Dienstag, 12.12.2017

Mann ins Bezirkskrankenhaus gebracht

Personen beleidigt und bedroht

Karlstadt Samstag, 02.12.2017 - 10:10 Uhr

Am späten Freitagvormittag (01.12.) wurde ein 52-Jähriger gegen 11:15 Uhr von der Karlstadter Polizei in Gewahrsam genommen.

Er wurde wiederholt in einer Gemeinde im Altlandkreis Karlstadt psychisch auffällig, bedrohte und beleidigte andere Personen. Der Mann wurde zunächst zur Polizeiinspektion Karlstadt gebracht, wo aufgrund der akuten Fremdgefährdung die weitere Unterbringung im Bezirkskrankenhaus organisiert wurde.

Auf der Dienststelle zeigte sich der Herr weiter aggressiv und renitent. Er weigerte sich, den Anordnungen der eingesetzten Beamten nachzukommen, was schließlich dazu führte, dass die Maßnahmen mit Unmittelbarem Zwang durchgesetzt und der Mann gefesselt werden musste. Dagegen widersetzte sich der 52-Jährige, weshalb nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen ihn ermittelt wird.

Im Anschluss an die Widerstandshandlung wurde die Einweisung verfügt und der psychisch auffällige Herr ins Bezirkskrankenhaus Lohr verlegt.

Auto zerkratzt
Zellingen

Am frühen Freitagnachmittag (01.12.) wurde bei der Karlstadter Polizei ein Fall zur Anzeige gebracht, bei dem in Zellingen ein Pkw Ziel von Vandalismus war. Der 46-jährige Geschädigte hatte seinen grünen Audi 100 die letzten Wochen ordnungsgemäß im Valentin-Bauer-Weg in Zellingen abgestellt. Als er am Freitagvormittag gegen 10:00 Uhr sein Fahrzeug aufsuchte, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter innerhalb der vergangenen zwei Wochen die linke Fahrzeugseite des Audi an mehreren Stellen verkratzt hatte. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro.

Die Polizeiinspektion Karlstadt hat die Ermittlungen im vorliegenden Fall aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

Polizei Unterfranken / vd

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.