Dienstag, 12.12.2017

Von der Straße gerutscht: Toyota-Fahrerin prallt gegen Bäume

Polizei Lohr

Lohr a.Main Montag, 27.11.2017 - 16:04 Uhr

Eine Toyota-Fahrerin ist am Sonntagnachmittag bei einem Aquaplaning-Unfall in Lohr von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug wurde zwischen Bäumen eingeklemmt. Die 22-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Am Sonntagnachmittag steuerte die Heilerziehungspflegerin ihren Toyota den Buchenberg bergabwärts in Richtung Sendelbach. Auf der regennassen Fahrbahn kam sie in einer Linkskurve ins Schleudern und schließlich nach links von der Fahrbahn ab und, zwischen Bäumen eingeklemmt, zum Stehen. Die Fahrerin verletzte sich dabei leicht. Der Rettungsdienst verbrachte sie ins Kreiskrankenhaus, wo sie ambulant versorgt wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Das Unfallauto musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Autos beschädigt

Lohr a.Main, Lkr. Main-Spessart. Am Freitag, in der Zeit von 11:10 bis 11:40 Uhr, parkte in der Erthalstraße ein blauer VW-Transporter, in Fahrtrichtung, am Fahrbahnrand. Als die 64-jährige Fahrerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie je einen Kratzer auf der Schiebetüre und der Beifahrertüre fest. Der unbekannte Täter verursachte damit einen Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Die Polizeiinspektion Lohr a.Main erbittet Hinweise unter Tel. 09352/8741-0.

Motorsäge entwendet

Frammersbach, Lkr. Main-Spessart. Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Sonntag, 19.11.17 bis Samstag, 25.11.17 eine Motorsäge. Das Arbeitsgerät, der Marke Husquarna, Typ 353 15, war in einer unversperrten Lagerhalle in der Straße Grabig hinterstellt.

Die Polizeiinspektion Lohr a.Main erbittet Hinweise unter Tel. 09352/8741-0.

Motorsense gestohlen

Frammersbach, Lkr. Main-Spessart. Am Sonntag, gegen 11:15 Uhr, stellte der Bewohner eines Hauses am äußersten Ortsrand, Richtung Wiesen, seine Motorsense vor der Zauntüre ab. Vom Küchentisch aus konnte er beobachten, wie vor dem Anwesen ein weißer Lieferwagen mit dem amtl. Kennz. HU-C??? anhielt und ein etwa 25 Jahre alter, ca. 170 cm großer Mann mit südländischem Aussehen ausstieg. Als der Hausbesitzer kurze Zeit später seine Motorsense benutzen wollte, stellte er fest, dass sie entwendet worden war. Der weiße Lieferwagen war inzwischen auch weg.
Der Zeitwert der Motorsense dürfte etwa 250 Euro betragen.

Die Polizeiinspektion Lohr a. Main erbittet Hinweise unter Tel. 09352/8741-0.

Betrunkener fährt Verkehrszeichen um und flüchtet

Lohr a.Main, OT Sackenbach, Lkr. Main-Spessart. Am Sonntagabend meldete sich zunächst ein 24-jähriger Kraftfahrer, und teilte mit, dass er gerade über ein Verkehrszeichen, das am nördlichen Ortsausgang Sackenbach auf der Straße gelegen hatte, gefahren war. Als die Polizeistreife etwas später zur Unfallstelle gelangte, stellten die Beamten fest, dass jemand in Richtung Gemünden über die dortige Verkehrsinsel gerumpelt war. Dabei hatte das Unfallfahrzeug zwei Verkehrszeichen abgerissen und das eigene vordere amtliche Kennzeichen verloren. Noch während der Unfallaufnahme kam aus Richtung Gemünden ein Pkw, Daimler, bei dem das vordere Kennzeichen abgerissen war. Die Beamten hielten das Auto an und stellten fest, dass das aufgefundene amtl. Kennz. zu diesem Fahrzeug gehörte. Bei der Anhaltung steuerte eine 43-jährige Frau den Pkw. Allerdings konnten die Beamten herausfinden, dass der Daimler zur Unfallzeit von dem 43-jährigen Halter, der inzwischen auf dem Beifahrersitz saß, gesteuert worden war. Weil der Halter augenfällig unter Alkoholeinfluss stand, baten die Polizisten um einen Atemalkoholtest, bei dem 1,7 Promille angezeigt wurde. Daraufhin musste der 43-jährige eine Blutentnahme erdulden und seinen Führerschein abgeben. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Alkohol getrunken und in Streit geraten

Lohr a.Main, Lkr. Main-Spessart. Am Montag, gegen 01:00 Uhr, meldete das Kreiskrankenhaus einen Patienten, der bei einer Auseinandersetzung eine Kopfplatzwunde erlitten hatte. Der Verletzte 18-jährige erklärte den Beamten, dass er am ZOB, mit mehreren Kumpels, den 17ten Geburtstag eines Bekannten begossen habe. Dabei sei es zu Handgreiflichkeiten mit dem „Geburtstagskind“ gekommen. Da der 18-Jährige dermaßen unter Alkoholeinwirkung stand, dass er nicht mehr selbständig gehen konnte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam und brachten ihn in die Ausnüchterungszelle. Kurze Zeit später meldete sich das Kreiskrankenhaus erneut bei der Polizei. Mittlerweile war auch das „Geburtstagskind“ zur Behandlung gekommen. Allerdings verhielt sich dieser völlig unflätig und beschimpfte u.a. das Personal lautstark. Da er weder den Aufforderungen des Pflegepersonals noch denen der Polizeibeamten Folge leistete, wandten die Polizisten „unmittelbarem Zwang“ an, um ihn unter Kontrolle zu bringen und zu fesseln. Der junge Mann wurde später einem Erziehungsberechtigten übergeben.
 

mci/Quelle: Polizei Lohr

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.