Sonntag, 02.08.2015

Unter falschem Namen 96 Telefone bestellt

Frankfurt Samstag, 09.02.2013 - 00:00 Uhr

Die Po­li­zei hat in Frank­furt ei­nen mut­maß­li­chen Be­trü­ger ge­schnappt, der un­ter fal­schem Na­men fast 100 hoch­wer­ti­ge Han­dys be­s­tellt hat. Der 23-Jäh­ri­ge ha­be zu­nächst ei­ne Woh­nung ge­mie­tet, be­rich­te­te die Po­li­zei am Frei­tag. Nach ei­ni­gen klei­ne­ren Pro­be­käu­fen ha­be er dann 96 iPho­nes auf ein­mal ge­or­dert. Die ge­wünsch­te Lie­fe­rung an ein Frank­fur­ter Apart­ment­haus mach­te den Händ­ler je­doch stut­zig, er ver­stän­dig­te die Po­li­zei.

Die Beamten nahmen den 23-Jährigen bei Annahme der Lieferung fest und stellten die Mobiltelefone im Gesamtwert von rund 74 000 Euro sicher. dpa

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige