Donnerstag, 24.08.2017

Motorradunfälle im Kreis Main-Spessart: Zwei Fahrer verletzt

Polizei Gemünden

Gemünden a.Main Montag, 12.06.2017 - 15:29 Uhr

Gleich zweimal kam es am Wochenende im Kreis Main-Spessart zu Motorradunfällen. Ein Mann wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Am Sonntag, 15.20 Uhr befuhr ein 36-jähriger Motorradfahrer die Staatsstraße 2303 von Fellen in Richtung Aura. Im Verlauf einer Rechtskurve kam er aus nicht bekannter Ursache und ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers nach links von der Fahrbahn ab, stürzte eine 5 m hohe Böschung hinab und landete in der Wiese. Der Fahrer verlor beim Sturz das Bewusstsein und wurde mit Verdacht auf Frakturen mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik geflogen. Am Motorrad KTM entstand ein Schaden von ca. 3.000 EUR.
 
Auf der gleichen Strecke, allerdings in der Gegenrichtung unterwegs, kam am Samstagnachmittag ein 29-jährige Motorradfahrer nach Befahren einer Rechtskurve und vor einer Linkskurve möglicherweise beim Bremsen ins Straucheln, das Krad stürzte auf die linke Fahrzeugseite und schlitterte nach rechts von der Fahrbahn durch ein Wiesengrundstück. Nach ca. 50 Metern kam das Kraftrad Suzuki zum Liegen. Der Fahrer verletzte sich am rechten Knöchel und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Lohr verbracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 4500 EUR.

Zusammenstoß mit Feuerwehrauto
Aura, Lkr. Main-Spessart - Am Samstagabend war der 46jährige Fahrer eines Feuerwehrfahrzeugs der Stadt Aschaffenburg auf der Staatsstraße 2303 von Aura in Richtung hessische Landesgrenze unterwegs. Als das Feuerwehrfahrzeug vom Fahrer eines Pkw überholt wurde, wich der Feuerwehrmann mit seinem Gefährt nach rechts auf den Seitenstreifen aus und lenkte anschließend zu stark nach links, so dass er mit dem überholenden Pkw zusammenstieß.
Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 3.500 EUR.
 
Geparkten Pkw angefahren
Gemünden, Lkr. Main-Spessart - Am Freitag, 13.40 Uhr, streifte eine 55jährige Autofahrerin beim Rangieren einen geparkten Pkw Opel. Es entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 7.000 EUR.
 
Fehler beim Überholen
Fellen, Lkr. Main-Spessart - Am Freitag, 11.00 Uhr, wollte ein 67jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2303 nach links ein einen Feldweg einbiegen, um dort zu drehen. Er hatte den linken Fahrtrichtungsanzeiger gesetzt und seine Geschwindigkeit entsprechend verringert. Ein nachfolgender 78jähriger Autofahrer erkannte dies offensichtlich nicht und wollte das vorausfahrende Fahrzeug überholen, während dieses nach links gezogen wurde. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Beim Unfall entstand erheblicher Sachschaden von ca. 20.000 EUR.
 
Jugendliche gerieten beim Fußballspiel aneinander
Gemünden, Lkr. Main-Spessart - Am Sonntagabend hatten sich auf dem Sportplatz neben der Schule im Hofweg eine Jugendliche zum Fußballspiel eingefunden. Als es darum ging, wer einen weggerollten Ball wieder holen sollte, wurde ein 16jähriger Jugendlicher von anderen geschubst und sein T-Shirt zerrissen. Die Polizei Gemünden ermittelt werden vorsätzlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.
 
Gefährliche Streiche
Gemünden, Lkr. Main-Spessart - Im Zeitraum vom Samstagabend bis Sonntagfrüh, ca. 07.00 Uhr, wurden im Hofweg insgesamt 9 Gullideckel und ein Kanaldeckel von Unbekannten herausgehoben. Außerdem wurde eine Baustellenabsperrung im Bereich des Hafens ca. 50 Meter von ihrem Aufstellungsort entfernt auf der Straße abgelegt. Auch drei Holzbänke wurden umgekippt.
Die verständigte Polizeistreife setzte die Deckel wieder ein, um weiteren Schaden abzuwenden. Die Polizei Gemünden bittet um Hinweise auf den bzw. die Täter, die sich vermutlich über die möglichen Folgen ihres Tuns nicht im Klaren waren, unter Tel. 09351/9741-0.
 
Wer vermisst seinen Jagdhund?
Karsbach-Höllrich, Lkr. Main-Spessart - In der Nacht zum Samstag, wurde auf der B 27, zwischen Höllrich und Gössenheim ein brauner Jagdhund aufgegriffen, der hier herrenlos herumirrte. Es handelt sich bei dem Rüden vermutlich um einen älteren Bayerischen Gebirgsschweißhund. Der Hund wurde ins Tierheim nach Würzburg verbracht.
 
Trunkenheitsfahrt
Aura i. S., Lkr. Main-Spessart - In der Nacht zum Samstag, 00.15 Uhr, wurde in der Hauptstraße in Aura ein 36jähriger Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei wurde beim Fahrer auch ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,00 Promille ergab. Der Fahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen und zu Fuß nach Hause laufen. Ihn erwartet nun ein 1-monatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von 500 EUR.
 
Graffiti an Hauswand
Burgsinn, Lkr. Main-Spessart - Im Zeitraum vom Donnerstagabend bis Freitag, ca. 10.15 Uhr, wurde in der Kirchstraße die Hauswand eines Anwesens mit oranger Farbe besprüht. Der unbekannte Künstler brachte die Schriftzeichen „LZ“ an der Wand an.
Der Schaden wurde mit ca. 250 EUR beziffert.
Die Polizei Gemünden bittet um Hinweise unter Tel. 09351/9741-0.

Wildunfall
Burgsinn, Lkr. Main-Spessart - Heute Morgen, 06.50 Uhr, wurde auf der Staatsstraße 2304, von Burgsinn in Richtung Mittelsinn, ein Wildschwein vom Fahrer eines Pkw VW-Passat erfasst. Das Tier flüchtete nach dem Zusammenstoß und der zuständige Jagdpächter wurde mit der Nachsuche beauftragt.
Am Passat entstand ein Schaden von ca. 800 EUR.
 
Gräfendorf-Wolfsmünster, Lkr. Main-Spessart - In der Nacht zum Sonntag wurde zwischen Schönau und Wolfsmünster ein Dachs vom Fahrer eines Pkw Audi erfasst. Das verletzte Tier musste vom Jagdpächter mit einer Kugel erlöst werden. Am Audi entstand Schaden von ca.
1.000 EUR.
 
Gräfendorf, Lkr. Main-Spessart - Am Freitagabend, 23.30 Uhr, wurde auf der Kreisstraße 17, zwischen Burgsinn und Gräfendorf, ein Reh vom Fahrer eines VW-Passat erfasst. Das Reh lief nach dem Anstoß weiter. Am Pkw entstand Schaden von ca. 500 EUR.
Originalmeldung der Polizei
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.