Sonntag, 19.11.2017
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auf dieser Seite finden Sie zusammengefasst unsere geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Klicken Sie auf den jeweiligen Link, um die entsprechenden AGB anzuzeigen.

AGB - Main-Echo Premium

1. Vertragsgegenstand: Was ist Main-Echo Premium?

Main-Echo Premium ist ein kostenpflichtiger Mehrwertdienst, der über das Internet zur Verfügung gestellt wird. Er erlaubt den elektronischen Zugriff auf Inhalte im Main-Echo. Einzelne Artikel können gekauft werden und stehen danach 4 Wochen lang zur Verfügung und können in dieser Zeit beliebig oft online abgerufen werden. Der Download ist nur zur eigenen privaten Nutzung gestattet. Die Vervielfältigung und/oder Weitergabe an Dritte insbesondere zu gewerblichen Zwecken ist nicht gestattet. Der Zugang zum Internet und die anfallenden Verbindungskosten sind nicht Vertragsgegenstand.

2. Kauf

Mit dem Kauf eines Artikels bzw. digitalen Inhalten entsteht ein Nutzungsvertrag mit der Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG. Der Kauf erfolgt durch die Übermittlung des ausgefüllten Formulars über das Internet bzw. durch die Transaktion des gewählten Payment-Providers. Sie erhalten umgehend Zugriff auf den gekauften Inhalt. Die Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG behält sich jedoch vor Ihre Daten zu prüfen und bei Unstimmigkeiten geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

3. Preise

Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste. Beim Einzelverkauf wird über ein Internet-Payment-Provider abgerechnet.

4. Preiserhöhungen

Die Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG behält sich vor, die Preise zu erhöhen. Die Erhöhung wird in der aktuellen Preisliste bekannt gegeben.

5. Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug kann die Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG vom Vertrag zurücktreten oder den Zugang zu den erworbenen Inhalten sperren.

6. Haftung

Wir sind bemüht, den Zugang zu den erworbenen Inhalten 24 Stunden täglich und an 7 Tagen pro Woche zur Verfügung zu stellen. Bei Leitungsstörungen im Internet infolge höherer Gewalt oder Störung des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Leistung, Schadensersatz oder Minderung des Preises. Vorübergehende Betriebsunterbrechungen aufgrund der üblichen Wartungszeiten, systemimmanenten Störungen des Internet bei fremden Providern oder bei fremden Netzbetreibern sowie im Falle höherer Gewalt sind möglich. Es wird keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Online-Verbindung übernommen. Ansprüche auf Entschädigung bei einer Betriebsunterbrechung bzw. bei einem Systemausfall können nicht geltend gemacht werden. Sonstige Schäden können nur bei grober Fahrlässigkeit, vorsätzlich begangenen Pflichtverletzungen oder einer schuldhaften Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten und nur in Höhe der gezahlten Kostenbeiträge für die erworbenen Inhalte geltend gemacht werden. Ansprüche auf Ersatz eines Vermögensschadens sind von vorneherein ausgeschlossen.

7. Datenschutz

Bewahren Sie Ihr Passwort gut auf und geben Sie dieses nicht an Dritte weiter. Personenbezogene Daten, die die Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG im Rahmen der Anmeldung sowie zur Durchführung der Serviceleistungen erhebt, werden nicht an Dritte weitergegeben und nur genutzt, wenn der Benutzer eingewilligt hat oder eine Rechtsvorschrift es anordnet oder erlaubt.

8. Kündigung

Eine Kündigung ist nicht notwendig. Der Vertrag endet automatisch.

9. Information nach den Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

10. Sonstiges

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit im Übrigen davon unberührt. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er über Änderungen dieser AGB auf der Internetseite von www.Main-Echo.de unterrichtet werden kann. Nach Bekanntgabe oder Zugang der Unterrichtung erklärt der Leser sein Einverständnis mit den vorgenommenen Änderungen. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitungsbeiträge, Abbildungen, Anzeigen etc., auch der in der elektronischen Zeitung, insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets, ist unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt. Für die Übernahme von Artikeln in Ihren internen elektronischen Pressespiegel erhalten Sie die erforderlichen Rechte unter www.presse-monitor.de oder telefonisch unter (0 30)28 49 30, Presse-Monitor GmbH.



Stand: 5. Oktober 2010