Sonntag, 19.11.2017

Forscherbörse: Premiere und Höhepunkt des Eigenständigen Forscher-Jahres am Franziskanergymnasium Kreuzburg

BFloeth
Freitag, 02. 06. 2017 - 15:16 Uhr

Mit großen Tüten betraten am Freitag, 19.5.2017 die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 des Franziskanergymnasiums Kreuzburg in Großkrotzenburg bei strömendem Regen das Schulgebäude, voller Anspannung und Aufregung, was sie an diesem Nachmittag erwarten würde...

Mit großen Tüten betraten am Freitag, 19.5.2017 die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 des Franziskanergymnasiums Kreuzburg in Großkrotzenburg bei strömendem Regen das Schulgebäude, voller Anspannung und Aufregung, was sie an diesem Nachmittag erwarten würde.
Die Jugendlichen hatten innerhalb ihres „Eigenständigen Forscher-Jahres“ im Freien Lernbereich seit September an selbstgewählten Themen geforscht, waren dazu in Einzel- oder Gruppengesprächen beraten worden und hatten selbstständig eine kleine schriftliche wissenschaftliche Ausarbeitung erstellt. Sie hatten gelernt, wie man eine gut bearbeitbare Forscherfrage stellt, sinnvoll recherchiert, Quellenangaben macht, sich selbst organisiert - und natürlich hatten sie auch unheimlich viel über ihre Themen herausgefunden.
Nun sollten die Ergebnisse in der Schule präsentiert. Insgesamt gab es 120 Präsentationsstände mit einer riesigen Bandbreite an Themen. Forscherfragen wie „Wie wirkt sich Reifendruck und -durchmesser auf den Rollwiderstand aus?“ wurden ebenso bearbeitet wie die Fragen, wie Bienen durch den Winter kommen oder wie das Menü der Caféteria aussehen müsste, wenn wir ressourcensparend essen wollten.
Die Besucher und vor allem die 20 Juroren aus der Elternschaft, deren Aufgabe es an diesem Tag war, die prämierungswürdigsten Arbeiten herauszufinden, waren begeistert von den mühevoll gestalteten Plakaten und Präsentationen, den spannenden Anschauungsmaterialien und den engagierten Vorträgen.
Schließlich mussten die Juroren gemeinsam beschließen, wer mit einer Urkunde und einem Ausflug in den Wetterpark in Offenbach besonders prämiert werden sollte. Obwohl sie die große Anzahl von 20 Gewinnern herauskristallisieren konnten, war die Entscheidung extrem schwierig und viele weitere der 180 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hätten sich ebenfalls eine Belohnung verdient gehabt.
Der Erfolg dieser Premiere ist nicht nur ein Beweis für die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern an der Kreuzburg. Er zeigt auch, dass das neue pädagogische Konzept des Freien Lernbereichs am Franziskanergymnasium, welcher den Schülern zusätzliche zum normalen Fachunterricht Möglichkeiten zur Persönlichkeitsbildung und Interessenfindung in jeder Jahrgangsstufe bietet, spannend und tragfähig ist.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden