Dienstag, 25.09.2018

Stefan Vetter

Kontakt Autor kontaktieren

Artikel des Autors

 1 2 3 4 5 6 .... 21 22 23 
Berlin 20.03.2018

»Die 8000 Stellen sind keine Lösung«

Der de­sig­nier­te Pf­le­ge­be­voll­mäch­tig­te der Bun­des­re­gie­rung, And­reas Wes­ter­fell­haus(Fo­to: dpa), hat ei­nen gu­ten Draht zum neu­en Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU). Was der frühe­re Prä­si­dent des Deut­schen Pf­le­ge­rats, ei­ner In­ter­es­sen­ver­t­re­tung der Pf­le­ge­kräf­te, dar­aus ma­chen will, er­läu­ter­te der 61-jäh­ri­ge West­fa­le im Ge­spräch mit un­se­rer Ber­li­ner Re­dak­ti­on.

Weiterlesen
Berlin 19.03.2018

Großer Wurf für Langzeitarbeitslose?

Die gro­ße Koa­li­ti­on plant ei­nen so­zia­len Ar­beits­markt zur Wie­der­ein­g­lie­de­rung von Lang­zeit­ar­beits­lo­sen. Ex­per­ten war­nen je­doch vor blo­ßer Be­schäf­ti­gungs­the­ra­pie.

Weiterlesen
Berlin 18.03.2018

Ein Niedersachse für die Seele der Genossen

In der Ver­gan­gen­heit war Hu­ber­tus Heil ir­gend­wie im­mer zu kurz ge­kom­men. Seit rund zwei Jahr­zehn­ten sitzt der Nie­der­sach­se nun be­reits im Bun­des­tag. Er ist kom­pe­tent, bie­nen­f­lei­ßig und loyal zur je­wei­li­gen Par­tei­füh­rung. Zu­letzt hat er sich als Wirt­schafts- und Bil­dungs­ex­per­te der SPD-Frak­ti­on ei­nen Na­men ge­macht. Doch bei der Ver­ga­be von Re­gie­rungs­pos­ten wur­de der in­zwi­schen 45-jäh­ri­ge So­zial­de­mo­k­rat stets über­gan­gen.

Weiterlesen
Berlin 18.03.2018

Immer mehr Familien beziehen Kinderzuschlag

Im­mer mehr ein­kom­mens­schwa­che Fa­mi­li­en neh­men zur Ver­bes­se­rung ih­rer Le­bens­si­tua­ti­on den so­ge­nann­ten Kin­der­zu­schlag in An­spruch. So gab es im ver­gan­ge­nen Jahr 258 347 Kin­der, de­ren El­tern den Kin­der­zu­schlag be­zo­gen ha­ben. Das wa­ren 28 466 mehr als 2016. Von den zu­stän­di­gen Be­hör­den wur­den da­für ins­ge­s­amt knapp 413 Mil­lio­nen Eu­ro aus­ge­zahlt - 87 Mil­lio­nen Eu­ro mehr als im Jahr da­vor.

Weiterlesen
Berlin 15.03.2018

Rückenleiden nehmen drastisch zu

»Isch hab Rü­cken« - was Horst Schläm­mer alias Ha­pe Ker­ke­ling einst sa­ti­risch auf­ge­spießt hat, ist für Mil­lio­nen Bun­des­bür­ger sch­merz­li­cher Ernst. Nach ei­ner am Don­ners­tag ver­öf­f­ent­lich­ten Un­ter­su­chung der Kran­ken­kas­se DAK lei­det ak­tu­el­le je­der vier­te Be­ruf­s­tä­ti­ge an Rü­cken­be­schwer­den. Und bei vie­len ist of­fen­bar schon der The­ra­pie­an­satz ver­kehrt. Nach­fol­gend die wich­tigs­ten Er­geb­nis­se der Stu­die im Über­blick:

Weiterlesen
Berlin 13.03.2018

Ein Sozi mit der Lizenz zum Geldausgeben

Die So­zis kön­nen nicht mit Geld um­ge­hen. Die­ses Vor­ur­teil hält sich bis heu­te hart­nä­ckig im kon­ser­va­ti­ven La­ger. Da­bei war es mit Peer Stein­brück ein SPD-Fi­nanz­mi­nis­ter ge­we­sen, der Deut­sch­land vor rund ei­nem Jahr­zehnt weit­ge­hend schad­los durch die Tur­bu­len­zen der in­ter­na­tio­na­len Fi­nanz­kri­se ma­nö­v­riert hat­te. Mit Olaf Sc­holz kommt nun aber­mals ein So­zial­de­mo­k­rat ins Amt des obers­ten Kas­sen­warts der Na­ti­on.

Weiterlesen
Berlin 12.03.2018

Von der wirklichen bis zur konstruktiven Opposition

Mit der Un­ter­zeich­nung des schwarz-ro­ten Koa­li­ti­ons­ver­trags sind die Kon­tu­ren der vier Op­po­si­ti­on­s­par­tei­en kla­rer ge­wor­den.

Weiterlesen
Berlin 07.03.2018

»Trump wird Drohung wahr machen«

Mit dem Rück­zug von Ga­ry Cohn, der als obers­ter Wirt­schafts­be­ra­ter von US-Prä­si­dent Do­nald Trump und Be­für­wor­ter ei­nes frei­en Welt­han­dels galt, ist die Ver­un­si­che­rung an den in­ter­na­tio­na­len Märk­ten eher noch ge­s­tie­gen. Kommt es nun tat­säch­lich zu ei­nem Han­dels­krieg? Dar­über sprach un­se­re Ber­li­ner Re­dak­ti­on mit dem Chef des Deut­schen In­sti­tuts für Wirt­schafts­for­schung (DIW), Mar­cel Fratz­scher (Fo­to: dpa).

Weiterlesen
Berlin 07.03.2018

Nur wenige Frauen gründen eigene Firma

Im­mer mehr Frau­en wol­len nach ei­ner noch un­ver­öf­f­ent­lich­ten Un­ter­su­chung des Deut­schen In­du­s­trie- und Han­dels­kam­mer­tags (DIHK) ein ei­ge­nes Un­ter­neh­men grün­den. Pro­b­le­me bei der Ve­r­ein­bar­keit von Fa­mi­lie und Job las­sen am En­de aber vie­le da­vor zu­rück­sch­re­cken.

Weiterlesen
Berlin 06.03.2018

Mehr Kandidaten als Posten

Die CDU hat es schon ge­tan, und kürz­lich auch die CSU - nur bei der SPD wird noch eif­rig ge­rät­selt, wel­che Mi­nis­ter sie für die neue Gro­Ko be­nennt. Der Druck ist in­zwi­schen so stark ge­wor­den, dass die Na­men spä­tes­tens an die­sem Don­ners­tag oder Frei­tag die­ser Wo­che end­gül­tig fest­ste­hen dürf­ten. Ur­sprüng­lich soll­te das erst An­fang kom­men­der Wo­che ge­sche­hen.

Weiterlesen
Berlin 06.03.2018

»Immer Torte im Gesicht«

Ärz­te­funk­tio­nä­re, Phar­ma­bran­che, Kas­sen­ver­t­re­ter, Pf­le­ge­ver­bän­de - als Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter ist man mit mäch­ti­gen Lob­by-In­ter­es­sen kon­fron­tiert. Jens Spahn (CDU), der neue Mann im Amt, kennt sich da­mit im­mer­hin schon et­was aus. Bis 2015 war der Müns­ter­län­der ge­sund­heits­po­li­ti­scher Sp­re­cher der Uni­ons­frak­ti­on.

Weiterlesen
Berlin 02.03.2018

Ost-Wirtschaft so optimistisch wie noch nie

Bis zu 90 000 neue Jobs könn­ten in die­sem Jahr in den neu­en Län­dern ent­ste­hen. Wie aus ei­ner ak­tu­el­len Kon­junk­tur­um­fra­ge des Deut­schen In­du­s­trie- und Han­dels­kam­mer­tags (DIHK) her­vor­geht, be­ur­tei­len die Be­trie­be in Ost­deut­sch­land ih­re Ge­schäfts­la­ge zu Jah­res­be­ginn so gut wie noch nie. Die Un­ter­su­chung liegt un­se­rer Re­dak­ti­on vor.

Weiterlesen
Berlin 01.03.2018

Viel zu teuer und am Bedarf vorbei

Zu knapp, zu teu­er und am Be­darf vor­bei - in Deut­sch­land ist die Woh­nungs­la­ge vie­ler­orts ka­tastro­phal. Mitt­ler­wei­le kön­nen schon Nor­mal­ver­die­ner bei den ex­p­lo­die­ren­den Mie­ten kaum noch mit­hal­ten. Mit ei­ner »Wohn­rau­m­of­fen­si­ve« wol­len Uni­on und SPD den so­zia­len Sp­reng­stoff ent­schär­fen. So steht es in ih­rem neu­en Koa­li­ti­ons­ver­trag.

Weiterlesen
Berlin 23.02.2018

Schwerbehinderte finden kaum Jobs

Trotz der an­hal­tend gu­ten Kon­junk­tur ha­ben Schwer­be­hin­der­te of­fen­bar im­mer noch gro­ße Pro­b­le­me, ei­nen re­gu­lä­ren Job zu fin­den. Von den schwer­be­hin­der­ten Er­werbs­lo­sen, die im ver­gan­ge­nen Jahr nicht mehr in der Ar­beits­lo­sen­sta­tis­tik auf­tauch­ten, fand nur je­der Sechs­te ei­ne Be­schäf­ti­gung auf dem ers­ten Ar­beits­markt. In der Ver­g­leichs­grup­pe der Ar­beits­lo­sen oh­ne Han­di­cap ge­lang dies im­mer­hin gut je­dem vier­ten Be­trof­fe­nen.

Weiterlesen
Berlin 22.02.2018

Regierung lässt sich nicht provozieren

Nach rund acht Mo­na­ten Ab­s­ti­nenz er­lebt der Bun­des­tag wie­der ei­ne Re­gie­rung­s­er­klär­ung von An­ge­la Mer­kel (CDU). Es ist zu­g­leich ihr ers­ter par­la­men­ta­ri­scher Auf­tritt als ge­schäfts­füh­r­en­de Kanz­le­rin. Die von vie­len er­war­te­te schar­fe Kon­fron­ta­ti­on mit der AfD bleibt al­ler­dings aus - im Ho­hen Haus geht es eher dis­zi­p­li­niert zu.

Weiterlesen
Berlin 21.02.2018

Von der Grundrente zum Etikettenschwindel

Bei der schwarz-gel­ben Bun­des­re­gie­rung hieß das Pro­jekt noch »Zu­schuss­ren­te«. Die an­sch­lie­ßen­de gro­ße Koa­li­ti­on mach­te dar­aus die »so­li­da­ri­sche Le­bens­leis­tungs­ren­te«. Ver­wir­k­licht wur­den die Vor­ha­ben nie. Mit ih­rer ge­plan­ten »Grund­ren­te« ver­sp­re­chen Uni­on und SPD nun ei­nen neu­en An­lauf, um Nie­d­rig­ver­die­ner bei den ge­setz­li­chen Al­ters­be­zü­gen bes­ser­zu­s­tel­len als Be­zie­her von staat­li­cher Grund­si­che­rung.

Weiterlesen

Neueste Kommentare in Artikeln des Autors