nach oben
Mittwoch, 26.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Januar 2010

 1 2 3 4 .... 23 24 25 
Aschaffenburg 05.01.2010

Im Tanzfieber: Neue Salsa-Party im Pinguin

Sonntag ist Salsa-Tag: Seit dem ersten Januar-Wochenende gibt es in Aschaffenburg die neue Salsa-Party-Reihe »Salsa Pasion« im Restaurant Pinguin in der Goldbacher Straße 25. Rund 80 Tänzer teilten sich am ersten Abend, am 3. Januar, das Parkett.

Weiterlesen
Frankfurt/Main 05.01.2010

Arbeitslosigkeit in Hessen steigt leicht

Die Arbeitslosigkeit in Hessen hat sich im Dezember leicht erhöht. Zum Jahresende waren fast 198.000 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 6,4 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Weiterlesen
Nürnberg 05.01.2010

Arbeitslosenzahlen, Bayern: Immer mehr Menschen ohne Job

In allen Regierungsbezirken mehr Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Dezember um knapp 9600 auf 309.400 gestiegen. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,1 Punkte auf 4,6 Prozent zu. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 4,0 Prozent gelegen. Trotz der Wirtschaftskrise gibt es im Freistaat weiterhin etwa 50.000 unbesetzte Stellen.

Weiterlesen
B469, Höhe Kleinheubach 05.01.2010

Frontalzusammenstoß: VW prallt gegen Sattelzug

Am Montagabend krachte auf der B 469 bei Kleinheubach ein VW-Bora frontal gegen einen Sattelzug. Der 70 Jahre alte Fahrer des VW verletzte sich dabei, der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Weiterlesen
Frankfurt 05.01.2010

Die Fahrerflucht eines Böhsen Onkelz?

Dieses Wortspiel ließ sich die »Süddeutsche Zeitung« nicht entgehen: »Böhsester aller Onkelz« titelte gestern die Online-Ausgabe, während die »Bild«-Zeitung Boulevard-Vokabular bemühte, ohne in »Horror-Unfall im Drogenrausch?« das unerlässliche Fragezeichen zu vergessen. Der Autofahrer, der an Silvester auf der A 66 bei Frankfurt Unfallflucht beging, soll Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell gewesen sein.

2 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg 05.01.2010

»Hinschauen und anpacken«

Wenn es die Stadt und ihre Bürger mit ihrem Schutzpatron halten, dann werden sie auch das Jahr 2010 erfolgreich meistern: Davon zeigt sich Klaus Herzog überzeugt. Der Heilige Martin stehe für Hinschauen, Güte und Teilen, sein Lebensweg für die Entwicklung zum Positiven. In einem Pressegespräch umriss der Oberbürgermeister die Herausforderungen des neuen Jahres, die sich mit solchen Eigenschaften bewältigen ließen.

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 05.01.2010

Hintergrund: Hat die Stadt zu viele Großprojekte gestartet?

Wenn die Stadt den Baufortschritt einiger Großprojekte etwas bremst, wird es ihr 2010 gelingen, ihren Investitionshaushalt von gut 38 Millionen Euro zu stemmen: So die Prognose des Oberbürgermeisters Klaus Herzog zu Jahresbeginn. Nachdrücklich verteidigte er Verwaltung und Stadtrat gegen Kritik, sie hätten in den vergangenen Jahren zu viele teure Projekte auf einmal begonnen. Die Stadt habe damit nicht nur die heimische Wirtschaft stabilisiert, sondern über die hohen Zuschüsse auch viel staatliches Geld an den Untermain abgezweigt.

Weiterlesen
Schaafheim 05.01.2010

Am 5. März geht es zum Jubiläum ins Paradies

Erst Schlange stehen für die Eintrittskarten, dann »Schlange stehen im Paradies« - so könnte es ausgehen, wenn das Babenhäuser Pfarrerkabarett zum Jubiläum des Turnvereins nach Schaafheim kommt.

Weiterlesen
Babenhausen 05.01.2010

Räuber bedroht Angestellte mit einer Pistole

»Wegen polizeilicher Ermittlungen bleibt unsere Filiale heute Nachmittag geschlossen.« Ratlos und ungläubig stehen die Kunden der Vereinigten Volksbank im SB-Bereich in der Platanenallee.

Weiterlesen
Dieburg 05.01.2010

Stammzellen aus Dieburg retten Leben

In Deutschland erkranken jährlich 10000 Menschen an Leukämie. Die einzig mögliche Überlebenschance besteht meist in einer Knochenmark- bzw. Stammzelltransplantation. Da geeignetes Knochenmark häufig fehlt, kann die Transplantation von Stammzellen aus Nabelschnurblut lebensrettend sein. Das Rochus-Krankenhaus bietet seit 1997 seinen Schwangeren an, an dieser lebensrettenden Spende teilzunehmen.

Weiterlesen