Donnerstag, 03.09.2015

Zum Abschluss die Heim-Serie verteidigen

Handball: Partenstein ist in der Heuberghalle seit seinem halben Jahr unbesiegt - Neuer Rückraumspieler soll kommen

Handball Freitag, 26.04.2013 - 00:00 Uhr

Lan­des­li­ga Nord, Män­ner: TSV Par­ten­stein (26:20 Punk­te, Platz 4) - TV Er­lan­gen/Bruck (21:25, Platz 9). - Sonn­tag, 16 Uhr. - Vor­run­de 32:35. - Da saß er auf sei­nem Bei­fah­rer­sitz - mit gu­ter Lau­ne und ei­nem Mi­kro­fon in der Hand. In sei­ner Stim­me war sein Stolz nicht zu über­hö­ren. Sein Stolz auf das eben Ge­se­he­ne und auf die Mann­schaft.

»Das war ein richtig gutes Spiel von uns«, sagte Klaus Wabnitz, »die Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft. Ich hoffe, dass die mitgereisten Fans das gesehen haben.« Haben sie. Und das taten sie jetzt kund: mit Tröten und Beifall. Das 26:26 bei Lauf/Heroldsberg war der Lohn harter Arbeit. Mit dem Remis verteidigte der TSV Partenstein den vierten Rang.
Den wollen die Spessarter zum Saisonabschluss gegen Erlangen/Bruck verteidigen, wie Spielertrainer Valentin Okuschko vorgibt. »Wir haben seit sechs Monaten nicht mehr daheim verloren. Warum sollte das jetzt am Sonntag passieren?« Die bislang letzte Heimniederlage kassierte Partenstein Ende Oktober gegen Roßtal. Auch wenn die Heimstärke des TSV unbestritten ist: Es wird kein Selbstläufer, diese Serie fortzuführen.
Denn Erlangen/Bruck wird hochmotiviert anreisen. Es steht für den Tabellenneunten der Klassenerhalt auf dem Spiel. Die Mittelfranken haben nämlich nur einen Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Okuschko: »Wir wissen, dass sie kämpfen werden. Das ist eine erfahrene Mannschaft, die guten Handball spielt. Sie sind gefährlich.«
Okuschko spielt wieder
Gegen Erlangen/Bruck kehrt der Weißrusse ins Partensteiner Aufgebot zurück. In Lauf fehlte der für Deckung so wichtige Spielertrainer wegen eines Magen-Darm-Infekts. Auch Keeper Christian Dunst steht wohl wieder bereit. Nur Sebastian Reiss fehlt wegen seines Studiums, der Außenspieler ist in Afrika.
Die Personallage für das Sonntagspiel ist also klar. Für die Landesliga-Saison 2013/14 hingegen nicht. Gegen Ende der Woche, so Okuschko, könne der TSV aber vermelden, wer den Club verlässt. Klar ist auch: Partenstein wird auf dem Transfermarkt tätig werden. »Wir wollen einen Spieler für den Rückraum. Nach dem letzten Spiel werden wir voll daran arbeiten.« Der Neue soll Daniel Baudisch ersetzen, der zurück zum TSV Lohr in die Bayernliga geht. Sebastian Leisgang

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige