nach oben
Mittwoch, 26.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von September 2011

 1 2 3 4 .... 26 27 28 
Regensburg. 09.09.2011

Streit im Bus – mehrere Fahrgäste durch Pfefferspray verletzt

Beim Streit um einen Sitzplatz in einem Regensburger Linienbus sind am Freitag mehrere Fahrgäste bei einer Pfefferspray-Attacke verletzt worden. Sieben Menschen mussten mit Augenreizungen ins Krankenhaus gebracht werden, darunter drei Kinder, eine schwangere Frau und der Busfahrer, wie die Polizei mitteilte.

Weiterlesen
Nürnberg. 09.09.2011

Hüpfende Fans: Nürnberg muss Stadion umbauen

Hüpfende Fangruppen haben in den vergangenen Jahren im Nürnberger Fußballstadion immer wieder dafür gesorgt, dass der Oberrang ins Schwingen geriet. Nun muss die Spielstätte des 1. FC Nürnberg so umgebaut werden, dass organisierten Fangruppen, zu deren Choreographien auch gemeinsames Hüpfen gehört, in den unteren Bereichen der Arena untergebracht werden können.

1 Kommentar Weiterlesen
Erlangen. 09.09.2011

Sprachschützer für Erhaltung der Schreibschrift

Sprachschützer haben sich zum »Tag der Deutschen Sprache« an diesem Samstag (10. September) für eine Bewahrung der Schreibschrift ausgesprochen. Diese müsse auch künftig in den Grundschulen gelehrt werden, forderte der Herausgeber der Zeitung »Deutsche Sprachwelt«, Thomas Paulwitz, am Freitag in Erlangen.

Weiterlesen
Alzenau-Kälberau 09.09.2011

Lagerhalle in Kälberau in Flammen

Das Vorratslager für Eier und Verpackungen des Geflügelhofs in Kälberau stand am Freitagnachmittag in Flammen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres Lager verhindern. Menschen wurden nicht verletzt.

Weiterlesen
Blaulicht 09.09.2011

Unfall an Kreuzung zwischen Soden und Leidersbach - keine Verletzten

Beim Zusammenprall eines Audi A5 mit einem Toyota Starlet entsand an der Abzweigung Sodenthaler Straße/Spessartstraße zwischen Soden und Leidersbach erheblicher Sachschaden. Menschen wurden nicht verletzt.

Weiterlesen
Goldbach 09.09.2011

Sportabzeichen beim TV Goldbach

Der TV Goldbach bietet am heutigen Freitag jedermann die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu machen, und zwar in der Zeit von 18 bis 20 Uhr im Sportpark des TV in der Mühlstraße.

Weiterlesen
Heimbuchenthal 09.09.2011

Jagdhornbläser feiern 30-jähriges Bestehen

Zum 25. Weinfest des Schützenvereins Heimbuchenthal feiern die Jagdhornbläser am kommenden Samstag ihr 30-jähriges Bestehen. Bei einem Sternblasen lassen drei Gastensembles zwischen 16 und 17 Uhr ihre Hörner an verschiedenen Stellen im Dorf und anschließend gemeinsam am Schützenhaus zur Eröffnung des Weinfests ertönen. Weitere Jagdhorngruppen spielen dann zur Unterhaltung auf. efka

Weiterlesen
Aschaffenburg 09.09.2011

Hintergrund: Geschichte des Carneval-Clubs Heimbuchenthal (CCH)

Das Faschingstreiben 1967 hat 42 Frauen und Männern so gut gefallen, dass sie sich am 11. März 1967 zu einem Verein zusammenschlossen.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Stockstadt 09.09.2011

Wo die Steckster Buben schwimmen lernten

Wer den Markt Stockstadt von Norden (Autobahn A3/Bundesstraße 469) aus besuchen will, ist nach Überqueren der Gersprenzbrücke, mit dem Schutzpatron Nepomuk auf dem Geländer, sofort fasziniert von den wunderschönen Fachwerkhäusern. Wer aber schon am Friedhofskreisel hellwach ist und nach rechts abbiegt, erreicht nach knapp 350 Metern ein Naturidyll, das seinesgleichen in der näheren Umgebung sucht.

Weiterlesen
Leserbriefe 09.09.2011

Das Thema war eigentlich erledigt

In der Gemeinderatssitzung wurde dem Vorstand der Jagdgenossenschaft Wintersbach meiner Ansicht nach mehrfach der Schwarze Peter zugeschoben. Dazu einige Fakten: Die Waldwege Forsthube, Fahrendelle und Wintersbachtal wurden bereits mit Geldmitteln der Jagdgenossenschaft hergestellt.

Weiterlesen