nach oben
Samstag, 17.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Juni 2013

 1 2 3 4 .... 21 22 23 
Aufgeweichte Dämme drohen zu brechen 06.06.2013

Weiter tausende Menschen in Bayern von Überflutungen bedroht

Das schlimmste Hochwasser scheint vorbei – aber die Gefahr eines Dammbruchs und Überflutungen bleiben vorerst. Im Landkreis Deggendorf ist eine Fläche so groß wie der Tegernsee überschwemmt. Der Ministerpräsident zeigte sich beim Besuch im Gebiet betroffen.

4 Kommentare Dossier zum Thema Weiterlesen
In Würzburg war die Reise zu Ende 06.06.2013

Kreuzfahrt-Urlauber hängen im Hochwasser fest

Eigentlich wollten sie vom Fluss aus Europa entdecken. Nun aber kommen hunderte Touristen mit ihren Kreuzfahrtschiffen wegen des Hochwassers nicht voran. Die meisten nehmen es gelassen. Die Reedereien hoffen auf schnell sinkende Pegelstände.

Weiterlesen
NSU-Helfer Holger G. sagt aus 06.06.2013

Ein sehr gutgläubiger Freund

Holger G. ist der zweite Angeklagte, der im NSU-Prozess aussagt. Er belastet seine Mitangeklagten Zschäpe und Wohlleben und gibt zu, dem NSU-Trio geholfen zu haben. Von Morden aber habe er nicht gewusst.

Weiterlesen
Die gleiche Schule besucht 06.06.2013

Mollath-Freunde hoffen auf Unterstützung von Filmstar Sandra Bullock

Seit sechs Jahren sitzt er in der Psychiatrie – inzwischen schlägt das Schicksal von Gustl Mollath in der Öffentlichkeit hohe Wellen. Seine Unterstützer hoffen nun auch auf die Hilfe von Hollywood-Star Sandra Bullock. Sie hat dieselbe Schule besucht wie Mollath.

1 Kommentar Weiterlesen
Zoff nach Blockupy-Demo 06.06.2013

Rhein verteidigt Polizeikessel – Turbulente Sitzung im Landtag

Trotz massiver Kritik bleibt Hessens Innenminister Boris Rhein dabei: Die Einkesselung von fast 1000 Menschen bei der Blockupy-Demonstration in Frankfurt war »verhältnismäßig und angemessen«. Damit seien Gewalttaten verhindert und Schaden von der Stadt abgewendet worden, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Die Opposition sprach dagegen von einem massiven Eingriff ins Demonstrationsrecht.

Weiterlesen
Bundespolizei 06.06.2013

Aus der Psychiatrie geflohen - Polizei nimmt Brandstifter fest

Zivilfahndern der Bundespolizei ist am Mittwoch im Aschaffenburger Hauptbahnhof (5. Juni) ein entwichener Straftäter ins Netz gegangen. Der 19-jährige Brandstifter war vor einer Woche aus einer mehr als 350 km entfernten forensischen Psychiatrieanstalt geflohen.

Weiterlesen
Polizei Aschaffenburg 06.06.2013

Betrüger-Duo montiert minderwertige Dachrinnen zu überhöhten Preisen

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 14:45 Uhr wurde ein 78-jähriger Rentner von zwei männlichen Personen mit ausländischem Akzent zu Hause aufgesucht und überredet, führ 80 Euro seine Dachrinne mit einer Länge von cirka 8,5 Metern auszuwechseln, da diese angeblich beschädigt sei. Dafür sollte eine neue Dachrinne aus Kupfer angebracht werden.

Weiterlesen
Polizei Marktheidenfeld 06.06.2013

Pferdekoppel verwüstet

Unbekannte wüteten im Verlauf des gestrigen Tages an einer Pferdekoppel unterhalb der Bahnhofstraße. Sie hängten das Tor aus, warfen den Maschendrahtzaun auf einer Länge von etwa 20 m um und rissen mehrere Holzpfähle aus der Erde.

Weiterlesen
Polizei Alzenau 06.06.2013

Unfallflucht dank Zeugen schnell geklärt

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Staatsstraße 2305 zwischen Mömbris und Schimborn eine Unfallflucht, bei der zwei Spiegel zu Bruch gingen und ein Gesamtschaden von 1.500,- Euro entstand.

Weiterlesen
Polizei Unterfranken 06.06.2013

Betrügerische Gewinnversprechen - 200 Euro kassiert - Gewinner ging leer aus

Nach einem angeblichen Gewinn in Höhe von 35.000 Euro sollte ein 59-Jähriger am Dienstagvormittag sogenannte „Paysafecards“ erwerben, um seinen angeblichen Gewinn auszulösen. Seit Mai versuchten Unbekannte in vier Fällen mit dieser Masche im Bereich Aschaffenburg Geld zu ergaunern. Die Polizei rät, nicht auf diese Anrufe einzugehen.

Weiterlesen