nach oben
Montag, 24.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von März 2010

 1 2 3 4 .... 34 35 36 
Aschaffenburg 12.03.2010

Führerschein mit zehn

. Die 23 Schüler der Klasse 4b von der Pestalozzi-Grundschule Aschaffenburg-Schweinheim sind zwar im Durchschnitt erst zehn Jahre alt, doch alle haben bereits einen Führerschein in der Tasche. Und zwar nicht irgendeinen, sondern den Medienführerschein Presse, unterschrieben von Main-Echo-Chefredakteur Claus Morhart. Ihre Theorie- und Praxisprüfung haben die Schüler nach diversen »Fahrstunden« mühelos bestanden.

Weiterlesen
Marktheidenfeld 12.03.2010

Sinnsuche in neuen Räumen

. Noch so jung und schon so ein bewegtes Leben: Gerade mal drei Jahre ist der Ortsverein des CVJM Marktheidenfeld alt und schon zieht er zum zweiten Mal um. Erst vor einem Jahr fanden die Jugendlichen erstmals ein eigenes Zuhause an der Bronnbacher Straße. Nachdem sie sich dort gut eingerichtet und eingelebt hatten, zogen sie jetzt mit Sack und Pack weiter.

Weiterlesen
Lohr 12.03.2010

Drin ist, was drauf steht - oder?

»Essen wir heute mehr oder weniger Schadstoffe als vor 40 Jahren?« Ines Burger sieht die fünf Frauen fragend an. »Mehr« ist die einhellige Meinung der Teilnehmerinnen des Volkshochschul-Kurses. Doch die staatlich geprüfte Diätassistentin schüttelt den Kopf und erklärt, dass heutzutage wesentlich weniger Schadstoffe an Obst und Gemüse seien, da viele vor 40 Jahren noch gar nicht entdeckt wurden.

Weiterlesen
Lohr 12.03.2010

Stichwort: Zusatzstoffe

Zusatzstoffe werden Lebensmitteln zugesetzt, beispielsweise um die Farbe zu verstärken, die Süße oder Säure eines Produktes zu ändern oder die Konsistenz zu erhalten. Als Lebensmittelzusatzstoffe gelten alle Stoffe, die aus technologischen Gründen zugesetzt werden.

Weiterlesen
Steinfeld 12.03.2010

_

Ausstellung »Ei love you« mit Kaninhop-Parcours

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 12.03.2010

Umfrage: »Noch unflexibler, noch schwieriger«

Nicole Hornig (35), Krankenschwester auf der chirurgischen Intensivstation, Aschaffenburg-Gailbach: Ich bin alleinerziehend und habe eine siebenjährige Tochter. Sollte die Arbeitszeitänderung auf meiner Station kommen, habe ich Probleme. Das fängt damit an, dass man wegen der Ruhezeiten nicht mehr von Spät- auf Frühdienst wechseln kann. Künftig kann ich wohl keinen Dienst mehr tauschen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 12.03.2010

Sammy, das Schicksal eines Scheidungshunds

Der Alaskan Husky Sammy ist ein echter Notfall, denn seit er am Mittwoch vergangener Woche im Tierheim abgegeben wurde, heult er sich die Seele aus dem Leib.
Sammy ist ein typischer Scheidungshund, der bislang in der Stadt gehalten wurde. Mit seinen fast zehn Jahren geht er zwar schon in Richtung gesetztes Alter, doch würde er sich über ein bisschen Bewegung zusammen mit einer erfahrenen Familie sehr freuen.

Weiterlesen
Erlenbach 12.03.2010

Patientenerfahrung: Kind stirbt nach fatalem Fehler

Es ist banal: Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Missgeschicke und Pannen haben im Medizinbetrieb aber oft gleich katastrophale Folgen. Dramatische Einzelschicksale sind deshalb manchmal nicht zu vermeiden, weil Menschen immer fehlbar sind.

Weiterlesen
Aschaffenburg 12.03.2010

Auf der Suche nach neuen musikalischen Wegen

Der bedeutende tschechische Opernkomponist und Schöpfer der »Jenufa«, Leos Janácek, stand im Mittelpunkt eines Festabends zum 200. Geburtstag der Musikschule. Der Chefdramaturg und Autor Christian Schwandt las aus seiner kürzlich veröffentlichten Biografie des Brünner Tondichters. Der Solocellist Andreas Lippert und der Klaviervirtuose Johannes Möller, beide Aschaffenburg, schufen den musikalischen Rahmen.

Weiterlesen
Frankfurt 12.03.2010

Weniger Rotlicht, mehr Einwohner

Schachbrettgrundriss wie Manhattan, Hochhäuser, Gründerzeitpaläste, Moscheen, internationale Spezialitäten, aber auch Drogen und Rotlicht - das Frankfurter Bahnhofsviertel ist eine Welt im Kleinen. Doch nur 2000 Bürger wohnen im ganzen Quartier. Das soll sich ändern. Die Stadt unterstützt den Bau von Wohnungen.

Weiterlesen