Mittwoch, 18.10.2017

Neue Technik für die Maria-Ward-Schule

maria-ward-schule
Dienstag, 14. 03. 2017 - 11:42 Uhr

Seit Ende Januar sind die bestellten Dokumentenkameras einsatzbereit. Mithilfe des Hauptgewinns aus der Spendenaktion der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau sowie einem weiteren finanziellen Zuschuss des schulinternen Fördervereins konnte die Maria-Ward-Schule Aschaffenburg insgesamt 16 h...



Seit Ende Januar sind die bestellten Dokumentenkameras einsatzbereit. Mithilfe des Hauptgewinns aus der Spendenaktion der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau sowie einem weiteren finanziellen Zuschuss des schulinternen Fördervereins konnte die Maria-Ward-Schule Aschaffenburg insgesamt 16 hochmoderne Dokumentenkameras anschaffen. Davon sind acht Stück fest in Fachräumen installiert, die sowohl von Realschule als auch Gymnasium genutzt werden. Die übrigen Geräte sind tragbar und können von den Lehrkräften für einzelne Schulstunden ausgeliehen werden. Auf diese Weise haben alle Schülerinnen und Kollegen die Chance, regelmäßig mit dem neuen Unterrichtsmedium zu arbeiten.
Um deren zeitnahen Einsatz im Unterricht zu gewährleisten, fanden am 25. und 26. Januar nach Unterrichtsschluss zwei schulinterne Fortbildungen statt. Dabei erhielten die Lehrkräfte eine Einführung in Anschluss und Bedienung der Dokumentenkameras.
Seitdem bereichern letztere den Unterricht an der Maria-Ward-Schule. Die ersten Rückmeldungen sind sehr positiv. Im Kunstunterricht erleichtern Dokumentenkameras zum Beispiel das Veranschaulichen filigranen Zeichnens mit Bleistift oder Tusche. Der naturwissenschaftliche Unterricht wird ebenfalls enorm gefördert, da Experimente nun auch aus der letzten Reihe optimal zu sehen sind. Die Übertragung auf Leinwand begünstigt den visuellen Sinneskanal der Schülerinnen und erhöht zugleich die Wahrscheinlichkeit, neues Wissen langfristig zu speichern. Auch für die Oberstufe ist die neue Technik gewinnbringend. Hausaufgaben verschiedener Schülerinnen können an der Leinwand zeitsparend besprochen werden. Somit erhalten nicht nur viel mehr Schülerinnen individuelles Feedback, auch die Mitschülerinnen profitieren von den visualisierten Gedankengängen.
Tanja Englert

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden