Mittwoch, 13.12.2017

Fahrradfahrer angefahren

Volvo-Fahrer übersieht Radler

Lohr a.Main Mittwoch, 29.11.2017 - 10:45 Uhr

Am Montag, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 21jähriger Lohrer Bürger mit seinem Mountainbike den Radweg neben der Jahnstraße. Auf der Fahrbahn der Jahnstraße kam ihm ein Pkw Volvo entgegen.

An der Einfahrt zum dortigen Minigolfplatz bog der Volvo ab und querte den Fahrradweg. Dabei übersah die Fahrerin des Volvo den Radfahrer und erfasste ihn mit ihrem Pkw. Aufgrund der Kollision stürzte der 21jährige Radfahrer. Die Fahrerin des Volvo stieg daraufhin aus und half ihm wieder auf. Da der Radfahrer zunächst nicht verletzt war und keiner der beiden Beteiligten Schäden an seinem Fahrzeug feststellte, einigten sich die Beiden vor Ort ohne Polizei. Ihre Personalien tauschten sie jedoch nicht aus.

Wenige Stunden später machten sich beim Radfahrer unfallbedingt starke Schmerzen bemerkbar. Im Folgenden begab sich der 21jährige in ärztliche Behandlung und informierte im Anschluss die Polizei. Die Polizeiinspektion Lohr am Main ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall. Zeugen des Vorfalles, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen bzw. zur Identität der Volvo-Fahrerin machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lohr am Main unter Tel. 09352/8741-0 zu melden. Ebenso wird die Fahrerin des Volvo gebeten sich selbst bei der Polizeiinspektion Lohr zu melden.

Grablaterne aufgefunden

Am Freitag wurde in einem Abfallbehälter auf dem Friedhof in der Lehmskaute in Lohr am Main eine Grablaterne aus Bronze aufgefunden und in den Folgetagen bei der Polizeiinspektion Lohr abgegeben. Der Wert der Grablaterne wird auf 100,- bis 200,- Euro geschätzt. Im Hinblick auf die polizeilichen Pressemitteilungen der letzten Tage bezüglich mehrerer entwendeter Grablaternen wird vermutet, dass die aufgefundene Grablaterne aus einem Diebstahl stammen könnte.

Die Polizeiinspektion Lohr am Main bittet um sachdienliche Hinweise bezüglich der Herkunft der Grablaterne unter Tel. 09352/8741-0. Ferner wird der Eigentümer der Grablaterne gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lohr am Main in Verbindung zu setzen.

Polizei Lohr / vd

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.