nach oben
Donnerstag, 20.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von März 2014

 1 2 3 4 .... 18 19 20 
81-Jähriger stimmt zu 05.03.2014

Gericht ordnet Betreuung von Kunstsammler Gurlitt an

Um Rechtsfragen und um Vermögensdinge muss sich Cornelius Gurlitt derzeit nicht kümmern. Das erledigt nun sein Betreuer. Der Anwalt muss jetzt die Interessen des 81-Jährigen vertreten, der mit seinem spektakulären Kunstschatz weltweit Schlagzeilen machte.

Weiterlesen
Weltpräsenz wird zur Belastung 05.03.2014

Adidas in der Währungsfalle

Auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent sein – das gehört seit Jahrzehnten zu den Prinzipien von Adidas. Das wird für den Sportartikel-Hersteller jetzt immer mehr zur Belastung.

Weiterlesen
Politischen Aschermittwoch 05.03.2014

Eine "Flaschenmannschaft" aus lauter "nackten dummen Kaisern"

Eine vor Selbstbewusstsein strotzende CSU, Brüssel als Buhmann, aber auch flammende Appelle für die europäische Idee – Europa ist zweieinhalb Monate vor der Wahl seines Parlaments das alles dominierende Thema beim politischen Aschermittwoch der Parteien.

Weiterlesen
Insolvenzantrag 05.03.2014

Münchner »Abendzeitung« kämpft ums Überleben

Sie stand Pate für die TV-Serie »Kir Royal – Aus dem Leben eines Klatschreporters«. Die »Abendzeitung« in München ist bestens vernetzt mit Schickeria und »Bussi-Business«. Doch jetzt droht ihr das Aus.

Weiterlesen
Rätselhaftester Kriminalfall in Franken 05.03.2014

Fall Peggy: Mann soll intime Kontakte gestanden haben

In einem Monat wird der Fall Peggy am Landgericht Bayreuth neu aufgerollt. Jetzt ist ein brisantes Detail ans Licht gekommen: Ein enger Freund von Peggys Familie soll zugegeben haben, Zärtlichkeiten mit dem seit 2001 verschwundenen Mädchen ausgetauscht zu haben.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Kleinkahl 05.03.2014

Wie die Kleinkahler Steinkäuze leben

Vor zwölf Jah­ren hat Ar­min Am­berg ei­nes Ta­ges auf sei­ner St­reu­obst­wie­se in Klein­kahl zwei flau­schi­ge Fe­der­knäu­le ge­fun­den. Die bei­den Stein­kauz­jun­gen hat­ten es sich auf dem Bo­den ge­müt­lich ge­macht und wur­den glück­li­cher­wei­se nicht von ei­ner Kat­ze oder ei­nem an­de­ren Greif­vo­gel über­rascht.

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 05.03.2014

Hintergrund: Autofahrer reagieren falsch aufs Martinshorn

Es ist ein gro­ßes Pro­b­lem für Ein­satz­kräf­te in Feu­er­weh­ren oder beim me­di­zi­ni­schen Ret­tungs­di­enst: Die An­fahrt zur Ein­satz­s­tel­le wird im­mer häu­fi­ger zum Abenteu­er, weil sich die an­de­ren Ver­kehrs­teil­neh­mer schwer da­mit tun, die Ret­tungs­we­ge frei zu ma­chen.

Weiterlesen
Miltenberg 05.03.2014

Feuerwehren öffnen sich für Quereinsteiger

Mög­lichst gro­ße Mit­g­lie­der­zah­len sind nicht al­les: »Wich­tig ist, dass zu je­der Ta­ges- und Nacht­zeit die Qua­li­tät und die Quan­ti­tät stim­men«, sagt der Aschaf­fen­bur­ger Kreis­brand­rat Karl-Heinz Ost­hei­mer (Großost­heim) mit Blick auf die Leis­tungs­fähig­keit der Feu­er­weh­ren am Un­ter­main.

Weiterlesen
Alzenau 05.03.2014

Viele Ideen für Vereine und Familien

La­ris­sa Trä­ger (23) und Char­li­ne Gil­lich (22) ha­ben viel vor: Die bei­den jun­gen Frau­en wol­len dem Al­ze­nau­er Stadt­rat nicht nur ein weib­li­che­res Ge­sicht ge­ben. Sie wol­len in dem Gre­mi­um auch die jün­ge­re Ge­ne­ra­ti­on ver­t­re­ten. Denn Trä­ger und Gil­lich be­wer­ben sich am Sonn­tag für die FDP und die Frei­en Wäh­ler um die Gunst der Bür­ger.

Weiterlesen
Aschaffenburg 05.03.2014

Schulsanierung und Mitbestimmung

Der Aschaf­fen­bur­ger Stadt­rat hat ein Durch­schnittsal­ter von 61 Jah­ren: Wer das än­dern will, muss am Sonn­tag sein Kreuz­chen an der rich­ti­gen Stel­le ma­chen. Zu den jüngs­ten Kan­di­da­ten der Par­tei­en ge­hö­ren mit 23 und 28 Jah­ren auch An­na Ha­jek (CSU) und Joa­chim Klein (FDP).

Dossier zum Thema Weiterlesen