Donnerstag, 30.03.2017

Politik

Politik aus Deutschland und der Welt

Berlin vor 9 Stunden

Haben Behörden im Fall Amri versagt?

Der Ber­li­ner Weih­nachts­markt-At­ten­tä­ter Anis Am­ri war ver­schie­de­nen Si­cher­heits­be­hör­den lan­ge be­kannt. Der Tu­ne­si­er war als is­la­mis­ti­scher Ge­fähr­der ein­ge­stuft und aus­rei­sepf­lich­tig. Doch sei­ne Ab­schie­bung schei­ter­te. Vie­le fra­gen sich, ob Be­hör­den ver­sagt ha­ben. Die Ge­heim­di­enst­kon­trol­leu­re des Bun­des­tags ha­ben rund zwei Mo­na­te mög­li­che Feh­ler oder Ver­säum­nis­se un­ter­sucht. Neu­es be­för­dern sie nicht zu Ta­ge.

Weiterlesen
Paris vor 9 Stunden

Ex-Premier Valls für Jungstar Macron

Der frühe­re fran­zö­si­sche Re­gie­rungs­chef Ma­nu­el Valls voll­zieht den Bruch mit sei­nen So­zia­lis­ten und un­ter­stützt bei der Prä­si­den­ten­wahl of­fen den un­ab­hän­gi­gen Kan­di­da­ten Em­ma­nu­el Macron. »Er ist der­je­ni­ge, der die FN (Front Na­tio­nal) ver­mei­den kann«, sag­te Valls mit Blick auf die Par­tei der Rechts­po­pu­lis­tin Ma­ri­ne Le Pen.

Weiterlesen
Washington vor 9 Stunden

Rauchzeichen für die Kohlekumpel

Kon­se­qu­ent rei­hen sich Ent­schei­dun­gen von US-Prä­si­dent Do­nald Trump zu Um­welt und Kli­ma ein in sein Be­mühen, die Agen­da sei­nes Vor­gän­gers Ba­rack Oba­ma aus­zu­mer­zen, mög­lichst mit Stumpf und Stil. »Ame­ri­ca First«: Das Kli­ma, von vie­len als das wich­tigs­te The­ma der Er­de be­schrie­ben, war Trump im­mer zu in­ter­na­tio­nal, zu sper­rig, zu weit weg. Die Koh­le­re­vie­re in Mi­chi­gan sind ihm näh­er. Dort ver­sprach er:

Weiterlesen
Berlin vor 9 Stunden

Krankenkassen geben immer mehr Geld für freiwillige Leistungen aus

Sie die­nen der Mit­g­lie­der­wer­bung und der Kun­den­bin­dung: In den letz­ten Jah­ren ha­ben die Kas­sen ihr An­ge­bot an Sat­zungs­leis­tun­gen, auch frei­wil­li­ge Leis­tun­gen ge­nannt, mas­siv aus­ge­baut. Nach An­ga­ben der Bun­des­re­gie­rung ga­ben sie da­für im ver­gan­ge­nen Jahr 1,5 Mil­li­ar­den Eu­ro aus. 2012 wa­ren es noch le­dig­lich 780 Mil­lio­nen Eu­ro. Das ent­spricht ei­nem An­s­tieg von 94 Pro­zent.

Weiterlesen
Frankfurt vor 9 Stunden

Auch ohne Betrugs-Urteil: Anleger haben Grund zur Hoffnung

Und die 11 000 An­le­ger? 240 Mil­lio­nen Eu­ro sol­len ih­nen die S & K-Grün­der aus der Ta­sche ge­zo­gen ha­ben. Schau­en die Ge­p­rell­ten in die Röh­re, weil Ste­phan Schä­fer und Jo­nas Köl­ler am Mitt­woch nur we­gen Un­t­reue und nicht we­gen An­la­ge­be­trugs ver­ur­teilt wur­den? »Nein«, sagt der Frank­fur­ter An­le­ger­an­walt Klaus Nie­ding.

Weiterlesen
Frankfurt vor 9 Stunden

Ein letztes Mal mit Handschellen

S & K-Gründer scheint Moment nach dem Urteil zu genießen

Ob ge­plant oder nicht - die­ses Bild hat Sym­bol­kraft: Eben noch zum letz­ten von 120 Ver­hand­lungs­ta­gen wie sein Ex-Kom­pag­non Ste­phan Schä­fer mit Hand­schel­len in den Ge­richts­saal ge­führt, sch­len­dert Jo­nas Köl­ler nun als vor­läu­fig frei­er Mann am Frank­fur­ter Land­ge­richt vor­bei. Be­g­lei­tet von Ver­tei­di­gern, Ver­wand­ten und ei­ner Schar Ka­me­ra­leu­te. Im schwar­zen An­zug mit wei­ßem Hemd, un­term Arm das »Ma­na­ger-Ma­ga­zin«.

Weiterlesen
Aschaffenburg vor 9 Stunden

Der Fall S&K: Von Partys, Geldsäcken und Schatzsuchen

Wirtschaftskrimi

Auch wenn die Me­di­en im Fall S & K meist mehr ge­fes­selt wa­ren vom frühe­ren Lu­xus­le­ben der Haupt­an­ge­klag­ten als von den Vor­wür­fen der An­kla­ge: Wer heu­te über Straf­ta­ten im Ka­pi­tal­an­la­ge­be­reich spricht, kommt am Fall S & K nicht vor­bei.

Weiterlesen
Frankfurt vor 9 Stunden

Skyline Plaza nach Brand geräumt

We­gen ei­nes Feu­ers in ei­nem Ge­schäft ist das Frank­fur­ter Ein­kaufs­zen­trum Sky­li­ne Pla­za am Mitt­woch ge­räumt wor­den. Das Feu­er sei um kurz nach 15 Uhr in ei­nem La­den im ers­ten Ober­ge­schoss des Zen­trums im Stadt­teil Gal­lus aus­ge­bro­chen, teil­te die Feu­er­wehr mit.

Weiterlesen
Politik vor 9 Stunden

Kommentar zum S&K-Prozess: Stärke des Rechtsstaats

Von unserem Redakteur Jens Raab

Um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen: Die S & K-Grün­der sind nicht frei­ge­spro­chen, son­dern im­mer­hin zu acht­ein­halb Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den. Dass sie nun vor­läu­fig raus aus dem Ge­fäng­nis sind und gu­te Aus­sich­ten ha­ben, nur noch für kur­ze Zeit wie­der ein­zu­fah­ren, zeugt von der Stär­ke des Rechts­staats. Denn die Her­ren Schä­fer und Köl­ler ha­ben ja schon fast die Hälf­te der Stra­fe in der U-Haft ab­ge­ses­sen. Vier Jah­re:

Weiterlesen
Berlin vor 10 Stunden

Münteferings Frau auf Spionage-Liste

Der tür­ki­sche Aus­lands­ge­heim­di­enst MIT hat auch deut­sche Par­la­men­ta­ri­er im Vi­sier - dar­un­ter of­fen­bar die SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mi­chel­le Münte­fe­ring. Auf der Na­mens­lis­te, die der MIT dem Bun­des­nach­rich­ten­di­enst (BND) über­ge­ben ha­be, ste­he »der Na­me ei­nes Mit­g­lieds die­ses Hau­ses«, sag­te In­nen­staats­se­k­re­tär Gün­ter Krings (CDU) im Bun­des­tag.

Weiterlesen
Istanbul (dpa) vor 11 Stunden

Anwälte Yücels ziehen vor türkisches Verfassungsgericht

Seit rund einem Monat sitzt der «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel in Untersuchungshaft. Trotz Protesten aus Deutschland wurde bisher eine Freilassung abgelehnt. Nun ziehen die Anwälte vor das Verfassungsgericht.

Weiterlesen
Frankfurt vor 12 Stunden

Die S & K-Gründer sind vorerst frei

Stephan Schäfer und Jonas Köller wegen Untreue zu je achteinhalb Jahren verurteilt

Zu lan­gen Haft­stra­fen ver­ur­teilt, den­noch frei: Ste­phan Schä­fer (37) und Jo­nas Köl­ler (35), Grün­der und Na­mens­ge­ber der In­vest­ment­fir­ma S & K mit Wur­zeln am baye­ri­schen Un­ter­main, ha­ben am Mitt­woch das Frank­fur­ter Land­ge­richt als vor­läu­fig freie Män­ner ver­las­sen. Die Wirt­schafts­straf­kam­mer hat­te sie zu­vor we­gen Un­t­reue in Mil­lio­nen­höhe zu je­weils acht­ein­halb Jah­ren ver­ur­teilt.

Dossier zum Thema Weiterlesen

Thema des Tages

Berlin (dpa) 12.09.2016

Merkel weist Eindruck von Chaos zurück

Kanzlerin Angela Merkel hat den Eindruck eines Versagens der Regierung in der Flüchtlingskrise zurückgewiesen. «Die Bundesregierung war in dieser Frage voll und ganz handlungsfähig, und sie ist es weiterhin», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Weiterlesen
München/Berlin (dpa) 12.09.2016

Was nun, Frau Merkel? Was nun Herr Seehofer?

Ein Jahr vor der Bundestagswahl liegen die Kanzlerin und der CSU-Chef beim zentralen Thema Flüchtlingspolitik über Kreuz. Beide wollen eine Einigung - bewegen sich aber beim Thema Obergrenze keinen Millimeter. Wie soll das enden?

Weiterlesen
Berlin (dpa) 12.09.2016

Opposition sieht Handlungsfähigkeit der Koalition am Ende

Nach dem Treffen der Koalitionsspitzen im Kanzleramt haben Linke und Grüne im Bundestag die Handlungsfähigkeit der Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik in Frage gestellt.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 12.09.2016

Ist die Koalition am Ende?

Sind die jüngsten Verbalattacken Seehofers gegen den Kurs der Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik ins Leere gelaufen? Nach dem Treffen der Koalitionsspitzen im Kanzleramt scheint es fast so. Die Opposition reibt sich verwundert die Augen.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 12.09.2016

SPD-Generalsekretärin greift CSU an

Die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat der Union die Schuld für fehlende Lösungen in strittigen Fragen der großen Koalition gegeben. «CDU und CSU sind im Moment so in ihrem Kleinkrieg verhaftet, dass da offensichtlich nichts geht», sagte Barley im Deutschlandfunk.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 12.09.2016

Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition

Zwei Stunden verhandeln Merkel, Seehofer und Gabriel nach Monaten des offenen Streits miteinander. Konkrete Ergebnisse gibt es anschließend nicht. Und das zentrale Thema wurde gar nicht erst angesprochen.

Weiterlesen