Dienstag, 07.07.2015

Brechdurchfall-Patienten fahren nach Hause

Kreuzfahrtschiff muss desinfiziert werden
Sonntag, 09. 12. 2012 - 11:12 Uhr

Die mit dem Norovirus infizierten Passagiere eines Rhein-Kreuzfahrtschiffes haben am Sonntag von Wiesbaden aus in Bussen die Heimreise nach Köln angetreten. Dort sollte auch planmäßig der Kurzurlaub der Reisenden enden, wie ein Sprecher der Feuerwehr in Wiesbaden mitteilte.


Bilder zu den Hilfsmaßnahmen: dpa

Auch die gesunden Gäste reisten ab. Dem Schiff wurde die Weiterfahrt hingegen untersagt, bis es gründlich gereinigt und desinfiziert ist. Dies war für den Nachmittag geplant.
In der Nacht zum Samstag waren 72 der rund 190 Menschen an Bord der »MS Bellriva« an schwerem Brechdurchfall erkrankt. Vier von ihnen mussten in ein Krankenhaus, die restlichen wurden an Bord von Ärzten und Sanitätern versorgt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

  • Sportsgeist besiegt die Hitze

    Am Wo­che­n­en­de herrsch­ten Tem­pe­ra­tu­ren wie in ei­nem Bac­k­o­fen. »Wir ha­ben lan­ge dis­ku­tiert, ob wir den Lauf ab­sa­gen, auch mit den ...
  • SPD-Mann Kaminsky bleibt Hanauer Rathauschef

    Mit Bei­fall und laut­hal­sen Glück­wün­schen ha­ben Ha­nau­er Bür­ger am Sonn­ta­g­a­bend den al­ten und neu­en Ober­bür­ger­meis­ter Claus ...
  • 2300 Menschen sehen bei Möbel-Erbe die Mauern fallen

    Ein bis­schen Lärm, ein bis­schen Staub, die ers­ten ein­ge­ris­se­nen Mau­ern: Et­wa 2300 Men­schen ha­ben nach An­ga­ben des In­ve­s­tors im ...
  • Aidsschleife

    262 HIV-Neudiagnosen in Hessen

    In Hessen haben im vergangenen Jahr 262 Menschen HIV-Neudiagnosen bekommen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige