Freitag, 24.03.2017

Viel Tuten und Klappern im Schulhaus

Montag, 04. 07. 2016 - 18:25 Uhr

Zwei Wochen lang war die Mini-Phänomenta bei uns zu Gast.


 

 

 

Zwei Wochen lang war die Mini-Phänomenta, das sind Experimentier-Stationen für Kinder, in unserer Schule zu Gast. Die Stationen standen auf den Gängen und im Gruppenraum und oft war ein Tuten oder Klappern zu hören, wenn wir die
Experimentierstationen ausprobierten. So konnten wir an einer Station
feststellen, dass wir Strom leiten, an einer anderen, dass Gas Kerzen auspustet
(Achtung, das durften wir nur mit Lehrer machen!). Oder wir mussten eine
Stimmgabel an Metall ranschlagen und dann ins Wasser halten und konnten sehen,
dass Wellen erzeugt werden. Am Mittwoch, den 29. Juni durften wir dann unseren
Eltern, Geschwistern und Großeltern die Stationen zeigen. Toll, dass die
Mini-Phänomenta bei uns war.



Jonah, Arda A., Maxim, Frau Ries, Klasse 4c Klingenberg, Dr.-Konrad-Wiegand-Schule