nach oben
Sonntag, 23.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Juni 2014

 1 2 3 4 .... 18 19 20 
Darmstadt (dpa) 12.06.2014

Angeblich als zu dick abgelehnte Bewerberin scheitert mit Klage

Eine angeblich als zu dick abgelehnte Bewerberin um einen Führungsposten kann nicht mit einer Entschädigung wegen Diskriminierung rechnen. Die 42-Jährige scheiterte vor dem Darmstädter Arbeitsgericht mit ihrer Klage auf 30 000 Euro.

Weiterlesen
Frankfurt 12.06.2014

Langjähriger »FAZ«-Mitherausgeber Frank Schirrmacher überraschend gestorben

Herzinfarkt

Deutschland hat einen herausragenden Intellektuellen verloren: Der Mitherausgeber der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«, Frank Schirrmacher, ist tot. Der Publizist und Buchautor erlag am Donnerstag in Frankfurt überraschend einem Herzinfarkt, wie ein Verlagssprecher mitteilte.

Weiterlesen
Frankfurt 12.06.2014

Frankfurter Riederwaldtunnel erst 2022 fertig

Autobahn-Lücke

Die Autobahn-Lücke im Frankfurter Osten bleibt noch einige Jahre erhalten. Der seit Jahrzehnten geplante Riederwaldtunnel, der die Autobahnen 66 und 661 miteinander verbinden soll, werde voraussichtlich Ende 2022 fertig, sagten Vertreter des hessischen Verkehrsmanagements Hessen Mobil am Donnerstag.

2 Kommentare Weiterlesen
Maintal 12.06.2014

Verdächtiger freigelassen – Suche nach vermisstem Ehepaar geht weiter

Immer noch keine Leichen gefunden

Im Fall eines spurlos verschwundenen und vermutlich getöteten Ehepaars aus Maintal (Main-Kinzig-Kreis) hat die Polizei die Sonderkommission von fünf auf zehn Ermittler aufgestockt. Die Spurensuche werde fortgesetzt, sagte der Hanauer Oberstaatsanwalt Jürgen Heinze.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Zebulon/Hof 12.06.2014

Oberfränkin in USA als Sexsklavin missbraucht

Per Internet kennengelernt

Die Frau, die im US-Bundesstaat North Carolina fast eine Woche lang als Sexsklavin gefangen gehalten wurde, stammt aus dem Landkreis Hof in Oberfranken. Dies bestätigte am Donnerstag ein Polizeisprecher in Bayreuth.

Weiterlesen
Franken/Bayern 12.06.2014

Junge Skaterin von Raser angefahren und getötet

27-Jähriger bereits wegen Raserei veurteilt

Viel zu schnell fährt ein Autofahrer in Nürnberg auf einer ehemaligen NS-Aufmarschstrecke hin und her. Er erfasst eine junge Inline-Skaterin – sie stirbt. Ihre Schwester muss den Unfall mitansehen.

Weiterlesen
Bad Wörishofen 12.06.2014

Zwölfjährige findet Tasche mit 1635 Euro

70 Euro Finderlohn vom Besitzer

Ein Mädchen hat in Bad Wörishofen im Unterallgäu eine Tasche unter anderem mit 1635 Euro in bar gefunden und bei der Polizei abgegeben. Als Finderlohn erhielt die zwölf Jahre alte Schülerin von dem Besitzer 70 Euro.

Weiterlesen
Berchtesgaden 12.06.2014

Bergwacht legt Telefonkabel zu Forscher – keine OP in der Höhle

Dramatische Rettung in 1000 Metern Tiefe

Auch die Bergwacht Bayern wartete am Freitag mit Spannung drauf, dass der Transport des verletzten Höhlenforschers Westhauser beginnt. Wie lange die schwierig Rettungsaktion dauern könnte, ist nach wie vor unklar. Zumindest die Kommunikation soll aber einfacher werden.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Berchtesgaden 12.06.2014

Transport des Schwerverletzten: Das sind die Risiken

Dramatische Rettung eines Höhlenforschers

Jetzt kommt der wohl schwierigste Teil der Rettungsaktion in der Riesending-Höhle bei Berchtesgaden. Der schwer verletzte Johann Westhauser, der eigentlich auf der Intensivstation behandelt werden müsste, soll aus 1000 Metern Tiefe an die Oberfläche gebracht werden. Die Herausforderungen bei der Rettung:

Dossier zum Thema Weiterlesen
München 12.06.2014

Verwandtenaffäre meldet sich zurück – Allein Spaenle überwies Ehefrau über 600.000 Euro

Rücktrittsforderungen

Die Verwandtenaffäre ist wieder da – und das hat sich Ministerpräsident Seehofer selbst zuzuschreiben. Hätte er die vor einem Jahr versprochene Aufklärung geliefert, hätte er sich auch die neue Aufregung erspart.

5 Kommentare Dossier zum Thema Weiterlesen