nach oben
Montag, 12.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Mai 2011

 1 2 3 4 .... 29 30 31 
Großkrotzenburg/Darmstadt. 06.05.2011

Staudinger: Ältester Kohlekraftwerksblock darf länger laufen

Der älteste Block am Kohlekraftwerk Staudinger in Großkrotzenburg muss nun doch nicht Ende 2012 vom Netz genommen werden. Das hat das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt am Freitag mitgeteilt und nach einem Antrag des Kraftwerkbetreibers Eon genehmigt. Der bereits 1965 erbaute, 250 Megawatt starke Block 1 müsse jedoch spätestens mit Inbetriebnahme des noch nicht gebauten Block 6 abgeschaltet werden.

Weiterlesen
Darmstadt 06.05.2011

Haftstrafen für Millionen-Betrug

Wegen Millionen-Betrugs hat das Landgericht Darmstadt am Freitag eine Bande aus dem Rhein-Main-Gebiet zu Haftstrafen zwischen dreieinhalb Jahren und zehn Monaten verurteilt. Die Kammer befand die vier Männer für schuldig, zwischen April 2006 bis Juni 2008 mit gefälschten Papieren Kredite ergaunert zu haben. Der Schaden soll bei mehr als eine Million Euro liegen. Die geringeren Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Weiterlesen
Ruhstorf 06.05.2011

Auto mit 19 Menschen aus Rumänien gestoppt

Ein völlig überfülltes Auto hat die Polizei auf der Autobahn 3 bei Ruhstorf in Niederbayern gestoppt. Insgesamt hätten sich 19 Menschen, darunter 6 Kinder, in den für 5 Personen zugelassenen Wagen gequetscht, teilte die Polizei am Freitag mit.

Weiterlesen
Fußball Bundesliga 06.05.2011

Bayern »volle Kanne« gegen Pauli – Gomez' Wandlung

Bayerns Interimscoach Jonker will seine Champions-League-Mission möglichst schon beim FC St. Pauli erfüllen. Boss Rummenigge warnt die Münchner Stars vor Überheblichkeit. Eine Wandlung bescheinigt Jonker Mario Gomez – vom reinen Torjäger zum »Stürmer auf Spitzenniveau«.

Weiterlesen
Bayreuth (dpa) 06.05.2011

Uni bescheinigt Guttenberg vorsätzliche Täuschung

Die Plagiatsvorwürfe gegen Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg haben sich bestätigt: Der CSU-Politiker hat nach Überzeugung der Universität Bayreuth bei seiner Doktorarbeit vorsätzlich getäuscht. Der Vorwurf «vorsätzlichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens» sei berechtigt.

1 Kommentar Weiterlesen
Babenhausen 06.05.2011

Babenhäuser Kinderflohmarkt

Einen Kinderflohmarkt gibt es Samstag, 28. Mai, von 14 bis 17 Uhr vor dem Kinder- und Jugendzentrum in der Bürgermeister-Rühl-Straße 6 sowie auf der Grünfläche und dem »Schachbrett«. Kinder können an ihren Stand gebrauchtes Spielzeug, Kleidung, Stofftiere und vieles mehr verkaufen. Angeboten werden darf alles, was die Kinder nicht mehr benötigen, aber anderen noch eine Freude bereitet. Ausgenommen sind Kriegsspielzeug, teilt die Stadt mit.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 06.05.2011

Stichwort: Seligsprechung

Der am 19. Oktober 1900 in Würzburg geborene Georg Häfner ist der fünfte Selige aus der Diözese Würzburg. Neben den Heiligen Kilian, Kolonat, Totnan, Thekla, Lioba, Burkard, Aquilin, Bruno und Adalbero verehrt das Bistum auch Märtyrer und Bekenner, die vom Papst selig gesprochen wurden:

Weiterlesen
Würzburg 06.05.2011

»Häfner war einfach, gläubig, konsequent«

An der Seligsprechung von Georg Häfner hat er maßgeblich mitgewirkt: Weihbischof Ulrich Boom leitete die Vorbereitungskommission für das Ereignis am Sonntag im Würzburger Dom. Im Gespräch mit Rainer Reichert erklärt der 63-Jährige, was Selige heute für die Kirche bedeuten und was ihr Vorbild für Gläubige bewirken kann.

Weiterlesen
Würzburg 06.05.2011

»Wir haben lange genug zugeschaut«

Größe: 176 cm; Gestalt: schlank; Haltung: straff; Gang: lebhaft; Gesichtsform: oval, gesund; Kopfhaar: mittelbraun, dicht; Zähne: lückenhaft. Kurz und knapp beschreibt die Staatspolizei Würzburg den Pfarrer Georg Häfner am 31. Oktober 1941 bei der Einlieferung ins Gefängnis. Das Fangnetz des NS-Staats hat sich zugezogen, das Räderwerk des Unrechtsregimes bis ins kleinste Teil funktioniert:

Weiterlesen
Würzburg 06.05.2011

Ein Bekenner des Glaubens als Helfer im Alltag

Als er am 20. August 1942 im KZ Dachau starb, war er eins der vielen Opfer der Naziherrschaft, deren Schicksal weitgehend unbekannt blieb. Mehr als 68 Jahre später steht Georg Häfner weit über die Diözese Würzburg hinaus im Mittelpunkt des kirchlichen Interesses: Am Sonntag wird der Priester, der den Nazis die Stirn bot, im Kiliansdom selig gesprochen.

Weiterlesen