Mittwoch, 16.08.2017

Aggressives schottisches Hochlandrind büxt aus

Polizei Gemünden

Gemünden a.Main Montag, 07.08.2017 - 15:01 Uhr

Die Polizei warnt vor einem in Gräfendorf entlaufenen Hochlandrind, dass sich bereits aggressiv gegenüber Menschen gezeigt hat.

Am Samstag, 05.08.17, ist ein schottisches Hochlandrind aus einer Koppel bei der Waldabteilung „Ablet“ ausgebrochen und seitdem in diesem Bereich unterwegs. Da das Rind bisher nicht eingefangen werden konnte und sich auch schon aggressiv gegenüber Menschen gezeigt hat, werden derzeit weitere Maßnahmen, insbesondere ein Abschuss des Tieres geprüft. Die Bevölkerung wird gebeten, diesen Bereich, der zwischen Gräfendorf und Burgsinn liegt, zu meiden, um das Tier nicht unnötig zu reizen.

Alkoholisierter Autofahrer

Mittelsinn. Am Samstag, gegen 00.20 Uhr, gerieten ein 35jähriger Mann und seine Lebensgefährtin in Streit, weshalb die Polizei verständigt wurde. Schlichten mussten die Beamten jedoch nicht mehr, denn beim Eintreffen hatte der Mann die gemeinsame Wohnung bereits verlassen und war zu seinen Eltern gefahren. Da jedoch der Verdacht bestand, dass der 35-Jährige alkoholisiert Auto gefahren war, wurde er aufgesucht und ein Alkotest durchgeführt. Der Alkotest ergab einen Wert von ca. 0,8 Promille. Bei dem Mann wurden zwei Blutentnahmen durchgeführt, um eine mögliche Alkoholaufnahme nach der Autofahrt auszuschließen. Sollte sich der Promillewert bestätigen, erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, 2 Punkte, sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Zwei Kinder beim Ladendiebstahl erwischt

Gemünden. Am Freitagabend, gegen 18.30 Uhr, packten zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren in einem Lebensmittelmarkt in der Bahnhofstraße diverse Utensilien und Lebensmittel in ihre mitgeführten Rucksäcke. Während die Mutter an der Kasse ihren Einkauf bezahlte, verließen die Söhne mit dem Diebesgut im Wert von knapp 65,- Euro den Kassenbereich. Auch wenn die Kinder noch strafunmündig sind, wird der Diebstahl der Staatsanwaltschaft gemeldet und das Jugendamt eingebunden.

Autofahrerin kam von der Straße ab

Rieneck. Am Freitag, gegen 12.55 Uhr, befuhr eine 82-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2303 von Burgsinn in Fahrtrichtung Rieneck. Auf Höhe des Dürnhoffeldes musste sie eigenen Angaben zufolge niesen und verlor daher kurz die Kontrolle über ihren Pkw Mercedes. Sie fuhr in einer leichten Rechtskurve geradeaus weiter, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in einer angrenzenden Wiese. Dabei beschädigte sie einen Leitpfosten. Die 82-jährige Frau blieb unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 4000,- Euro geschätzt.

Auto verkratzt

Gemünden. Am Freitagmorgen, gegen 9 Uhr, parkte eine 56-jährige Frau ihren schwarzen Pkw BMW in der Mainstraße an den quer zur Fahrbahn verlaufenden Parkplätzen. Als sie zwei Stunden später wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie zwei frische Kratzer im Lack fest. Aufgrund der Spuren muss davon ausgegangen werden, dass die Beschädigungen mit einem spitzen Gegenstand zugefügt wurden. Der Schaden am Auto wird auf ca. 600,- Euro beziffert. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Ladendiebin gestellt

Gemünden. Am Freitagmittag, um 15 Uhr, passierte eine Frau mit einer Einkaufstasche den Kassenbereich eines Lebensmittelmarktes in der Bahnhofstraße. Eine Mitarbeiterin folgte ihr, um zu fragen, ob sie einen Blick in die Tasche werfen darf. Die Frau hielt auch auf mehrere Zurufe nicht an und bog in einen Hinterhof im Baumgartenweg ab. Dort hielt sie sich verdeckt auf und versteckte auch ihre Einkaufstasche. Bei einer Nachschau durch die Polizei konnten Lebensmittel im Wert von knapp 19,- Euro sichergestellt werden. Gegen die 65-jährige Frau, die bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, wird Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet.

Wildunfälle

Gemünden. Am Sonntagmorgen, gegen 5.13 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Autofahrer die Kreisstraße MSP 11 von Hofstetten in Fahrtrichtung Steinbach. Dabei erfasste er ein Rehkitz, welches die Straße queren wollte. Das Wild wurde getötet. Der Schaden am Pkw Ford Galaxy wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Karsbach. Am Sonntagabend, gegen 23.10 Uhr, befuhr eine 51-jährige Autofahrerin die B 27 in Fahrtrichtung Hammelburg. Kurz vor Heßdorf querte ein Wildschwein die Fahrbahn und wurde vom Pkw Audi der 51-jährigen Frau erfasst und getötet. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1700,- Euro.

An geparktem Auto hängen geblieben

Gemünden. Am Freitagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Nissan mit Wohnanhänger fälschlicherweise durch die Parkplätze an der Duivenallee. Er wollte eigentlich zum Campingplatz. Beim Durchfahren blieb er mit dem Wohnanhänger an einem geparkten Pkw KIA hängen und beschädigte diesen an der Fahrzeugfront. Er verursachte einen Gesamtschaden von ca. 1000,- Euro.


Pressemeldung der Polizei Gemünden

 

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.