Dienstag, 21.11.2017

Patientenverlegung: Vom Krankenhaus in die Haftzelle

Polizei Obernburg

Obernburg Sonntag, 12.11.2017 - 14:03 Uhr

Eine nicht alltägliche Patientenverlegung musste vom Klinikum Erlenbach veranlasst werden.


 Dort war am Samstagnacht ein Patient mit einer Alkoholintoxikation eingeliefert worden. Nachdem dieser immer aggressiver wurde und schließlich auf den Arzt losging, musste die Polizei anrücken. Diese verlegte den 33jährigen schließlich in die Haftzelle, wo er seinen Rausch ausschlafen durfte und am Sonntagmorgen wieder entlassen werden konnte.



Ohne Führerschein und mit Betäubungsmitteln unterwegs
Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Seine unsichere Fahrweise veranlasste eine Streife der Obernburger Polizei sich den Fahrer eines Mercedes näher anzusehen. Er war in der Nacht zum Sonntag in der Elsenfelder Marienstraße unterwegs. Zunächst hatte der Mercedesfahrer falsche Personalien angegeben. Bei näherer Überprüfung flog sein Schwindel allerdings schnell auf. Es stellte sich heraus, dass er gerade erst 18 geworden war und noch keinen Führerschein besaß. Zudem hatte er während der Kontrolle ein Tütchen mit Betäubungsmitteln auf den Boden fallen lassen. Er wurde in der Polizeidienststelle erkennungsdienstlich behandelt und konnte anschließend wieder entlassen werden. Sein Vater, dem der Mercedes gehört, wurde zwecks Abholung informiert.
 
 
Ehefrau verprügelt und Polizisten verletzt
Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Bei einem Einsatz im Nordring musste von der Polizei in der Nacht zum Sonntag gegen einen Randalierer Pfefferspray eingesetzt werden. Zuvor war gegen 00.30 Uhr eine Frau weinend und verletzt von einer Zeugin auf der Straße aufgefunden worden. Sie hatte angegeben, dass sie von ihrem getrennt lebenden Ehemann verprügelt worden sei, als dieser betrunken aufgetaucht war. Kurz nach dem Eintreffen der Polizei kam auch der Ehemann aus dem Haus und wollte wieder auf seine Frau losgehen. Die Polizisten mussten schließlich Pfefferspray gegen den Angreifer einsetzen, um ihn davon abzuhalten. Er musste gefesselt werden, ehe er in der Haftzelle der Polizei untergebracht werden konnte. Bei dem Angriff wurde ein Polizeibeamter durch einen Kopfstoß im Gesicht verletzt. Ein Alkoholtest bei dem 37jährigen Täter ergab einen Wert von 0,80 Milligramm Atemalkohol. Die Ehefrau wurde aufgrund ihrer Verletzungen ins Klinikum Erlenbach eingeliefert.
 
 
Ohne Führerschein, dafür mit Haftbefehl gesucht
Erlenbach a. Main, Lkr. Miltenberg. Am Samstagabend wurde in der Lindenstraße ein Mercedes zur Verkehrskontrolle angehalten.  Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer derzeit ein Fahrverbot verbüßt. Zudem flog auf, dass ein noch offener Haftbefehl besteht. Nach Zahlung der Summe aus dem Haftbefehl und Aufnahme der Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot durfte der 29jährige seinen Weg zu Fuß fortsetzen. 
 
Auf regennasser Fahrbahn aus Kurve getragen
Obernburg a. Main, Lkr. Miltenberg. Nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Samstagabend. Der Fahrer eines BMW wollte auf regennasser Fahrbahn die B469 von Miltenberg kommend an der Ausfahrt Obernburg-Süd verlassen. Dabei rutschte sein Fahrzeug aus der Kurve und fuhr dabei einen Leitpfosten und zwei Richtungstafeln um. Der BMW blieb dann im Verlauf der Weiterfahrt an der Einmündung zum Mühlrain fahruntauglich liegen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2750 Euro.
 
Vorfahrtsunfall

Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Ein übersehener Pkw war der Grund für einen Verkehrsunfall mit einem Schaden von 6000 Euro. Der Fahrer eines VW Caddy wollte am Samstagabend von der Odenwald- in die Erlenbacher Straße einbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtberechtigten VW Tiguan und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.
 
Unfallflucht - Zeuge gesucht
Sulzbach a. Main, Lkr. Miltenberg. Am Samstagmorgen kam es in der Spessartstraße zu einer Unfallflucht. Vor einer Metzgerei war um 08.30 Uhr ein roter VW Golf abgestellt worden. Als die Besitzerin nach 15 Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war der Außenspiegel angefahren worden. Ein Verursacher hatte sich nicht gemeldet. Der Geschädigten war in einiger Entfernung ein blauer Pkw mit einem Mann aufgefallen, der den Unfall beobachtet haben könnte. Dieser Autofahrer wird gebeten sich als Zeuge bei der Polizei Obernburg zu melden.
 
Pkw beidseitig zerkratzt
Obernburg a. Main, Lkr. Miltenberg. Gleich auf beiden Seiten wurde ein in der Schlesierstraße geparkter Audi A 3 zerkratzt. Das Fahrzeug war am Donnerstag um 08.30 Uhr abgestellt worden. Um 15 Uhr musste der Fahrer dann den Schaden feststellen.
 
25 m Gebäudefront besprüht
Wörth a. Main, Lkr. Miltenberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die gesamte linke Gebäudeseite eines Verbrauchermarktes in der Presentstraße mit Graffiti besprüht. Für die Schmierereien auf einer Länge von 25 Metern dürfte der oder die Täter einige Zeit gebraucht haben. Ebenfalls besprüht wurde ein Abfallcontainer der Fa. Westarp. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht ermittelt werden.
 
Zeuge beobachtet Unfallflucht
Wörth a. Main, Lkr. Miltenberg. Ein Zeuge hat am Samstag um 09.45 Uhr einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes beobachtet. Dabei war der Fahrer eines Audi mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Mazda gestoßen. Der Unfallverursacher war nach dem Anstoß ohne sich um den Schaden zu kümmern weggefahren. Der Zeuge hatte dann auf den Besitzer gewartet und ihm das von ihm abgelesene Kennzeichen mitgeteilt. Dieses Kennzeichen ist allerdings nicht ausgegeben. Da der Name des Zeugen nicht bekannt ist, wird dieser gebeten, sich bei der Polizei Obernburg zu melden. 
 
Ohne Führerschein aber mit Alkohol unterwegs

Erlenbach a. Main, Lkr. Miltenberg. Am Samstagfrüh hielt eine Polizeistreife die Fahrerin eines Kleinkraftrads in der Miltenberger Straße zur Verkehrskontrolle an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins ist. Darüber hinaus konnte bei ihr Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Test am beweissicheren Alkomaten erbrachte einen Wert von 0,37 mg/l.

Originalmeldung der Polizei Obernburg
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.