Dienstag, 17.10.2017

Auffahrunfall in Marktheidenfeld - Autofahrerin verletzt

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld Donnerstag, 08.06.2017 - 12:10 Uhr

8500 Euro Schaden und eine verletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwoch in Marktheidenfeld.

Die Fahrerin eines Peugeots war gegen 17:45 Uhr auf dem Äußeren Ring in Richtung Warema unterwegs. Als sie verkehrsbedingt anhalten musste, um in ihr Grundstück einfahren zu können, bemerkte dies ein nachfolgender Autofahrer zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall kollidierte der Peugeot mit einem entgegenkommenden BMW, bei welchem dadurch wirtschaftlichen Totalschaden entstand. Die Peugeotfahrerin erlitt deutlich sichtbare Beulen am Kopf. Sie begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Steinsäule umgefahren

Triefenstein, OT Lengfurt, Lkr. Main-Spessart. Einen Schaden von 350 € hinterließ ein unbekannter litauischer Lkw-Fahrer am Mittwoch, gegen 14:50 Uhr. Der unbekannte Fahrer eines Lastwagens mit Anhänger fuhr von einem Firmengelände in der Siemensstraße in der Theodor-Heuss-Straße und beschädigte beim Rangieren eine Steinsäule eines Privatgrundstücks. Diese wurde dabei aus der Verankerung gerissen, wodurch der daran befestigte Briefkasten ebenfalls beschädigt wurde. Nachdem der Fahrer sich den Schaden betrachtet hatte, stieg er wieder in den Lkw ein und fuhr fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Geparktes Auto beschädigt

Marktheidenfeld, OT Altfeld, Lkr. Main-Spessart. 2150 Euro Schaden verursachte am Mittwoch, gegen 14:30 Uhr, eine Opelfahrerin an einem geparkten Auto. Beim Rückwärtsausparken hatte sie den Wagen touchiert.

Holzzaun beschädigt

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht zum Mittwoch wurde ein Holzzaun in der Eichholzstraße beschädigt. Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte die Bayernstraße in Richtung Eichholzstraße befahren. An der Einmündung wollte er nach links in die Eichholzstraße abbiegen und kam dabei vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Holzlattenzaun eines Privatanwesens. Es wurden der Metallpfosten verbogen sowie etwa 3 Meter der Holzlatten zerstört. Vor Ort wurde das Lüftungsgitter eines VWs aufgefunden sowie blauer Fremdlackabrieb an den Holzlatten festgestellt. Es konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen VW Golf IV handelt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0.

Unfallflucht nach Vorfahrtsmissachtung - Fahrer ermittelt

Hasloch, Lkr. Main-Spessart. 575 Euro Schaden entstanden nach einer Vorfahrtsmissachtung an einem Audi A 4 am Dienstag, gegen 16:15 Uhr. Der Fahrer eines Ford Galaxy bog von der Barthelsmühle kommend unter Missachtung der Vorfahrt nach links in die Staatsstraße 2316 in Richtung Hasloch ein. Im gleichen Moment fuhr die Fahrerin eines Audi A 4von Schollbrunn kommend in Richtung Hasloch. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die Frau nach rechts in den Grünstreifen aus und überfuhr dabei eine hohe Bordsteinkante und einen Leitpfosten. Der Ford-Fahrer setzte seine Fahrt ungehindert fort. Ein Zeuge fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Wagen entgegen der Audi-Fahrerin und hatte den Vorfall beobachtet, woraufhin die Polizei den unbekannten Fahrer ermitteln konnte.

Originalmeldung der Polizei

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.