Mittwoch, 22.11.2017

Spessart-Nachrichten

Spessartnachrichten Archiv

Aschaffenburg 09.11.2017

Neue Spessartkarte

Es gibt eine neue topografische Karte »Spessart – Würzburg – Aschaffenburg«. Sie ist Teil der bayerischen Kartenserie ím Maßstab 1:100000 mit insgesamt 19 Kartenblättern von ganz Bayern. Herausgegeben hat sie das Landesvermessungsamt.

Weiterlesen
Mömlingen 09.11.2017

Dauerausstellung und Rundweg zu Mömlingens langer Geschichte

Dass die Spuren von Mömlingen, das in diesem Jahr sein 1200-jähriges Bestehen feiert, mindestens bis in die Jungsteinzeit reichen, macht die Dauerausstellung »Langhäuser und Reiterkrieger« deutlich, die im Bürgerhaus Alte Schule zu besichtigen ist.

Weiterlesen
Rodenbach 09.11.2017

Aktion gegen das Springkraut

Gezielte Bekämpfungsmaßnahmen gegen das Indische Springkraut, sogenannte Neophyten, fordert die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) im Kreis Main-Kinzig. Das Kraut, das sich mittlerweile auch an der Kinzig und ihren Nebengewässern explosionsartig ausbreitet, bedrohe die heimische Fauna und könne auch nicht durch einfaches Mähen eingedämmt werden.

Weiterlesen
Amorbach 09.11.2017

Adelige Hochzeit in Amorbach

Nach der Adelshochzeit in Wertheim (wir berichteten) gaben sich jetzt auch Ferdinand Prinz zu Leiningen und Viktoria Luise Prinzessin von Preußen das Jawort. In der fürstlichen Abteikirche Amorbach wurden sie getraut.

Weiterlesen
Alzenau/Kahl/Karlstein 09.11.2017

Rettung für die Streuobstwiesen

1864 Obstbäume stehen in Karlstein, 1314 in Kahl, 7800 in Alzenau, davon überdurchschnittlich viele Walnussbäume. Das sind nur einige Ergebnisse des Streuobstaktionsplans, den der Landkreis Aschaffenburg aufgelegt hat. Das Ziel: Die Streuobstwiesen, die die Landschaft am bayerischen Untermain prägen, sollen für die nächste Generation gerettet werden.

Weiterlesen
Main-Kinzig Kreis 09.11.2017

Brutplätze für den Eisvogel

Bessere Brutmöglichkeiten für den Eisvogel will die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) an der Kinzig schaffen. Dazu hat die GNA jetzt 113 Steilwände an der Kinzig kartiert und 35 Steilwände ausgewählt, die dem Eisvogel als Brutplatz angeboten werden sollen.

Weiterlesen
Gemünden 09.11.2017

60 Jahre Kriegsgräberstätte

Vor 60 Jahren wurde die Kriegsgräberstätte am Einmalberg bei Gemünden ihrer Bestimmung übergeben. 1075 Soldaten, die in den letzten Kriegstagen im März 1945 gefallen waren, sowie 123 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, die bei Fliegerangriffen ihr Leben ließen, fanden hier ihre letzte Ruhestätte.

Weiterlesen
Triefenstein-Rettersheim 09.11.2017

Bocksberg-Kapelle gesegnet

Die neue Kapelle auf dem 255 Meter hohen Bocksberg, dem Hausberg von Rettersheim, ist durch Pfarrer Matthias Wolpert gesegnet worden. Das kleine Kulturdenkmal war von Helmut Deubert und vielen freiwilligen Helfern und mit finanzieller und materieller Unterstützung heimischer Gewerbebetriebe errichtet worden.

Weiterlesen
Main-Tauber 09.11.2017

Rundwege bis 15 Kilometer

Der Tourismusverband »Liebliches Taubertal« hat sein Wanderkonzept an Rundwanderwegen den aktuellen Gästewünschen angepasst. Laut Umfragen bevorzugen Wanderer mehrheitlich Etappen zwischen zehn und 15 Kilometern. Das neue Wanderangebot wurde entsprechend modifiziert und grafisch neu konzipiert.

Weiterlesen
Goldbach 09.11.2017

Größter Weißtannenbestand in Unterfranken

120 Jahre haben sie auf dem Buckel und einen so dicken Stamm, dass ein Erwachsener sie gerade mal zur Hälfte mit seinen Armen umfassen kann: die Weißtannen im Goldbacher Gemeindewald. »Der Bestand hier ist einer der größten in Unterfranken«, sagt Dieter Allig, Forsttechniker der Gemeinde. Er freut sich, denn die Tanne gilt mit Blick auf den Klimawandel als die Alternative zur Fichte.

Weiterlesen
Aschaffenburg 09.11.2017

Anton Gentil vor 150 Jahren geboren

Der Kunstsammler und Fabrikant Anton Gentil hat in Aschaffenburg deutliche Spuren hinterlassen. Vor 150 Jahren, am 29. September 1867, kam er in der Stadt zur Welt. Gentil wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf.

Weiterlesen
Wertheim 09.11.2017

Neuer Weg bei Wertheim: Auf dem "Mainblick" zum Wein

Die neue Wanderroute »Mainblick« durch die Weinberge im Raum Wertheim ist jetzt eröffnet worden. Sie ist neun Kilometer lang, beginnt an der Sonnenberghütte in Kembach und verläuft unter anderem über Lindelbacher und Dertinger Gemarkung. Unterwegs erwarten die Spaziergänger herrliche Ausblicke auf die Mainschleife bei Urphar.

Weiterlesen
Mömlingen 09.11.2017

Das versunkene Dorf Hausen

Seine jahrelangen Recherchen um das versunkene Dorf Hausen hinter der Sonne bei Mömlingen haben Wolfgang Hartmann, früher Kreisheimatpfleger und heute Ehrenvorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins, ins 12. Jahrhundert geführt. Um 1120 bestand das Dorf am Buchberg bereits, zeitweise soll es dort 14 Hofstätten gegeben haben mit beachtlichen Erträgen.

Weiterlesen
Miltenberg 09.11.2017

Mediterrane Bienenart breitet sich aus

Eine mediterrane Bienenart breitet sich immer mehr in ganz Europa aus: Die Efeu-Seidenbiene (Colletes hederae) wurde jetzt vom Bund Naturschutz (BN) auch im Kreis Miltenberg nachgewiesen – an mit Efeu bewachsenen Mauern in den Weinbergen von Großheubach und Klingenberg.

Weiterlesen
Leidersbach 09.11.2017

Die Schneiderei in Leidersbach

Eine Dauerausstellung im Leidersbacher Rathaus hält die Geschichte der Leidersbacher Bekleidungsschneiderei in Erinnerung. Ihre Geburtsstunde schlug 1875, als der gelernte Schneider Johann Wolf eine Nähmaschine kaufte und für die neu gegründete Kleiderfabrik Johann Desch in Aschaffenburg Herrenkonfektion anfertigte.

Weiterlesen
Alzenau-Kälberau 09.11.2017

60 Jahre Wallfahrtskirche Kälberau

Vor 60 Jahren, am 6. Oktober 1957, wurde in Kälberau die neue Wallfahrtskirche »Maria zum Rauhen Wind« geweiht. Architekt Hans Schädel, Diözesan- und Dombaumeister des Bistums Würzburg, habe es verstanden, die alte und die neue Kirche, beide grundverschieden, »harmonisch miteinander zu verbinden«, sagte Pallottinerpater Konrad Kant, von 1900 bis 2000 Kuratus in Kälberau.

Weiterlesen
Großwallstadt 09.11.2017

Europäische Kulturwege: Neue Auflage

Das Heft »Wandern auf den Europäischen Kulturwegen« ist jetzt in erweiterter und überarbeiteter Auflage erschienen. Die handliche Broschüre im Westentaschenformat stellt auf jeweils einer Doppelseite 71 der bis jetzt 98 ausgewiesenen Kulturwege vor; die meisten führen in den Spessart, einige auch in den bayerischen Odenwald.

Weiterlesen