Samstag, 16.12.2017

Wissenschaft

Wissenschaft aus Deutschland und der Welt

Hamburg (dpa) 14.12.2017

Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden

Aus einer Stichproben-Untersuchung schließen Hamburger Mediziner, dass männliche Freizeitsportler bei dauernder Überanstrengung möglicherweise ihrer Herzgesundheit schaden können.

Weiterlesen
Green Bank (dpa) 14.12.2017

Forscher belauschen Asteroid «Oumuamua»

Er kommt aus einem anderen Sonnensystem und flitzte kürzlich an der Erde vorbei: Forscher in den USA belauschen den Asteroid «Oumuamua». Einige glauben, er könne ein Geheimnis in sich tragen.

Weiterlesen
Scheskasgan (dpa) 14.12.2017

Drei ISS-Raumfahrer sicher zur Erde zurückgekehrt

Die russische Raumfahrt hat mit der bewährten Sojus-Kapsel eine weitere glatte Landung hingelegt. Drei Raumfahrer kehrten von der ISS zurück. Nur saukalt war es an der Landestelle in der kasachischen Steppe.

Weiterlesen
München (dpa) 14.12.2017

Mehr als 20 000 Babys jährlich nach künstlicher Befruchtung

Die Zahl der Geburten nach einer künstlichen Befruchtung steigt in Deutschland steil an. Erstmals wurden 2015 mehr als 20 000 Kinder nach einer entsprechenden Behandlung geboren.

Weiterlesen
Bonenburg (dpa) 13.12.2017

Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren gelebt, teilte die Universität Bonn mit. Das etwa 2,40 Meter lange Meeresreptil hatte demnach einen langen Hals und einen kleinen Kopf.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 13.12.2017

Medikament gegen Huntington-Krankheit besteht erste Tests

Sie wird vererbt und verursacht schwere Schäden im Gehirn: Die Huntington-Krankheit gilt bislang als unheilbar. Jetzt haben britische Forscher ein Medikament entwickelt, das Hoffnung macht - noch aber sind viele Fragen offen.

Weiterlesen
Frankfurt/Main (dpa) 12.12.2017

Forscher entdecken Fossilien eines Riesenpinguins

Ein Pinguin in der Größe eines Erwachsenen - vor Millionen von Jahren watschelten solche Riesen über die Erde. In Neuseeland haben Forscher fossile Überreste einer bisher unbekannten Art entdeckt.

Weiterlesen
Princeton (dpa) 12.12.2017

Latte macchiato als physikalisches Modell

Für die meisten Menschen ist der Latte macchiato ein kulinarischer Genuss, der mit seinen hellen und dunklen Schichten auch optisch etwas hermacht. Physiker sehen darin etwas ganz anderes.

Weiterlesen
Kourou (dpa) 12.12.2017

Ariane-Rakete mit vier neuen Galileo-Satelliten gestartet

Seit einem Jahr sind erste Dienste des europäischen Satelliten-Navigationssystems Galileo verfügbar. Doch noch ist das Prestigeprojekt nicht vollständig - jetzt wird Nachschub in den Orbit geschickt.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 10.12.2017

Gefahr für Bienen: Verbot für bestimmte Insektizide?

Für Landwirte wichtig, für Bienen giftig: Nach Glyphosat stehen mit den Neonicotinoiden wieder Pestizide auf dem Prüfstand. Die EU-Kommission will strengere Regeln für den Einsatz der Insektizide.

Weiterlesen
Nürnberg (dpa) 08.12.2017

Forscher: Lebensmut und Freunde im Alter entscheidend

Tägliche Bewegung, gute Beziehungen zu Freunden und Familie und eine positive Lebenseinstellung: Mit diesen Zutaten kann man nach Erkenntnissen von Forschern gut alt werden - und überraschend glücklich.

Weiterlesen
Grafenau (dpa) 08.12.2017

Zwei Pilzarten erstmals in Deutschland entdeckt

Forscher haben im Nationalpark Bayerischer Wald zwei in Deutschland bislang nicht nachgewiesene Pilzarten entdeckt. Das teilte die Nationalparkverwaltung mit.

Weiterlesen
Prag (dpa) 07.12.2017

Galileo-Dienste seit einem Jahr verfügbar

Das Satelliten-Navigationssystem Galileo soll Europa vom amerikanischen GPS unabhängig machen. Vor einem Jahr startete die ersten Dienste. Die Betreiber sind mit den Fortschritten zufrieden.

Weiterlesen
Johannesburg (dpa) 07.12.2017

Fast vier Millionen Jahre altes Skelett präsentiert

Forscher haben in Südafrika ein fast vier Millionen Jahre altes, nahezu vollständiges Skelett eines Vormenschen präsentiert. Das «Little Foot» (kleiner Fuß) getaufte Skelett eines Australopithecus war in mühsamer Kleinarbeit zusammengesetzt worden.

Weiterlesen
Hubbard Brook (dpa) 07.12.2017

Eisiger Winterwunderwald für die Wissenschaft

Eisstürme richten in den USA regelmäßig verheerende Schäden an. Mit dem Klimawandel könnte das Phänomen häufiger werden. Mögliche Folgen untersuchen Forscher nun in New Hampshire - in einem künstlich vereisten Wald.

Weiterlesen