Freitag, 23.02.2018

Wie geht das mit den Kartoffeln? - Kartoffelaktion im AKN-Garten!

ArbeitskreisNatur
Mittwoch, 07. 05. 2014 - 14:11 Uhr

Am Freitag, den 25. April, haben einige Kinder „im Kleinen“ miterleben dürfen, wie man früher Kartoffeln gepflanzt hat. Jeder durfte seine vom Arbeitskreis Natur (AKN) zur Verfügung gestellten Saatkartoffeln in die Erde legen...

Am Freitag, den 25. April, haben einige Kinder „im Kleinen“ miterleben dürfen, wie man früher Kartoffeln gepflanzt hat. Jeder durfte seine vom Arbeitskreis Natur (AKN) zur Verfügung gestellten Saatkartoffeln in die Erde legen. Zehn zum Teil ganz außergewöhnliche Sorten wie z.B. der "Blaue Schwede" oder die "Schwarze Ungarin" wurden eingebuddelt: Man setzt die Knollen ca. 20-30 cm auseinander, und die Reihen sollten auch nicht enger als 50 cm sein, damit die Kartoffeln genügend Platz haben zu wachsen. Viele von den Älteren können sich sicher noch daran erinnern, wie sie als Kinder auf dem Acker mithelfen „durften“.
Danach haben die Kinder noch mit Kartoffeln Stofftaschentücher bedruckt, die sie mit nach Hause nehmen durften. Zur Stärkung gab es zuletzt Kartoffelsalat und Würstchen, wobei noch etwas Wissenswertes über die Erdknolle erzählt wurde: Die Kartoffel kommt ursprünglich aus Südamerika (genauer noch aus Peru). Zuerst wollten die deutschen Bauern die Kartoffel gar nicht pflanzen, denn "Was der Bauer nicht kennt, das (fr)isst er nicht!" Aber durch eine List konnte sie der damalige König Friedrich der Große doch dazu bringen, die Kartoffel anzubauen: Er ließ seine Felder streng bewachen! Das machte die Bauern neugierig und sie wollten diese offensichtlich wertvollen Pflanzen haben und probieren.
Jetzt können die Kinder (und alle interessierten Leute) jeden Tag im AKN-Garten vorbeischauen, um zu sehen, wie sich die Kartoffelpflanzen entwickeln. Es wird auch noch eine zweite Kartoffel-Aktion geben, nämlich die Kartoffelernte im Herbst. Wer entdeckt dann den Kartoffelkönig?
Schauen Sie doch auch einmal im AKN Garten gegenüber des Heimbuchenthaler Kurparksees vorbei, dort kann man noch Vieles andere über die Pflanzen- und Tierwelt hier bei uns lernen.
René Belian- Jugendgruppe AKN

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden