nach oben
Montag, 24.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Februar 2016

 1 2 3 4 .... 19 20 21 
Amorbach 05.02.2016

Amorbacher nehmen Abschied von Eilika Fürstin zu Leiningen

Ver­t­re­ter der Amor­ba­cher Ve­r­ei­ne hal­ten To­ten­wa­che am Sarg von Ei­li­ka Fürs­tin zu Lei­nin­gen. Am Frei­tag hat­ten die Amor­ba­cher Bür­ger Ge­le­gen­heit, sich in der Ab­tei­kir­che von der Eh­ren­bür­ge­rin der Oden­wald­stadt zu ver­ab­schie­den. Hun­der­te nutz­ten die Ge­le­gen­heit, sich in die auf­ge­leg­ten Kon­do­lenz­bücher ein­zu­sch­rei­ben und ein paar Ge­denk­se­kun­den zu ver­har­ren.

Weiterlesen
Onlineredaktion 05.02.2016

Fußball: Ist Deutsch-Sprech-Verbot Rassismus?

Aufgregung um einen Strafenkatalog

Auf­re­gung um ei­nen Stra­fen­ka­ta­log beim TV Blan­ken­bach: Die Ve­r­ein­ba­rung, für »nicht Deutsch re­den« ei­nen Eu­ro Stra­fe zah­len zu müs­sen, hat zum Zer­würf­nis zwei­er Kicker mit dem Ve­r­ein ge­führt. Die Brü­der Rus wer­fen den Ver­ant­wort­li­chen »Ras­sis­mus« und »Dis­kri­mi­nie­rung« vor, auch der Baye­ri­sche Fuß­ball­ver­band ist ein­ge­schal­tet.

Weiterlesen
Obernburg 05.02.2016

Zur Person: Eckhard Bein

Pseud­onym: Die doo­fe Nuss
Al­ter: 63 Jah­re
Be­ruf: Auf­zugs­tech­ni­ker, bald im Ru­he­stand
Ak­ti­ver Fas­nach­ter: seit 1971 in Klein­wall­stadt, seit 1980 in Hau­sen
Ers­te Re­de: 1971 als Selbst­ver­sor­ger
Sch­lech­tes­te Re­de: als Kan­ni­ba­le in den An­fangs­jah­ren
Durch­bruch: 1977 als »Tünch­ner«

Weiterlesen
Lohr 05.02.2016

Wo Donald Duck mit Einhörnern schunkelt

»Loh­rer Näch­te sind lang, erst fan­gen sie ganz lang­sam an, aber dann...« In An­leh­nung an den Hit »Kreuz­ber­ger Näch­te« kann man den Wei­ber­fa­sching am Don­ners­tag in der Alt­stadt zu­sam­men­fas­sen. Nach zäh­em Be­ginn nahm er, als der Re­gen auf­ge­hört hat­te, sch­nell an Fahrt auf, mit vol­lem Zelt auf dem Sch­loss­platz und über 50 Grup­pen vor der Ju­ry (sie­he Hin­ter­grund).

Dossier zum Thema Weiterlesen
Lohr 05.02.2016

Loibls letztes Werk: Der Erthal-Vater

Zwei Jah­re nach dem Tod von Wer­ner Loibl, dem Chef des Spess­art­mu­se­ums und em­si­gen Er­for­scher der Spess­art­ge­schich­te, er­scheint sein zwei­tes gro­ßes Le­bens­werk. Aus Loi­bls Ma­nuskrip­ten ent­steht die ers­te Bio­gra­fie des Loh­rer Oberamt­manns, Main­zer »Au­ßen­mi­nis­ters« und »Ka­va­liers­ar­chi­tek­ten« Phi­l­ipp Chri­s­toph von Er­thal.

Weiterlesen
Kommentare / Kolumnen 05.02.2016

Abgelacht

Die Fa­schings­zeit näh­ert sich dem Höh­e­punkt und auch bei den Ad­mi­ni­s­t­ra­to­ren der Fa­ce­book-Sei­te »Lea Wert­heim«, die über al­les rund um die Erst­auf­nah­me für Flücht­lin­ge auf dem Rein­hards­hof in­for­mie­ren, ist of­fen­bar Kar­ne­vals­stim­mung an­ge­sagt:

Weiterlesen
Lohr 05.02.2016

Hintergrund: Die Kinder des Philipp Christoph von Erthal

Elf Kin­der hat­te Phi­l­ipp Chri­s­toph von Er­thal, fünf da­von in Lohr (zwi­schen 1720 und 1736) ge­bo­ren. Franz Lud­wig und Fried­rich Karl, die Fürst­bi­sc­hö­fe von Würz­burg und Mainz, sind die be­kann­tes­ten. Ma­ria So­phia, das fik­ti­ve »Loh­rer Schnee­witt­chen«, hat erst in neue­rer Zeit welt­wei­te Auf­merk­sam­keit er­langt. Aus der Ehe mit Ma­ria Eva Freiin von Bet­ten­dorff:

Weiterlesen
Alzenau 05.02.2016

Als Pirat kommt . . .

…der Mitt­fünf­zi­ger zum Fa­schings­ball. Das Ko­s­tüm hat sei­ne Tü­cken: Wäh­rend das na­tür­li­che Haupt­haar sehr kurz ist, ver­langt das Ko­s­tüm ei­ne Lang­haar-Per­rü­cke. Die Fol­ge: Stän­dig hat er beim Es­sen Kunst­haar im Mund. Noch mehr macht ihm zu schaf­fen: Sei­ne Be­g­lei­ter wei­gern sich, ihn »Jack Spar­row« zu nen­nen. Statt­des­sen hält der Nach­na­me des Haupt­dar­s­tel­lers her und sie ru­fen ihn »Jür­gen Depp«.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 05.02.2016

Maskenball und Rahmdackelessen

MÖM­B­RIS-GUN­ZEN­BACH. »Rahm­da­cke­les­sen« ist am Fa­schings­di­ens­tag wie­der bei den Gun­zen­ba­cher Fuß­bal­lern im Sport­ler­heim an­ge­sagt. Be­ginn: 14 Uhr. »Rahm­da­ckel«, wie man im Hut­zel­grund Sah­n­e­he­ring mit Zwie­beln nennt, wer­den mit »Quällkrum­bärn« ser­viert. Zu­vor, am Fa­schings­sams­tag, fei­ern die Fuß­bal­ler in der Turn­hal­le den gro­ßen Mas­ken­ball. Es spielt ab 20 Uhr die Show- und Mu­sik­band »Sta­ge­b­rea­ker«.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 05.02.2016

6. Februar

1975: Der Kreis-Ca­ri­tas­ver­band Lohr wird zum Ca­ri­tas­ver­band für den Land­kreis Main-Spess­art um­be­nannt. 1985: In­fol­ge plötz­li­chen Glat­t­ei­ses er­eig­nen sich sie­ben Un­fäl­le in nur ei­ner Stun­de, ein 25-jäh­ri­ger Mann stirbt an den Fol­gen ei­nes Un­falls zwi­schen Neu­stadt und Ro­then­fels.
7. Fe­bruar
1868: Ein Groß­f­eu­er wü­tet in Stein­feld. Vier Häu­ser und neun Scheu­nen bren­nen ab.

Weiterlesen