nach oben
Mittwoch, 14.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Dezember 2016

 1 2 3 4 .... 22 23 24 
Main-Spessart 01.12.2016

Wie Weihnachten 1916 gefeiert wurde

Wäh­rend der Ers­te Welt­krieg vor 100 Jah­ren an den Fron­ten Tau­sen­den Sol­da­ten das Le­ben kos­te­te, fei­er­ten 1916 zu Hau­se die An­ge­hö­ri­gen in Lohr, Markt­hei­den­feld und Wert­heim trotz der sch­reck­li­chen Er­eig­nis­se Weih­nach­ten. Al­ler­dings in we­sent­lich be­schei­de­ne­rem Rah­men als heut­zu­ta­ge. Denn die meis­ten Fa­mi­li­en hat­ten kaum Geld. Und die Kom­mer­zia­li­sie­rung des Christ­fes­tes war noch nicht ver­b­rei­tet.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 01.12.2016

Informationsabend zur Zypern-Reise

MARKT­HEI­DEN­FELD. Un­ter Lei­tung von Kunst­his­to­ri­ker Tho­mas Huth ver­an­stal­tet die VHS Markt­hei­den­feld in der Zeit von Sams­tag, 25. März, bis Frei­tag, 31. März, ei­ne Flu­g­rei­se mit dem Ziel Zy­pern. Für die­se Rei­se ist am Mon­tag, 5. De­zem­ber, ein In­fo­a­bend. Be­ginn ist um 18.30 Uhr im Al­ten Rat­haus, im Raum 1.2 (EG) in Markt­hei­den­feld. Das de­tail­lier­te Rei­se­pro­gramm ist un­ter www.vhs-markt­hei­den­feld.de oder in der Ge­schäfts­s­tel­le der VHS er­hält­lich.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 01.12.2016

Familiengottesdienst in Sendelbach

LOHR-SEN­DEL­BACH. Ein Fa­mi­li­en­got­tes­di­enst ist am Sonn­tag, 4. De­zem­ber, um 10.15 Uhr in Sen­del­bach. Im Got­tes­di­enst wer­den die Kom­mu­ni­on­kin­der des nächs­ten Jah­res vor­ge­s­tellt und die Kirch­ba­um­zwei­ge zum Bar­ba­ra­tag ge­seg­net und ver­teilt. Pa­trick Küb­ert

Weiterlesen
Lohr 01.12.2016

Stadthalle schlägt neues Kapitel auf

Eröffnung: Redner wünschen den Lohrern, dass sie eine Stätte der Begegnung wird

Die Stadt Lohr fei­ert die Er­öff­nung ih­rer Stadt­hal­le. Das Ge­bäu­de, sein Vor­platz und die Schnee­witt­chen­fi­gur strah­len. Die Ver­ant­wort­li­chen, die am Bau Be­tei­lig­ten, die Fest­gäs­te: Fast al­le strah­len am frühen Don­ners­ta­g­a­bend, als zum 1. De­zem­ber ei­ne be­son­de­re Tü­re ge­öff­net wird – die der neu­en Stadt­hal­le.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Leserbriefe 01.12.2016

Die Freiheit der Kunst ist ein Grundrecht

Die Frei­heit der Kunst ist ein Grund­recht, das zum Schutz künst­le­ri­scher Aus­drucks­for­men ge­dacht ist (sie­he Grund­ge­setz, Ar­ti­kel 5). Sie ent­hält das Ver­bot, auf Me­tho­den, In­hal­te und Ten­den­zen der künst­le­ri­schen Tä­tig­keit ein­zu­wir­ken, ins­be­son­de­re den künst­le­ri­schen Ge­stal­tungs­raum ein­zu­en­gen oder vor­zu­sch­rei­ben.

Weiterlesen
Leserbriefe 01.12.2016

Wie tief muss man als Künstler sinken?

Wie tief muss man ei­gent­lich als »Künst­ler« sin­ken, um mit sol­cher Dar­stel­lung zu ver­su­chen, ei­nen, in die­sem Fal­le, frag­wür­di­gen Be­kannt­heits­grad zu er­rin­gen? Muss man wir­k­lich re­li­giö­se Sym­bo­le der­art in den Dreck zie­hen um ins Ge­spräch zu kom­men? Und, muss sich so  Kunst be­wei­sen? Kommt hier nicht ei­ne se­xu­el­le Fan­ta­sie auf ent­wür­di­gen­de Wei­se zum Aus­᠆­druck?

Weiterlesen
Leserbriefe 01.12.2016

Würdelose Darstellung der Frau als Lustobjekt

Frau Wolf fragt zu Recht: »Darf Kunst wir­k­lich al­les?« Auch ich fra­ge mich: Ist die künst­le­ri­sche Frei­heit höh­er an­zu­sie­deln als die Wür­de der Frau und das re­li­giö­se Emp­fin­den von Chris­ten? 
Das Bild von Ka­dow ist ei­ne wür­de­lo­se Dar­stel­lung und macht uns Frau­en wie­der mal zum Lu­st­ob­jekt und das im Na­men der Kunst. Wenn das der Höh­e­punkt für den Kun­straum in Chur­fran­ken ist, dann kann ich nur sa­gen: ar­mes Chur­fran­ken.

Weiterlesen
Leserbriefe 01.12.2016

Auseinandersetzung ohne moralischen Zeigefinger

Die Kunst der ver­schie­de­nen Epo­chen mit un­ter­schied­li­chen Fa­cet­ten soll uns wei­ter­bil­den und zu neu­en Ein­sich­ten füh­ren. Da­bei ge­nie­ßen so­wohl die Künst­ler wie auch die Be­trach­ter der Kunst­wer­ke künst­le­ri­sche Frei­heit.

Weiterlesen
Kreis Miltenberg 01.12.2016

Gesucht: Betreuer für Jugendfreizeiten

Die Kom­mu­na­le und präv­en­ti­ve Ju­gend­ar­beit sucht jun­ge Leu­te ab 16 Jah­re, die Lust ha­ben, vor­wie­gend in den Fe­ri­en, Kin­der im Al­ter von sechs bis zwölf Jah­ren bei ver­schie­de­nen Frei­zei­t­ak­tio­nen zu be­t­reu­en. Das Land­rat­s­amt Mil­ten­berg weist dar­auf hin, dass ei­ne in­ten­si­ve Vor­be­rei­tung und Schu­lung, ei­ne Auf­wands­ent­schä­d­i­gung und bei Be­darf ei­ne Prak­ti­kums­be­schei­ni­gung ge­bo­ten wird.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 01.12.2016

Stellplatzsatzung wird aufgehoben

GROSS­HEU­BACH. Die ge­meind­li­che Stell­platz­sat­zung will der Ge­mein­de­rat in der Sit­zung am Di­ens­tag, 6. De­zem­ber, auf­he­ben. Be­ginn ist um 20 Uhr im Großh­eu­ba­cher Rat­haus. Bür­ger­meis­ter Gün­t­her Oet­tin­ger will sei­nen Jah­res­rück­blick ge­ben. Bau­an­trä­ge, dar­un­ter ei­ner zum zum Neu­bau von La­ger­hal­len, so­wie An­fra­gen aus dem Gre­mi­um wer­den be­han­delt. Mar­tin Bach­mann

Weiterlesen