Samstag, 04.07.2015

Blumen tanzen Rock’n’Roll in Freudenbergs Alter Kirche

Frühjahrskonzert: Musikschule begeistert großes Publikum mit Programm »Klassik meets Pop« - Rockmusik auf der Querflöte

Freudenberg
Dienstag, 22. 03. 2011 - 00:00 Uhr

Die wochenlangen Mühen und Anstrengungen bei den Proben haben sich gelohnt: Die Mitwirkenden beim gelungenen Frühjahrskonzert der Musikschule Freudenberg präsentierten am Sonntag in der Alten Kirche vor voll besetzten Reihen unter dem Motto »Klassik meets Pop« ein buntes Programm, das die Elternbeiratsvorsitzende Carmen Haas professionell moderierte.

Lautstark begrüßten die Freudenberger Herolde unter der Leitung von Andreas Voigt mit Pauken und Trompeten das Publikum. In mittelalterlichen Kostümen zog danach der historische Tanzkreis, begleitet vom historischen Musikensemble, zu Erasmus Widmanns »Dantz Johann« auf die Bühne.
Für den Tanz »Rastiboli« von Giovanni Abrosio und »Parsons Farewell« erhielten die Akteurinnen viel Beilfall, ehe sie zur »Polones« von Joseph Haydn, gespielt vom Freudenberger Klavier-Trio, wieder den Kirchenraum verließen. Dazwischen spielte die historische Musikgruppe »Pavane et Gaillarde« von Pierre Phalèse und das Trio schloss den Programmpunkt mit dem »Menuet« aus dem Es-Dur-Trio von Haydn ab.
Erfreulich stark sei der Zuspruch zum gemeinsamen Chor von Lindtal- und Musikschule, freute sich Musikschulleiter Michael Korn. Derzeit zählt der Klangkörper bereits mehr als 30 Sänger. 25 von ihnen ließen das Lied »Ich hab mich verlaufen« von Rolf Zuckowski erklingen, bei dem einige Akteure bereits ihre Soloqualitäten unter Beweis stellten.
Zweiter Platz gerechtfertigt
Dass sie zu Recht einen zweiten Preis beim Regionalentscheid des Wettbewerb »Jugend musiziert« erhalten haben, bewies das Blockflötenensemble der Musikschule gleich bei zwei Auftritten. Zunächst spielten die drei Musikerinnen »Sit still an sturre not Lady«, »Since Bonny - boots« und »Change then for lo«, alle von William Holborne, ehe sie zu einem späteren Zeitpunkt mit der »Kleinen Vogel-Fantasie« von Shlomo Tidhar noch einen draufsetzen.
Auch Selim Esel hat bei seiner Teilnahme am Wettbewerb »Jugend musiziert« einen zweiten Preis erhalten. Er begeisterte mit seinem Schlagzeugsolo aus »Funk Studies« von Rick Latham. Viel Beifall erhielten auch Valentin und Florentin Stiehl, die - begleitet von Larissa Morlang am Klavier - den Titel »Die Blumen tanzen Rock 'n' Roll« von Wolfgang Spode sangen.
Dass moderne Rockmusik mit der Querflöte gespielt werden kann, weiß man spätestens seit Ian Anderson von »Jethro Tull«. Und auch Anna Friedlein, Schülerin der Musikschule, entlockte dem Blasinstrument gekonnt moderne Töne und spielte »Paparazzi« von Lady Gaga. Ihr Lehrer Andreas Hench begleitete sie. Klassisch ging es zu bei Anita Weimers hörenswerter Klavierdarbietung der »Mondscheinsonate« von Ludwig van Beethoven.
Musicaldarsteller wirkten mit
»Melodie für Sophia« lautete der Titel des Liedes von Carl Michael Bellmann, das danach das Klarinettenduo der Schule zur Freude des Publikums erklingen ließ. Auch das folgende Gitarrenduo, das den Popsong »This is the life« von Amy Macdonald spielte und sang, erhielt für seine Darbietung viel Applaus. Was man mit Cajons, die die Schüler der Lindtalschule hergestellt haben, so alles anstellen kann, präsentierten anschließend eindrucksvoll Michael Korn und Andreas Voigt.
Flott und schwungvoll trommelte danach Achim Spychalski »Fast Bossa« von Dante Agostini und auch der Trompeter Manuel Hertinger, den Michael Korn am Klavier begleitete, erntete begeisterten Beifall für seine Interpretation des Volksliedes »Amazing Grace«.
Tongenau interpretierte danach die Sängerin Annika Stiehl - begleitet zunächst von Johannes F. Dembinski und anschließend von Larissa Morlang am Klavier - das Lied »Seligkeit« von Franz Schubert sowie den modernen Titel »If I ruled the world« von Cyril Ornadel. Die Zuhörer waren sich einig, dass die junge Sängerin zu Recht eine Weiteleitung zum Landeswettbewerb von »Jugend musiziert« erhalten hatte. Den Abschluss bildete das große Gitarrenensemble, das gemeinsam mit den Hauptdarstellern des Musicals »Jonas« den Rocktitel »Hymn« von Barclay James Harvest darbot. Entsprechend groß war der Beifall, den alle Akteure erhielten, als sie sich zum Schluss nachmals auf der Bühne versammelten. riff

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolgreicher Abschluss des Berufspraktikums

    16 Be­ruf­s­prak­ti­kan­tin­nen der Fach­schu­le für So­zial­päda­go­gik der Eu­ro Aka­de­mie ha­ben sich am Mon­tag und Di­ens­tag er­folg­reich ...
  • Einblick in die erstaunliche Technik der Pneumatik

    Ei­nen Tech­nik­un­ter­richt der be­son­de­ren Art ha­ben die Schü­ler der Pa­ter-Alois-Grimm-Schu­le (PAGS) in Küls­heim nun schon zum zwei­ten ...
  • serv0407kn_wer

    Die An­ga­ben zu den kirch­li­chen Nach­rich­ten wer­den von den je­wei­li­gen De­ka­na­ten und Ge­mein­den zu­sam­men­ge­s­tellt und sind in ...
  • Fotofreunde stellen Bilder zum Jubiläum aus

    Die Fo­to­f­reun­de Wert­heim stel­len an­läss­lich ih­res 50-jäh­ri­gen Be­ste­hens ei­ne Aus­wahl ih­rer Bil­der ab so­fort in der ...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige