Mittwoch, 22.11.2017

Überwältigt vom Main-Echo

Montag, 04. 07. 2016 - 18:21 Uhr

Am Mittwoch, den 22. Juni war es so weit, wir durften zum Erlebnistag ins Main-Echo.


 

 

 

Als erstes gestalteten wir ein Klassenplakat, dann zeigte uns ein Redakteur,  was er den ganzen Tag macht. Er erzählte uns, wie viele Seiten er abtippte. Es waren acht Sportseiten pro Zeitung. Dann sind wir zur Pressekonferenz gegangen. Hier warteten zwei ehemalige "Voice of
Germany"-Kandidaten auf uns, Dimitra Rompos und Konstantin Kuhn. Sie sangen ein
Eröffnungslied. Danach wurden Fragen gestellt. Auf meine Bitte hin sangen sie
noch ein Lied nur für die Klasse 4c aus Kingenberg. Da merkte man, wie sehr sie
liebten, was sie tun. Wir bekamen von den zwei Musikern Autogramme für die
Klasse. Als wir nach Ende der Pressekonferenz geholt wurden, zeigte uns Herr
Schmitt, wie das Main-Echo früher aussah. Danach gingen wir weiter in einen
anderen Raum. Dort wurde gezeigt, wie das Papier auf eine Rolle gelegt wurde,
wo die Zeitungsrolle aufgesteckt war und es wurde die Druckmaschine angemacht.
Wir sahen, wie schnell die Zeitung durch die Maschine raste und bedruckt wurde.
Jetzt wurde die gedruckte Zeitung gefaltet und entlang gefahren. Eine Zeitung,
die nicht korrekt gefaltet war, fiel aus der Halterung. Als wir fertig mit der
Besichtigungstour waren, bekamen wir Brezeln und Säfte. Wir fanden, das war ein
schöner Tag beim Main-Echo.

 

 


Luana Inguaggiato, Zuzanna Niemiec und Reitumetse Hamberger, Klasse 4c Klingenberg, Dr.-Konrad-Wiegand-Schule