Donnerstag, 21.09.2017

Gefährliche Überholmanöver - Polizei sucht Zeugen

Polizei Gemünden

Gemünden a.Main Donnerstag, 10.08.2017 - 09:03 Uhr

Immer wieder haben ein BMW und ein roter Golf auf der B 26 zwischen Wernfeld Gemünden am Mittwoch halsbrecherisch überholt und brachten andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr.

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 36-jährige Autofahrerin gegen 17.45 Uhr die B 26 von Wernfeld in Fahrtrichtung Gemünden. Dabei wurde sie von einem silbernen  BMW und einem roten VW Golf in einer leichten Rechtskurve überholt. Beide Fahrzeuge scherten knapp vor ihrem Auto ein und bremsten sehr stark, da ein Traktor voraus fuhr. Die 36-Jährige musste eine Vollbremsung machen, um nicht auf den roten Golf aufzufahren. Kurz darauf scherte der  BMW erneut aus und überholte den Traktor. Hier kam ein Lkw entgegen, der ebenfalls abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nachdem der Lkw vorbei war, scherte der rote Golf erneut in einer Rechtskurve aus, ohne Sicht auf entgegenkommende Fahrzeuge. Auch hier kam Gegenverkehr. Vom silbernen  BMW ist nichts Näheres bekannt. Vom roten VW Golf (II) konnte ein Teil-Kennzeichen abgelesen werden. Der Fahrer/in des roten Pkw VW Golf bog kurze Zeit später vom Kreisel in Richtung Sinngrund ab. Wer hat die gefährliche Fahrweise der beiden Autofahrer ebenfalls beobachtet? Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09351/97410.

Geparktes Auto beschädigt

Gemünden. Am Mittwoch, im Zeitraum von 15.00 bis 17.00 Uhr, parkte eine 27-jährige Autofahrerin ihren schwarzen Pkw VW Golf auf den Parkplätzen vor der „Altstadtpassage“ an der Stadtmauer. Bei ihrer Rückkehr stellte sie fest, dass ihr Auto zwischenzeitlich an beiden Türen auf der Fahrerseite, sowie am Kotflügel beschädigt wurde. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 2500,- Euro. Es wird davon ausgegangen, dass der Schaden beim Ein- oder Ausparken verursacht wurde. Wer hat etwas beobachtet? Zeugenhinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.


Pressemeldung der Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.