Samstag, 16.12.2017

Leicht verletzte Beifahrerin und 4500 Euro Schaden

Auto nur noch schrottreif

Marktheidenfeld Donnerstag, 30.11.2017 - 12:57 Uhr

Über Schmerzen im Brustbereich klagte nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch die 75-jährige Beifahrerin eines VW Bora.

Der 28-jährige Fahrer eines polnischen Sattelzugs befuhr kurz nach 18:00 Uhr die Staatsstraße 2312 von Rohrbrunn kommend in Richtung Marktheidenfeld. Auf Höhe Torhaus Aurora bemerkte er, dass er tanken müsse. Aus diesem Grund entschloss er sich, zur Tankrastanlage Spessart-Süd zurückfahren. Er hielt deshalb kurz nach dem Parkplatz am Torhaus Aurora an und versuchte rückwärts in den Parkplatz einzubiegen, um dann zu wenden.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr der 80-jährige Fahrer eines VW Bora die Staatsstraße in entgegengesetzter Richtung. Er erkannte lediglich die zwei Scheinwerfer der Sattelzugmaschine, die in seine Richtung strahlten. Den hier schon quer zur Fahrbahn in Richtung Parkplatz rollenden Sattelzug erkannte er zu spät und fuhr mit der Front seines Wagens in den linken Unterfahrschutz des Sattelaufliegers. Hierdurch wurde seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz leicht verletzt. Sie verzichtete aber ausdrücklich auf die Hinzuziehung eines Rettungswagens.

Am Sattelzug entstand ein Schaden von 2500 € und am Auto wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2000 €. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Auf geparktes Auto gefahren - Fahrerin leicht verletzt
Erlenbach

Leichte Verletzungen zog sich am Mittwoch eine 19-jährige Autofahrerin bei einem Auffahrunfall mit 13.000 € Sachschaden zu. Sie befuhr gegen 07:00 Uhr mit ihrem VW Polo die Schulstraße, übersah einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Astra und fuhr auf diesen auf. Die Frau wurde zur Untersuchung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wertheim gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Polizei Marktheidenfeld / vd

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.