Mittwoch, 23.08.2017

66 Helfer suchen nach Karlburgerin ohne Orientierungsvermögen

Polizei karlstadt

Karlburg Freitag, 11.08.2017 - 11:19 Uhr

Am Donnerstag wurde gegen 13:00 Uhr bei der Polizei eine betagte Dame (77-jährige Frau) als vermisst gemeldet.

Da die Vermisste zwar gut zu Fuß, krankheitsbedingt aber ohne Orientierungsvermögen unterwegs war, wurde eine Suchaktion unter Einbindung der Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, des THW, der Bergwacht Frammersbach und des BRK gestartet. Insgesamt waren dabei 66 Personen auf der Suche nach der Vermissten. Die Dame konnte gegen 17:45 Uhr dann, nach Mitteilung einer Anwohnerin in Himmelstadt, dort angetroffen und zurück nach Hause gebracht werden.
 
Nach Unfall geflüchtet.
 
Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Eine 61-jährige Autofahrerin blieb am Donnerstag gegen 10:00 Uhr mit ihrem Fahrzeug, beim Ausparken an einem Geschäft in der Würzburger Str. in Karlstadt aus einer Parkbucht, an einem anderen dort parkenden Pkw hängen. Die Frau stieg daraufhin aus ihrem Fahrzeug und besah sich zunächst den deutlich sichtbaren Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro an dem geschädigten Fahrzeug. Sie fuhr allerdings im Anschluss weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Da mehrere Zeugen den Verkehrsunfall sahen und das Kennzeichen der Verursacherin an die Polizei weitergaben, konnte die Unfallflüchtige schnell ermittelt werden.
 
 
Zu schnell in Kurve.
 
Arnstein, Ldkr. Main-Spessart. Am Donnerstag wollte gegen 14:10 Uhr eine 34-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw in Arnstein von der Schweinfurter Str. nach links in die Würzburger Str. abbiegen. Da sie dabei ihre Geschwindigkeit wohl unterschätzte, kam sie beim Abbiegevorgang nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Hauswand. Durch den Unfall wurde die Frau leicht verletzt, an dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro.

Originalmeldung Polizei Karlstadt
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.