nach oben
Samstag, 24.08.2019
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Juni 2019

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 
Miltenberg 06.06.2019

28-Jähriger eröffnet Apotheke in Miltenberg und schafft neue Arbeitsplätze

Thomas Grittmann macht sich selbstständig

Seit der Jahr­tau­send­wen­de sinkt bun­des­weit die Zahl der Apo­the­ken. Schuld sind un­ter an­de­rem der Ver­sand­han­del und zu nie­d­ri­ge Honora­re. Auch im Kreis Mil­ten­berg ste­hen im­mer mehr Apo­the­ken leer. Tho­mas Gritt­mann wagt es den­noch: In Mil­ten­berg will sich der 28-Jäh­ri­ge mit ei­ner Apo­the­ke selbst­stän­dig ma­chen.

Weiterlesen
Miltenberg 06.06.2019

Apotheker im Kreis Miltenberg bangen um ihre Existenz

Konkurrenz Onlinehandel

Ein­mal im Jahr ma­chen Deut­sch­lands Phar­ma­zeu­ten ge­mein­sa­me Sa­che: Am 7. Ju­ni, dem »Tag der Apo­the­ke«, wei­sen sie auf den Stel­len­wert der öf­f­ent­li­chen Apo­the­ken im Ge­sund­heits­we­sen hin. Von Jahr zu Jahr wer­den die Ap­pel­le drin­gen­der, die Apo­the­ke vor Ort zu stär­ken. »Mit dem ak­tu­el­len Ge­setz­ent­wurf von Jens Spahn wird dies nicht ge­sche­hen«, pro­phe­zeit Cle­mens Hock von der Ab­tei-Apo­the­ke in Amor­bach, der seit zwölf Jah­ren als Sp­re­cher al­ler Apo­the­ker im Kreis Mil­ten­berg fun­giert.

Weiterlesen
Werbach-Gaumburg 06.06.2019

Spektakuläre Wandmalereien auf der Gaumburg

»Damals war das hier ein absoluter kultureller Hotspot.« Das sagt Hans-Georg von Mallinckrodt. »Damals« - das war vor 800 Jahren. Und damals sind auf der Burg Gamburg, heute Wohnsitz der Familie von Mallinckrodt, spektakuläre Wandmalereien entstanden. »Es sind die ältesten nicht sakralen in Nordeuropa – und zwar seit der Antike«, sagt der Burgherr.

Weiterlesen
Weibersbrunn-Rohrbrunn 06.06.2019

Wildkameras auf der A-3-Grünbrücke

Auf der Grünbrücke, die zwischen Weibersbrunn und Rohrbrunn über die A 3 führt, hat die Autobahndirektion sechs Wildkameras aufgestellt. Fachleute werden künftig auswerten, welche Tiere die Brücke nutzen, um die Autobahn gefahrlos zu überqueren. Um die Tiere nicht zu verschrecken, werden Wanderer und Radfahrer auf Hinweisschildern gebeten, die Wildbrücke zu meiden.

Weiterlesen
Miltenberg/Aschaffenburg 06.06.2019

Blühstreifen für Wildbienen

Neben vielbefahrenen Straßen in den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg richtet das Staatliche Bauamt Aschaffenburg Blühstreifen für Wildbienen ein:

Weiterlesen
Prio-1-Artikel 06.06.2019

Sendelbacher Kreuzbergwallfahrt in die Rhön

Zwei Tage unterwegs mit den Pilgern

Es ist noch dun­kel, als sich ge­gen vier Uhr am Sams­tag­mor­gen des 1. Ju­ni die Wall­fah­rer am Pfar­r­heim in Sen­del­bach ver­sam­meln. Lohr schläft noch, wäh­rend sich der Platz zü­g­ig mit Men­schen füllt, die von hier aus zu Fuß den Kreuz­berg in der Rhön er­rei­chen möch­ten. Für die 65 Pil­ger be­deu­tet das, 80 Ki­lo­me­ter in zwei Ta­gen zu be­wäl­ti­gen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 06.06.2019

Lärmschutzwand erzeugt Strom

An der stark befahrenen A 3 in Aschaffenburg erzeugt eine Lärmschutzwand demnächst auch Strom. Das Pilotprojekt wird von der Aschaffenburger Versorgungs GmbH (AVG) und der Adam Hörnig Baugesellschaft realisiert. 3,25 Millionen Euro kostet die Wand; die Stadt Aschaffenburg schießt freiwillig eine halbe Million dazu für den Lärmschutz der Stadtteile Damm und Strietwald.

Weiterlesen
Lohr-Pflochsbach 06.06.2019

Spekulationen um Raubritterburg

»Ein Ritter einst bei Pflochsbach hauste...« So beginnt die Moritat über das grausige Treiben des Marquard von Grumbach, der die Region um Pflochsbach einst in Angst und Schrecken versetzt haben soll. Das Gedicht wurde in Pflochsbach angeblich seit Generationen mündlich weitergegeben und 1920 erstmals aufgeschrieben.

Weiterlesen
Kleinostheim/Hösbach 06.06.2019

Jugend-forscht-Landessiewg für Spessartanalyse

Mit einer Arbeit über den Spessart ist der 16-jährige Jonas Köhler aus Kleinostheim Landessieger bei »Jugend forscht« geworden, und zwar im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften. Der Schüler des Hösbacher Hanns-Seidel-.Gymnasiums kann sich außerdem über einen Sonderpreis freuen: ein Forschungspraktikum an der Uni München.

Weiterlesen
Rothenbuch/München 06.06.2019

Ministerien arbeiten zusammen

Bisher war es so: Das bayerische Forstministerium hatte die Planungshoheit über das im Hafenlohrtal geplante Eichenzentrum, das Umweltministerium war für die Begegnungsstätte am Bischborner Hof zuständig. Künftig werden beide Ministerien nicht mehr getrennt vorgehen, sondern zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs von Lokalpolitikern aus dem Spessart in den beiden Ministerien.

Weiterlesen