Donnerstag, 23.11.2017

Betrunkene Frau beschädigt fremdes Auto und setzt sich ans Steuer

Polizei Karlstadt

Arnstein Samstag, 09.09.2017 - 08:32 Uhr

Eine betrunkene 21-Jährige beschädigte das Auto einer Frau, die ihr helfen wollte und verhielt sich aggressiv. Außerdem stellte sich heraus, dass sie kurz zuvor mit 1,2 Promille noch Auto gefahren war.

Am Samstag In den frühen Morgenstunden wurde die PI Karlstadt zunächst über eine betrunkene weibliche Person informiert, welche im Straßengraben in der Nähe eines Festes bei Altbessingen liegen würde.  Die Dame beschädigte dabei durch einen Tritt gegen die hintere Beifahrertüre den Pkw einer Helferin, die sich zusammen mit anderen um die Betrunkene kümmern wollten.  Im Anschluss verhielt sich diese sehr aggressiv ggü. den Helfern und entfernte sich, noch bevor die Polizei vor Ort war. Am Pkw entstand eine Eindellung, der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert.
Im Rahmen der Fahndung stellte sich heraus, dass es sich bei der Täterin um eine 21jährige Frau aus dem Raum Nürnberg handelte. Diese konnte bei einer Bekannten in Müdesheim angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,20 Promille. Da sich weiterhin herausstellte, dass sich die Dame kurz zuvor ans Steuer ihres eigenen Pkw gesetzt hatte und im alkoholisierten Zustand gefahren war, muss sie sich nun auch noch wg. Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen.
 
Eußenheim, OT Bühler, Lkrs. Main-Spessart.  Am Freitagnachmittag ereignete sich in Bühler in der Neuen Gartenstraße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrradfahrern. Dabei fuhr ein 15jähriger Junge aus einer Scheune heraus auf die Straße, ohne auf einen heranfahrenden 65jährigen Radfahrer zu achten und es kam zum Zusammenstoß. Beide Personen, die vorbildlich einen Helm trugen,  wurden dabei leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrrädern entstand leichter Sachschaden.
 
 
 
16jähriger führt Rauschgift und Buttefly-Messer mit sich.
 
Arnstein, Lkrs. Main-Spessart. Am späten Freitagabend wurde bei einer Personenkontrolle durch Beamte der PI Karlstadt in Arnstein bei einem 16jährigen Jungen eine geringe Menge Marihuana sowie ein Butterfly-Messer festgestellt. Der Heranwachsende muss sich deshalb wg. eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz verantworten. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Aufnahme in die Obhut der Mutter übergeben.
 
Originalmeldung der Polizei Karlstadt
 
 

 
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.