nach oben
Sonntag, 18.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Mai 2011

 1 2 3 4 .... 27 28 29 
Michelstadt 04.05.2011

Kinder schlagen Schulraum kurz und klein

Mit einer Axt haben zwei Kinder den Werkraum einer Berufsschule im Odenwald kurz und klein geschlagen. Die beiden neun und zwölf Jahre alten Tatverdächtigen kippten Farblacke und Holzleim über Werkbänke und Tische. Sie droschen mit der Axt auf das Holzmobiliar ein und versprühten den Inhalt eines Feuerlöschers auf den Boden.

Weiterlesen
Frankfurt 04.05.2011

Männer wollten Parfüm-Alkohol in Jumbo schmuggeln

Ein Deutsch-Iraner und sein Geschäftspartner sind am Frankfurter Flughafen beim Schmuggel von rund 200 Litern leicht entzündlichem Parfüm-Alkohol erwischt worden. Die beiden Männer hatten bereits am vergangenen Freitag versucht, die Flüssigkeit im Koffer an Bord eines Lufthansa-Jumbos nach Teheran zu bringen.

Weiterlesen
Fulda 04.05.2011

Prozess wegen Mordversuchs vor Disco

Wieder beschäftigt eine Schlägerei vor einer Disco die Justiz. Mit Schlägen und Tritten soll ein 21-Jähriger seinen Gegner nach einem Streit schwer verletzt haben. Beim Opfer wurden durch die Attacke im Dezember 2008 zwei Halswirbel ausgerenkt.

Weiterlesen
New York/Frankfurt 04.05.2011

Klage gegen Deutsche Bank: Briefe verschwanden im Wandschrank

So kann man auch mit unliebsamer Post umgehen: Sollte sich bewahrheiten, was die US-Staatsanwälte einer Tochterfirma der Deutschen Bank vorwerfen, dann stopften die dortigen Mitarbeiter die kritischen Briefe einer externen Prüfungsgesellschaft einfach ungelesen in einen Wandschrank.

Weiterlesen
Frankfurt 04.05.2011

Hessischer Wein friert sich zu Tode

Nach der Trockenheit jetzt auch noch Frost: Durch die Minusgrade in der Nacht zum Mittwoch sind tausende Hektar Wein in Hessen erfroren. »Da ist die Ernte vernichtet«, sagte Reinhard Antes, Vorsitzender der Bergsträßer Winzer Genossenschaft am Mittwoch.

Weiterlesen
Würzburg 04.05.2011

Frostschäden in fränkischen Weinbaugebieten

Der jüngste Frosteinbruch macht den fränkischen Weinbauern große Sorgen. Es habe bereits Frostschäden gegeben, teilte der Fränkische Weinbauverband am Mittwoch mit.

Weiterlesen
München 04.05.2011

Geld für Reisen und Enkel: Mann gewinnt Millionen

Ehefrau, Kinder und Enkel – sie alle können sich über den Geldsegen eines Rentners aus Oberbayern freuen. Der 67-Jährige knackte beim Spiel 77 den Jackpot und gewann mehr als 3,27 Millionen Euro. »Da werden mir jetzt tatsächlich ein bisschen die Knie weich«, reagierte der Mann laut Mitteilung von Lotto Bayern vom Mittwoch in München.

Weiterlesen
Erlangen/Nürnberg 04.05.2011

Lastwagenfahrer stirbt bei Unfall auf A3

Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn A3 bei Nürnberg ist ein Lastwagenfahrer am Mittwochmorgen auf das Stauende gefahren und dabei ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten den Eingeklemmten nicht mehr befreien; er starb nach Angaben der Polizei noch in seinem Führerhaus.

Weiterlesen
Babenhausen/ Hergershausen 04.05.2011

Verein Herigar sucht alte Handys

Der Verein Herigar sammelt alte Mobiltelefone und gibt sie an die Deutsche Umwelthilfe weiter. Laut Verein hat dieses Verfahren zwei Vorteile: Zum einen landen Schwermetalle und andere Schadstoffe nicht auf der Deponie oder in der Schlacke der Müllöfen und zum andern teilen sich die Deutsche Umwelthilfe und Herigar den Erlös in Höhe von drei Euro pro Handy.

Weiterlesen
Münster 04.05.2011

Rattenbekämpfung in Münster und Altheim

In Münster und Altheim werden am Donnerstag, 19. Mai, und Freitag, 20. Mai, Ratten bekämpft. Das hat die Gemeindeverwaltung mitgeteilt. Private Interessenten können sich bis Mittwoch, 18. Mai, bei der Gemeindeverwaltung, Mozartstr. 8, 64839 Münster, im 1. Stock, Zimmer 102, Tel. 0 60 71 /30 02-211 melden. hol

Weiterlesen