte. Wer die Tote ist, war zunächst völlig unklar.

Weiterlesen
Öffentlicher Nahverkehr in Frankfurt betroffen 14.03.2014

Warnstreiks im öffentlichen Dienst – Massive Auswirkungen möglich

Verdi droht für die kommende Woche mit Warnstreiks im öffentlichen Dienst der hessischen Kommunen. Vor allem in Kassel und Frankfurt müssen die Bürger mit Behinderungen rechnen.

Weiterlesen
Landratsamt mahnt Autofahrer zur Vorsicht 14.03.2014

Kreis Miltenberg: Liebestolle Lurche in Lebensgefahr

Tau­sen­de lie­be­stol­le Krö­ten, Frö­sche und Mol­che wan­dern in den nächs­ten Ta­gen wie­der zu ih­ren Laich­ge­wäs­sern und wer­den da­bei auch Stra­ßen über­que­ren.

Weiterlesen
Großostheim 14.03.2014

Großostheim: CSU-Kandidat Jakob wird Favoritenrolle gerecht

Her­bert Ja­kob (CSU) ist sei­ner Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­recht ge­wor­den und zum neu­en Bür­ger­meis­ter von Großost­heim ge­wählt wor­den. Nach der Aus­zäh­lung der 21 Stimm­be­zir­ke ve­r­ei­nig­te der 54-Jäh­ri­ge 67,3 Pro­zent der ab­ge­ge­be­nen Stim­men auf sich. Deut­lich da­hin­ter la­gen sei­ne Her­aus­for­de­rer Bet­ti­na Göl­ler (SPD, 19,9 Pro­zent) und Alex­an­der Mül­ler (Jun­ge Lis­te, 12,8 Pro­zent). Die Wahl­be­tei­li­gung lag nur bei 54,9 Pro­zent.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Alzenau 14.03.2014

Freie Wähler holen dritten Sitz

Die Sitz­ver­tei­lung nach der ges­t­ri­gen Wahl im Al­ze­nau­er Stadt­rat ist fast iden­tisch mit der von 2008.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Mainaschaff 14.03.2014

Mainaschaffer bestätigen Horst Engler klar im Amt

Um 18.35 Uhr hat es ges­tern Abend fest­ge­stan­den: Horst Eng­ler bleibt Bür­ger­meis­ter der 8712 Ein­woh­ner zäh­l­en­den Ge­mein­de Mai­na­schaff. Knapp 75,94 Pro­zent der Stim­men konn­te Eng­ler, der er­neut als Par­tei­lo­ser auf der CSU-Lis­te kan­di­diert hat­te, für sich ver­bu­chen. Her­aus­for­de­rer Heinz-Gün­ter Ot­to (SPD) er­hielt 24,06 Pro­zent.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Schöllkrippen 14.03.2014

73 Prozent: Reiner Pistner (FWG) triumphiert in Schöllkrippen

Im Markt Sc­höllkrip­pen mit sei­nen Orts­tei­len Sch­nep­pen­bach und Hof­städ­ten ist Rei­ner Pist­ner (FWG) ges­tern mit gro­ßer Mehr­heit als Bür­ger­meis­ter wie­der­ge­wählt wor­den. Pist­ners Kon­tra­hent Klaus El­säs­ser (CSU) be­kam 26,8 Pro­zent der ab­ge­ge­ben Stim­men. Die Wahl­be­tei­li­gung lag bei 64 Pro­zent.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.03.2014

Wechselbad der Gefühle

Span­nung im Licht­hof des Aschaf­fen­bur­ger Rat­hau­ses: Trotz opti­mis­ti­scher Er­war­tung hat sich das Aus­zäh­len der ins­ge­s­amt 81 Stimm­be­zir­ke lan­ge hin­ge­zo­gen, bis 22.15 Uhr zeich­ne­te sich noch kein ver­läss­li­ches Bild über die Sitz­ver­tei­lung im künf­ti­gen Stadt­rat ab.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Krombach 14.03.2014

Krombach: Peter Seitz feiert sensationellen Sieg

Pe­ter Seitz ist der künf­ti­ge Bür­ger­meis­ter von Krom­bach. Der Kan­di­dat der erst vor we­ni­gen Mo­na­ten ge­grün­de­ten Un­ab­hän­gi­gen Bür­ger­lis­te Krom­bach (UBK) er­reich­te ges­tern sen­sa­tio­nel­le 62,9 Pro­zent der Stim­men. Amts­in­ha­ber Rei­ner Ro­sen­ber­ger (CSU) er­hielt 37,1 Pro­zent und muss nach zwölf Amts­jah­ren den Chef­ses­sel im Rat­haus räu­men. Die Wahl­be­tei­li­gung lag bei 59,4 Pro­zent.

Weiterlesen