Freitag, 23.06.2017

Fahrt unter Drogeneinfluss

Polizei Obernburg

Obernburg Sonntag, 11.06.2017 - 11:13 Uhr

Am Sonntagmorgen gegen 00.10 Uhr wurde in der Bahnhofstraße ein Suzuki kontrolliert. Hierbei wurde bei der 41-jährigen Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt.

Sie musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Bei der 20-jährigen Beifahrerin wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Beide Damen erwartet nun eine Anzeige.

Fahren trotz Fahrverbot

Elsenfeld - Am Samstagabend konnte gegen 20.45 Uhr ein Renault in der Bahnhofstraße kontrolliert werden. Es wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer aktuell ein Fahrverbot besteht. Den 29-jährigen Fahrer erwartet eine Strafanzeige.

Unfallflucht

Erlenbach am Main - Am Samstag ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Straße „Pfützenäcker“ eine Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines schwarzen Audi A 4 stieß zweimal die hintere rechte Türe gegen einen nebenan geparkten VW Passat. Die Beifahrerin im Passat sprach den Audi Fahrer an. Dieser stieg aber einfach in sein Fahrzeug und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150,00 EUR.

Unfallflucht

Klingenberg am Main OT Trennfurt - Am Samstag kam es gegen 15.00 Uhr in der Bahnhofstraße vor der Bahnhofsgaststätte zu einer Verkehrsunfallflucht. Zeugen hatten beobachtet, wie der Fahrer eines Audi 80, vermutlich beim Versuch zu wenden, über eine Verkehrsinsel fuhr und hierbei ein Verkehrszeichen beschädigte. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr mit Vollgas in Richtung Wörth am Main weg. Die aufmerksamen Zeugen konnten sich das Kennzeichen des Verursachers merken. Am Verkehrszeichen entstand ein Schaden von ca. 50 EUR.

Geldbeutel unterschlagen

Eschau - Am Freitag zwischen 17.00 Uhr - 17.15 Uhr hat ein 56-jähriger seinen Geldbeutel in einem Supermarkt im Geisheckenweg, im Bereich der Salattheke, abgelegt. Am Samstag stellte er den fehlenden Geldbeutel fest. Eine Nachfrage im Markt verlief ergebnislos. Der Geldbeutel wurde von einem bislang unbekannten Finder unterschlagen. Im Geldbeutel befanden sich u. a. ca. 70,00 EUR Bargeld.

Wildunfall zu spät gemeldet

Röllbach - Am Samstagmorgen gegen 04.30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße MIL 1 ein Wildunfall mit einem Reh. Das Reh wurde im Hüftbereich getroffen und rannte in ein angrenzendes Feld weiter. Der 24-jährige Fahrer fuhr zunächst weiter. Gegen 07.30 Uhr wurde durch einen anderen Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich ein verletzter Rehbock gemeldet. Das Tier musste durch eine Streife erlöst werden. Der eigentliche Unfallfahrer meldete sich erst gegen 15.30 Uhr bei der Polizeiinspektion Obernburg. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz und dem Bayer. Jagdgesetz. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Wildunfälle mit verletzten oder getöteten Tieren unverzüglich beim zuständigen Jagdpächter bzw. der Polizei zu melden sind.

Fahrt unter Drogeneinfluss und Einhandmesser sichergestellt

Wörth am Main - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagmittag gegen 13.10 Uhr ein Ford Fiesta in der Birkenstraße angehalten. Bei der 24-jährigen Fahrerin wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 31-jährige Beifahrer führte ein Einhandmesser mit sich. Gegen beide Personen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfallflucht

Elsenfeld - Am Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr fuhr eine VW Fahrerin auf der Jahnstraße in Richtung Rück. Auf Höhe einer Gaststätte kam ihr ein dunkler, größerer Pkw auf ihrer Fahrspur entgegen. Es kam zu einer Spiegelberührung der Fahrzeuge. Der Unfallgegner fuhr in Richtung Ortsmitte weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 50,00 EUR.

Originalmeldung der Polizei

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.