nach oben
Dienstag, 25.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Januar 2011

 1 2 3 4 .... 23 24 25 
Eisregen & Blitzeis in Bayern und Hessen 06.01.2011

Sattelschlepper kracht in Reisebus

Eine verhängnisvolle Kombination aus Regen und eisiger Kälte hat in der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagmorgen in Bayern und Hessen für zahlreiche Unfälle und erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der A8 München-Stuttgart krachte am Morgen ein Sattelschlepper bei Blitzeis in einen Omnibus. Dabei wurden 30 Menschen verletzt.

Weiterlesen
Gefährliche Schneelast in Rothenbuch 06.01.2011

Einsturzgefahr - Feuerwehr räumt Schnee von Dach

Mit der Schneehöhe wuchs die Einsturzgefahr. Am Vormittag des Dreikönigstags haben Feuerwehr und Helfer das Dach der Rothenbucher Turnhalle (Kreis Aschaffenburg) von den Schneemassen befreit. Die Halle war bereits zwei Wochen gesperrt.

1 Kommentar Weiterlesen
Hintergrund 06.01.2011

Von Blitzeis bis Eisglätte

Glatteis ist nicht gleich Eisglätte – zumindest für Meteorologen. Nachfolgend werden die verschiedenen Begriffe erklärt.

Weiterlesen
Dioxin-Skandal 06.01.2011

Dioxin-Verdacht bei Eiern in Bayern bestätigt

Der Dioxinskandal hat endgültig auch Bayern erreicht. Bei einem Oberpfälzer Großhändler haben die Behörden 238 000 Eier sichergestellt, erste Testergebnisse bestätigen den Verdacht auf Dioxin. Direkt in den Handel sollen die Eier aber nicht gekommen sein.

Weiterlesen
Attraktion auf der Donau 06.01.2011

Nichts geht mehr - Frachter sitzt auf dem Trockenen

Ein havarierter Frachter ist in Niederbayern zur Attraktion geworden. Das niederländische Schiff hatte sich Mitte Dezember bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) am Ufer festgefahren - und steckt noch immer fest.

Weiterlesen
Marktheidenfeld 06.01.2011

Zwischen Beachparty und Altenheim

Zwischen Beachparty und Altenheim - wie sieht die Zukunft der Stadt Marktheidenfeld aus ? Die Experten des Landesamts für Statistik sind sich einig: Die Stadt zwischen Main und Spessart wird in den kommenden Jahrzehnten deutlich altern.

Weiterlesen
Service 06.01.2011

Kirchliche Nachrichten

Die Angaben zu den katholischen und evangelischen Gottesdiensten werden von den jeweiligen Dekanaten und Gemeinden zusammengestellt und sind in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.
Kontakt (kath.): 06021/22420, info@stiftsbasilika.de
Kontakt (ev.): 06021/380413,
Christuskirche.Aschaffenburg@elkb.de

Weiterlesen
Flucht vor Polizei 06.01.2011

Mann springt in Main - Polizei rätselt - Zeugen gesucht

Weshalb ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch auf der Flucht vor der Polizei in Stockstadt in den Main gesprungen ist, bleibt unbeantwortet. Die Polizei spricht von einem tragischen Fall, denn der bislang verschwundene Mann hat den Sprung ins kalte Wasser wohl nicht überlebt. Mit einem Apotheken-Einbruch - der Grund, weshalb die Beamten ihn kontrollieren wollten - hatte der Unbekannt offenbar nichts zu tun.

Weiterlesen
Alzenau 06.01.2011

Stichwort: Das Instrument »Bürgerarbeit«

Das Projekt »Bürgerarbeit« läuft im Landkreis Aschaffenburg seit dem 2. August 2010. Begonnen hat es mit einer sechsmonatigen »Aktivierungsphase«: Dem Arbeitslosen wird dabei ein »persönlicher Coach« zur Seite gestellt, der »motiviert, berät und unterstützt«, damit der Sprung in einen regulären Job gelingt.

Weiterlesen
Darmstadt 06.01.2011

Einbruch in Kirche bringt keine Beute

Bei einem Einbruch in das Gemeindehaus der katholisch-apostolischen Kirche in der Taunusstraße haben Langfinger mit leeren Händen abrücken müssen. Zwischen Sonntag und Dienstag stiegen die Einbrecher mit Gewalt in den Kapellenvorraum ein und zerstörten die Glasfüllung der Tür zum Kirchenschiff. Mehrere Schränke und Behältnisse wurden geöffnet -  gefunden wurde nichts. Die dreisten Täter hinterließen einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Weiterlesen