Donnerstag, 03.09.2015

Hanauer »Design-Wartestände« am Busbahnhof umstritten

Stadtumbau: 16 Millionen Euro für den Freiheitsplatz

Hanau Samstag, 09.02.2013 - 00:00 Uhr

Knapp 16 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tiert die Stadt Ha­nau in den Um­bau des Bus­bahn­hofs und ei­nen neu­en Stadt­platz. Da­mit wird die Ost­sei­te des Frei­heits­plat­zes in der In­nen­stadt um­ge­stal­tet. Auf der West­sei­te baut das Ham­bur­ger Un­ter­neh­men HBB paral­lel das Ein­kaufs­zen­trum »Forum Ha­nau«, in dem auch die Stadt­bi­b­lio­thek un­ter­kom­men soll.

Die Arbeiten an Busbahnhof und Stadtplatz beginnen voraussichtlich im Frühsommer, wie das Rathaus am Donnerstagabend mitteilte. Bislang haben die Politiker aber nur den Kosten und noch nicht der Gestaltung zugestimmt. Denn das Design der Haltestellen am neuen Busbahnhof ist umstritten. Sie sollen aus 26 sogenannten Paillettenschirmen mit farbig-transparentem Dach bestehen, die das Büro »Netzwerkarchitekten« aus Darmstadt entworfen hat. Kritiker bezweifeln die Funktionstüchtigkeit der futuristisch anmutenden Konstruktionen bei Wind oder Regen und finden die Kosten von knapp 1,7 Millionen Euro zu hoch.
Der Fahrgastverband Pro Bahn kritisierte die geplante Anschaffung der »Design-Wartestände« anstatt funktionaler Wartehäuschen. In Zeiten knapper Kassen sei maximaler Nutzen geboten. Der Schutz vor Witterung sei bei den Paillettenschirmen zweifelhaft. dpa

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige