Sonntag, 17.12.2017

Maria-Ward-Schule (MWS):

l.schwenold
Donnerstag, 12. 01. 2017 - 15:35 Uhr

Jetzt sind unsere 5.- Klässlerinnen vollständig angekommen Im Dezember 2016 durften die 5. Klassen des Gymnasiums und der Realschule ihre selbst gestalteten Blütenblätter in die Schulblume einbinden...

Jetzt sind unsere 5.- Klässlerinnen vollständig angekommen

Im Dezember 2016 durften die 5. Klassen des Gymnasiums und der Realschule ihre selbst gestalteten Blütenblätter in die Schulblume einbinden. Die Blume, in der sich alle Mädchen der Schule verewigt haben, steht im Treppenhaus und zieht immer wieder ehemalige Schülerinnen zum Betrachten an.
Die Blume symbolisiert ausdrucksstark die MWS-Schulfamilie: Jede einzelne Persönlichkeit der Schule steht mit ihrem Namen im bunten Zentrum der Blume und wird im Schulleben wahrgenommen und gefördert. Jede Klasse durfte ihr Blütenblatt selbst gestalten, so wie es für sie richtig ist: Jede Klasse hat ihre Eigenart, ihren eigenen Geist, den wir als Schule ernst nehmen wollen.
Die Maria-Ward-Schule ist eine bunte Vielfalt, die aber ein großes Schönes ergibt. In der MWS-Schulfamilie sind Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung wichtig, ohne dabei individuelle Eigenarten aus dem Blick zu verlieren.
Der Blütenkelch steht auf einem grünen, lebensspendenden Stängel, an dem grüne Blätter hängen. Sie sind mit den Namen Mary Wards und der Frankenapostel Kilian, Kolonat und Totnan bezeichnet: Die MWS steht in der Tradition von Menschen, die ihre Kraft aus dem Glauben an Jesus Christus zogen. Das Fundament unserer Schule ist die Überzeugung, dass Gottes Menschenliebe uns antreibt und uns Vorbild sein muss.
Patrick Matheis

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden