Samstag, 21.10.2017

Fliegerbombe auf Acker – Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Laut Polizei keine Gefahr für Bevölkerung

(© Polizei)
Lohr a.Main Sonntag, 01.10.2017 - 11:58 Uhr

Ein Landwirt hat am Samstag auf seinem Acker in Neuendorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Kampfmittelräumdienst rückte zur Entschärfung an, während der es wegen Sperrungen zu Behinderungen im Bahn- und Schifffahrtsverkehr sowie auf der B 26 kam.

Der Landwirt entdeckte den zunächst unbekannten Gegenstand gegen 15 Uhr auf einem Feld außerhalb von Neuendorf und meldete der Polizei »eine Art Granate«. Beamte der Lohrer Polizei hielten daraufhin Rücksprache mit dem mit einem Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um eine Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelte.

Die Experten des Räumdiensts erkannten, dass die 50 Zentimeter lange Bombe, die einen Durchmesser von 15 Zentimetern hat, noch vor Ort entschärft werden musste. Gemeinsam mit der Feuerwehr wurde im Radius von 300 Metern eine Absperrung errichtet. Anwohner waren davon nicht betroffen.

Nach 45 Minuten konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Nach Angaben der Polizei Unterfranken bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. nle


 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.