Donnerstag, 23.11.2017

Autofahrerin leicht verletzt

Auffahrunfall in Richtung Lohr

Gemünden Dienstag, 14.11.2017 - 14:21 Uhr

Am Montagmittag kam es bei Gemünden zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin leicht verletzt wurde.

Gegen 13.00 Uhr befuhr eine 49-jährige Autofahrerin die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Lohr. Kurz vor der Bahnunterführung zur Mainlände musste sie aufgrund eines die Fahrbahn querenden Fußgängers abbremsen. Eine nachfolgende 55-jährige Autofahrerin erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Opel auf den vorausfahrenden Pkw Mitsubishi auf. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Pkw Mitsubishi leicht verletzt. Sie begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Am Pkw Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro. Der Schaden am Pkw Mitsubishi wird auf ca. 3000,- Euro geschätzt.

Streit endete mit tätlicher Auseinandersetzung

Am Montagabend, gegen 21.00 Uhr, stritten zwei junge Männer im Alter von 20 und 22 Jahren in einer Wohnung in der Grautalstraße zunächst lautstark. Im Laufe der Auseinandersetzung kam es zu einer Rangelei, wobei der 20-Jährige vermutlich mit einem Messer an der linken Hand verletzt wurde. Der 22-Jährige gab an, durch Würgen am Hals leicht verletzt zu sein. Eine ärztliche Versorgung der beiden Streithähne war nicht erforderlich. Das Messer wurde sichergestellt. Der genaue Sachverhalt konnte zur Tatzeit noch nicht abschließend geklärt werden. Die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.