Montag, 23.10.2017

Krause-Dreierpack beim Alzenauer Torfestival

Hessenliga: Der FCB schenkt dem FC Ederbergland gleich ein halbes Dutzend ein und bleibt damit in der Spitzengruppe

Alzenau, Städtisches Stadion: Fußball: Hessenliga, Bayern Alze (© Björn Friedrich (Björn Friedrich))
Hessenliga Sonntag, 08.10.2017 - 18:41 Uhr

Der FC Bay­ern Al­zenau hat ge­gen den FC Eder­ber­g­land den sieb­ten Sai­son­sieg in der Fuß­ball-Hes­sen­li­ga ein­ge­fah­ren. Vor 250 Zu­schau­ern ge­wan­nen die Un­ter­fran­ken hoch­ver­di­ent mit 6:0 (2:0). Ge­fei­er­ter Ak­teur im Dress der Haus­her­ren war Flü­gel­f­lit­zer Chri­s­to­pher Krau­se, auf des­sen Kon­to al­lein im zwei­ten Ab­schnitt drei Tref­fer gin­gen (59., 78., 83.).

Den Rest steuerten Can Özer (20.), Alieu Sawaneh (33.) und Kapitän Salvatore Bari per verwandeltem Foulelfmeter (63.) bei. Bei etwas mehr Konzentration hätte sogar ein zweistelliger Erfolg herausspringen können.
»Gegenüber dem 0:0 vom Dienstag gegen Waldgirmes waren wir wieder frischer, auf den Beinen und im Kopf. Es war natürlich auch ein schwächerer Gegner«, bilanzierte Bari unmittelbar nach dem Schlusspfiff.
Nächstes Wochenende spielfrei
In der Tabelle verkürzte das Team von FCB-Trainer Angelo Barletta, das punktgleich hinter dem SC Hessen Dreieich auf Platz drei rangiert, den Rückstand auf Spitzenreiter TSV Lehnerz auf einen Zähler. Der Primus kann aber seinen Vorsprung schon am Dienstag im Nachholspiel bei Rot-Weiß Frankfurt wieder ausbauen. Der FC Bayern Alzenau ist am kommenden Wochenende turnusgemäß spielfrei.
In den gesamten 90 Minuten hatte Ederbergland besonders in der Offensive jegliche Hessenligatauglichkeit vermissen lassen. Lediglich einmal konnten die Gäste das Tor des nahezu beschäftigungslosen Alzenauer Keepers Ioannis Takidis in Gefahr bringen. Das war Mitte der zweiten Hälfte, doch wurde der Schussversuch schon im Ansatz von der Alzenauer Abwehr abgeblockt.
Und mit zunehmender Spieldauer präsentierte sich auch die Defensive des Drittletzten löchrig wie ein Schweizer Käse. »Wir hatten heute mehr Räume, die wir auf den Außenbahnen gut genutzt haben. Und wir sind auch mehr gelaufen als am Dienstag«, war auch Rechtsverteidiger Rico Kaiser mit dem Spiel der Seinen zufrieden.
Barletta hatte anstelle von Außenbahnspieler Anthony Wade und dem erkrankten Sechser Keanu Hagley die Spieler Krause und Kristijan Bejic in die Anfangsformation berufen. Dass Aret Demir und Özer somit in der Zentrale etwas mehr Raum bekamen und Bari wieder in vorderster Fron agieren durfte, tat dem Alzenauer Spiel von der ersten Minute an sichtbar gut.
Im Minutentakt berannten die Weiß-Blauen den Sechzehner der Gäste. Doch es dauerte, bis der Bann gegen den FCE-Beton gebrochen war. Hatte Bejic noch die erste Hundertprozentige nach Pass von Krause leichtfertig mit einem Schuss in den regnerischen Himmel vergeben, so war es schließlich Özer, der das Leder zur umjubelten Alzenauer Führung in die Maschen drosch. Es dauerte dann auch nicht lange, da tauchte Innenverteidiger Sawaneh völlig frei mittig vor dem Ederbergländer Kasten auf und es hieß 2:0.
Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gäste zunächst um etwas mehr Druck nach vorne, doch wurden die Bemühungen zumeist schon kurz hinter der Mittellinie seitens der lauffreudigen FCB-Riege unterbunden.
Gesamte Defensive düpiert
So war es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Alzenauer Treffer fallen sollte. Nach perfekt getimter Flanke von Özer war Krause mit dem Kopf zur Stelle - die Partie war gelaufen. Danach legte Bari nach Foul an Özer vom Punkt nach. Im Anschluss setzte dann Krause zu zwei Sololäufen an, düpierte nahezu die gesamte Defensive der Gäste und kürte sich damit zum Mann des Spiels.
»Natürlich wäre es besser gewesen, wenn wir heute drei Tore weniger gemacht und dafür gegen Waldgirmes getroffen hätten. Jetzt hat die Mannschaft bis Dienstag frei, und wir werden das kommende Wochenende dann nutzen, um uns zu erholen. Dann bereiten wir uns auf die kommenden Spitzenspiele vor«, gab Barletta die Marschrichtung vor.
Achim Dürr

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe