Donnerstag, 27.07.2017

Schlägerei in Karlstadt - 47-Jähriger verletzt im Krankenhaus

Polizei Karlstadt sucht Zeugen

Karlstadt Donnerstag, 15.06.2017 - 10:55 Uhr

Bei einer schweren Schlägerei in Karlstadt am Mittwochabend hat ein 41-Jähriger seinen Kontrahenden so schwer geschlagen, dass dieser ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Am frühen Mittwochabend gipfelte eine Meinungsverschiedenheit, in eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher eine männliche Person Prellungen am ganzen Körper erlitt.
Zwei männliche Personen aus dem hiesigen Landkreis, gerieten zunächst verbal aneinander. Im Zuge des Wortgefechtes schlug ein 41-jährige plötzlich mit den Fäusten auf seinen Kontrahenten ein, so dass dieser verletzt wurde.
Der Verletzte musste anschließend mit dem herbeigerufenen Rettungswagen in ein Würzburger Krankenhaus zur ärztlichen Versorgung gebracht werden.
Den Angreifer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.
Zeugen die etwas zur Auseinandersetzung angeben können werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Karlstadt (09353/9741-0) in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet - 20.000 Euro Schaden

Heugrumbach / Landkreis MSP - Am Mittwochnachmittag gegen 16:30 Uhr, ereignete sich in einem Stadtteil von Arnstein ein Verkehrsunfall, bei welchem glücklicherweise niemand verletzt wurde.
Ein 50-jähriger aus dem hiesigen Landkreis beabsichtigte an der Unfallörtlichkeit, in die dortige Bundesstraße einzubiegen. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Vorfahrtsberechtigten mit demselben Vorhaben, so dass beide Fahrzeuge kollidierten. Hierbei entstand ein Sachschaden von 20.000,00 Euro.
Zeugen die etwas zum Unfallhergang angeben können werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Karlstadt (09353/9741-0) in Verbindung zu setzen.

Qualm aus dem Fahrzeug

Himmelstadt / Landkreis MSP - Am Mittwochnachmittag bemerkte ein 26-jähriger Fahrzeugführer, welcher zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 27 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs war, eine Rauchentwicklung im Bereich des Motorraumes. Daher stoppte er sein Fahrzeug, um nach der Ursache zu forschen. Unterdessen verständigte er über die Rettungsleitstelle die Feuerwehr.
Diese mussten nach ihrem Eintreffen jedoch nicht mehr eingreifen, da die qualmende Isolierung bereits erloschen war. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden im zweistelligen Bereich. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Himmelstadt und Zellingen.


Meldungen der Polizei Karlstadt
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.